Netzwerk und Proxy, welche Konfig habt Ihr?

Welche ServerSoftware habt Ihr?

  • W2k mit Jana

    Stimmen: 1 25,0%
  • W2k mit Ken

    Stimmen: 1 25,0%
  • W9x mit Jana

    Stimmen: 0 0,0%
  • W9x mit Ken

    Stimmen: 0 0,0%
  • Linux mit ?

    Stimmen: 0 0,0%
  • W2k mit ICS

    Stimmen: 1 25,0%
  • W9x mit ICS

    Stimmen: 1 25,0%

  • Teilnehmer
    4
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.066
#1
moin moin Loide,

wie bereits in vielen Post's zu lesen war, haben einige von Euch ein kleines Netzwerk zuhause zu stehen.
Mich würde mal interessieren, wie Ihr die Server konfiguriert habt.

Hardware?
Betriebssystem?
Proxy?
Tools?

usw. usw. was für Erfahrungen habt ihr beispielsweise mit Jana oder Ken gemacht? Fragen über Fragen.
Es wäre wünschenswert, mal eine klare Empfehlung für so ein kleines Netzwerk hier im Forum auszuarbeiten. :)

Ich starte mal eine 1. Umfrage zur Software.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
#2
mein Proxy läuft z.Z. mit Win98SE und ICS

macht keinerlei Probleme

vorher hatte ich Jana drauf, da konnte man leider nicht alle GAmes drüber zocken :(

Hardwareseitig ist er wie folgt ausgerüstet

- BilligBoard von PC-Chips (SIS Chipset mit Grafik+Sound onBoard)
- K6-2 400
(hab Board+CPU für 100Mark bekommen - konnte ich nicht NEIN sagen)
- 128MB RAM PC100
- 8x CD-ROM
- Disklaufwerk
- 10/100MBit Realtek Netzwerkkarte

mehr is nich drin - muss ja auch nicht

hab desweiteren noch 4 weitere Rechner am Netz

- 500 K6-2 (Rechner von meiner Mutter)
- 400 PII (hat noch keine 100%ige Aufgabe - mehr zum Testen)
- 1333er T-Bird zum Spielen, Internet, Brennen.......
- 133er Pentium (Dienst-Laptop)

das ganze wird über ´n 16Port-Switch von D-Link vernetzt
den hab ich für 150 Mark von nem Türken auf der Combär gekauft, der Typ wusste gar nicht was er mir da verkauft (hat mich sogar gefragt was man damit überhaupt macht :lol:)
wer weiß von welchem Laster das teil *runtergefallen* ist
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#3
Hmm, nicht ganz richtig deine Umfrage, imho. Ich benutze z.B. Win98 light mit Winroute. Es gibt wohl nichts Besseres als ein Routingprogramm mit NAT wenn man nicht nur surfen will sondern ab und an auch mal ein bischen zocken. Daneben gibt es noch Wingate (heisst jetzt irgendwie anders) und NAT32 und sicher noch andere Programme.
Dazu benutze ich Remote Admin für die Fernwartung, ist gegenüber VNC wesentlich schneller.

Eine klare Empfehlung kann man hier wohl nicht aussprechen, da einige Tools natürlich etwas kosten. Einige Leute wollen nur surfen aber nicht zocken, da sehen die Prioritäten auch anders aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
#4
HW:
Duron 700
256 MB Infineon
Matrox Millenium 2MB
tcommate MoBo (http://www.tcomate.com.tw/) Super Brett, das alles unterstützt was man braucht, WOL, WOM, WOR, STR, POS,...
Einziger Nachteil: VIAKT133 und kein onboard RAID, dafür wars billig.

onboard ide: DTLA 307075 für OS, temp , cache.... und mein alter 4/4/32 Siemes cd-rw.
PromiseU100 4xDTLA 307045 im Raid10
Realtek 8139 Karte für DSL
AllliedTelSyn Karte an 100MBit 8xLongshine Hub
Kein FDD LW (wer braucht sowas noch ;))

Ports:
LPT1: alter Epson Stylus 800 (s/w), weil billig
USB: Epson Stylus Color 670 (Farbe)
COM1: Maus
COM2: US-Robotics Modem (für Faxe)

SW:
Win2000 Server
Win2000 ResourceKit Server
pcAnywhere
CPUCool
Jana proxy 1.46, weil zocken mit t-dsl is nich
Bullshit(?) G6 ftp Server
Symantec WinFax 10

Konfig HW:
Die Kiste reagiert bei mir auf WOL und ROM.
Nach 1h ohne Nutzung fährt die Kiste in Standby.

Konfig SW:
W2k Server hab ich, da dies in punkto Netzwerk etwas mehr kann als w2k pro z.B. Gibt es eine NAT Verwaltung.
Meinen Jana hab ich als http und mail Server konfigriert.
Ist ein gutes tool, wenn man über seinen Server nicht spielen will/kann. einfach zu konfigurieren, mit Bentutzerrechten, Sperrung von Seiten,....
Mit dem pcAnywhere kann man die Kiste auch mal von einem anderen Rechner aus fernsteurern. Ich muss also nicht umbedingt in meine "Serverecke" rennen wenn ich mal was machen will.
Der G6 fto ist mein ftp Server, bietet alles was ein ftp Server braucht: Benutzerkennung, Quotas, Speicherung von IP's, .... .ist übersichtlich und einfach zu konfigurieren.
Mit dem Winfax kann jeder Client im Netz über das Modem faxen, ausserdem empfängt WinFax eingehende Faxe.
Das Resourcekit gibt es auch für die w2k pro Version, in dieser Tool Sammlung sind eine Menge kleiner nützlicher programme drin.

Auf dem RaidArray hab ich alle Progis, tools, mp3s, mp4s usw liegen.
Werde die Büchse von den momentan statischen IP's auf dynamische umstellen, wenn ich mal wieder etwas Zeit habe...


Seit dem 17.12.00 läuft die Kiste bis zu 20h am Tag und hatte bisher noch keinerlei Probleme.


Nachtrag:
die MoBo url: http://www.tcommate.com.tw/ und es ist ad K7TA, nicht zu verwechslen mit dem KT7A!
 
Zuletzt bearbeitet:

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
#5
Meine Empfehlung:

Ich mach dafür mal einen neuen post:)

kleiner Rechner: Duron oder Celeron.
128 MB RAM
MoBo das möglichst viele Erweiterungsplätze hat und auch die ganzen wake on xxx Funktionen unterstützt. Ausserdem sollte es Stanby und Ruhezustand beherrschen.
Eine onboard raid contoller wäre nicht schlecht.
Eine einfache 100MBit Netzwerkkarte , die WOL fähig ist.
Ein kleiner Hub. Einen 8x Hub kann man auch mal auf eine LanParty mitnehmen.
Dann eine ISDN -Karte die WOM fähig ist oder ein Modem an USB oder COM.

Eine schnelle Platte für das OS
und grosse nicht umbedingt schnelle Paltte(n) (über 100MBit Netzwerk fliessen weniger als 15MB/s) für die Programme, mp3, etc...

Software:
Win2000 pro.
Jana ist ein kostenloser proxy
eine Software um die Kiste auch mal remote verwalten zu könne.
(pcAnywhere ist ein gutes aber teures tool)
evtl. ein ftp-Server (Der G6 ftp ist Shareware)


Und am Anfang eine Menge Zeit :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top