Neuer Desktop PC

HappyBub

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
17
Hallo! Da ich eine Microsoft Zertifizierung anstrebe möchte ich einen Desktop PC kaufen, um darauf zu Lernzwecken verschiedene Systeme virtuell zu betreiben. Das soll unter Vmware Workstation geschehen. Zusätzlich soll der Rechner für Office genutzt werden. Die virtuellen Maschinen sind nur Testsysteme und müssen nicht alle gleichzeitig laufen. Es sollte aber möglich sein, 3-4 VMs gleichzeitig zu betreiben. Dabei denke ich an Windows Server, Exchange, Sharepoint, SQL, Hyper-V, Clients etc).

Ich hab mal etwas ausgesucht:
1 x Intel Core i5-4460, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54460)
1 x Gigabyte GA-H81N-D2H
1 x G.Skill Value DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL11-11-11-28 (F3-1600C11D-16GNT)
1 x Samsung SSD 850 Evo 500GB, SATA (MZ-75E500B)
1 x Cooler Master N300 (NSE-300-KKN1)
1 x be quiet! System Power 7 300W ATX 2.31 (BN140)
1 x Dell UltraSharp U2515H, 25" (210-ADZG)
Was sagt ihr dazu? Passt das alles zusammen? Verbesserungvorschläge?

Ich hab auch schon überlegt direkt 32 GB RAM zu nehmen. Bin da aber noch nicht entschieden. Danke!
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
B85 Mainboard mit 4 RAM Slots nehmen. Ab B85M Pro3, kein teures Mini ITX Mainboard in einem großen ATX Gehäuse sondern uATX.
Weil du IGP nutzt: http://geizhals.de/?cat=ramddr3&xf=254_1600~5830_UDIMM1~253_16384~1454_8192~5828_DDR3~5831_DIMM~255_9#xf_top
4 Windows Server VMs mit insgesamt 16GB: vergiss es. Hyper-V unter VMWare nutzen geht nicht. Bei 4 Server VMs würde sich sogar HT nützlich machen.

Bei so einem PC würde ich ein kleines uATX Gehäuse nehmen. Z.B. ein Silencio 352M oder einen Cube.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.436
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.436

HappyBub

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
17
Gut! Und die Verbindung Board/Monitor passt auch?

Welcher WLAN Stick ist empfehlenswert?

PS: Die CPUs mit HT sind mir zu teuer.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.436
Das ASUS B85M-G (C2) bietet folgende Möglichkeiten, um den Monitor zu verbinden: 1x VGA, 1x DVI-D, 1x HDMI 1.4
Der Monitor hat folgende Anschlüsse: 2x HDMI (MHL), DisplayPort 1.2, Mini DisplayPort, 1x DisplayPort-Out

Ich würde da ein Board mit DisplayPort Anschluss nehmen, zB das ASUS B85M-E (C2)
Lt. ASUS wird es von den Abmessungen (24.4 cm x 21.3 cm ) her ins Gehäuse passen.

WLAN: http://geizhals.de/?cmp=877633&cmp=1152006
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.436
Ja, aber lt. Cooltek und ASUS sollte es dennoch klappen.

Das müsste dann ein Kabel wie dieses hier sein: Mini DisplayPort/DisplayPort Kabel Auch das sollte klappen.

Den WLAN Stick kenne ich nicht, scheint aber ok zu sein.
 

HappyBub

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
17
Beim Kabel bin ich nicht sicher, ob das mitgelieferte reicht.

Das Gehäuse hat keinen Lüfter. Muss ich noch einen extra Lüfter kaufen? Und passt die CPU mit boxed Kühler?

Abmessungen (BxHxT): 200x270x224mm • extern: N/A • intern: 2x 3.5", 2x 2.5" • Lüfter (unten): 1x 140mm (optional) • Front I/O: 2x USB 3.0, 1x Mikrofon, 1x Kopfhörer • Gewicht: 1.20kg • Farbe: schwarz, innen schwarz lackiert • Grafikkarten: bis max. 220mm • CPU-Kühler: bis max. 80mm Höhe • PCI-Steckplätze: 3 • Mainboard: bis µATX (bis max. 245x215mm) • Aluminium • Hinweis: bei Einbau eines Lüfters oder µATX-Board entfallen jeweils 1x 3.5" und 1x 2.5"
 
Zuletzt bearbeitet:

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.381
Intels i5-Quadcores sind auch ohne HT zu teuer, zumindest für Deinen Einsatzzweck. Da hättest Du von einem AMD FX-8320E, 8x 3.20GHz, boxed (FD832EWMHKBOX) ab € 124,55 mehr. Dazu Gigabyte GA-970A-DS3P ab € 64,62, Gigabyte GeForce GT 720, 1GB DDR3, VGA, DVI, HDMI (GV-N720D3-1GL) ab € 43,30, Scythe Iori (SCIOR-1000) ab € 24,48 und Rest wie beim Intel-System. Unterm Strich kosten 8 Kerne nur 20 € mehr als vier im Einsteiger-i5.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.436
So ein Gehäuselüfter wäre ganz sicher kein Nachteil, aber:

2,5" Schächte intern: 1 x Boden (entfällt bei Lüfter-Einbau), 1 x HDD-Halter (entfällt bei Micro-ATX)
D. h., da du dann sowohl ein µATX Board, als auch einen Gehäuselüfter verwendest, entfallen die von Cooltek vorgesehenen Einbauplätze für die SSD (und HDD). Da so eine SSD aber quasi unempfindlich ist, kannst du sie zB auch mit doppelseitigem Klebeband an irgend eine freie Stelle im Gehäuse kleben.

CPU & boxed Kühler sind ok.
 

HappyBub

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
17

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.381
Hängt davon ab, was die VMs leisten sollen. Ich weise ner VM gerne zwei Cores zu, bei drei VMs hättest Du beim i5 schon geringere Leistung als beim FX.
 

HappyBub

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
17
Es ist nur zu Lernzwecken. Last im Sinne von Userzugriffen wird es nicht geben. Aber es sollte z. B. ein DC, ein Exchange und ein Client parallel laufen können.
 

rille

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.423
Hängt davon ab, was die VMs leisten sollen. Ich weise ner VM gerne zwei Cores zu, bei drei VMs hättest Du beim i5 schon geringere Leistung als beim FX.
Da besteht aber kein Zusammenhang. Die zwei der VM zugewiesenen Kerne sind dann ja nicht "vergeben" und nicht mehr nutzbar. Im Gegenteil, wenn eine VM zwei Kerne voll auslastet und das auch kann weil anderweitig keine Prozessorzeit benötigt wird, ist das auf dem i5 schneller.
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.381

Serious_Sam

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.467
Ich habe ein 17,3cm Board im Cooltek.
Es passt mit Tray für die Festplatten.

Wenn Du ein breites mATX Board mit 4 RAM Slots nimmst,
dann kannste die HDD-Halterung für 2 Festplatten vergessen.

Ausweg: Festplatten unten am Boden montieren.
Dann geht Dir aber auch der einzige Gehäuse-Lüfter flöten.

Alternative: 17,x cm mATX Board mit 2 RAM Slots oder Sharkoon CA-M.
 

HappyBub

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
17
Du rätst also auch zum Sharkoon CA-M? Zusätzlich zur SSD sollte auch Platz für eine Festplatte sein.

Hat jemand Erfahrung mit der oben genannten Konfiguration bzgl. Lautstärke? Lautlos muss es nicht sein, aber auch kein Brüllwürfel, da ich nur ein Zimmer habe.
 
Top