Neuer Gaming PC für 1000 Euro - Welcher meiner Vorschläge ist der beste?

camel95

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
11
Soooo, mein alter Gaming PC hat leider den Geist aufgegeben und daher muss nun schnell ein neuer Gaming PC her. Ich habe mich bei der Zusammenstellung der Komponenten an der hier im Forum empfohlenen Orientiert (Der Ideale Gaming PC für 1000 Euro https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/) und mir ausserdem die Zusammenstellung von PC Games Hardware angesehen, ebenfalls für 1000 Euro (http://www.pcgameshardware.de/Komplett-PC-Hardware-217554/Tests/Gamer-PC-fuer-Spieler-selbst-zusammenstellen-1028503/4/) nun unterscheiden sich diese beiden Vorschläge in einigen Punkten und da ich mich auch nicht so sonderlich auskenne würde ich gerne mal eure Meinung dazu hören und habe dazu mal den Fragebogen aus dem Forum hier ausgefüllt:


1. Preisspanne?
600-800 Euro

Festplatten brauche ich keine mehr, da ich bereits eine 512 GB SSD (2,5 Zoll) von Medion, eine 3 TB externe Intenso (USB 3.0), sowie eine 500GB Seagate Momentus (2,5 Zoll) Festplatte habe. Das ganze soll dann an einem Samsung SyncMaster FX2490 HD betrieben werden (in Full HD). Tastaur (NoName) und Maus (Razer Naga) habe ich ebenso. Die Tastatur soll dann demnächst auch noch gegen eine hochwertige getauchst werden, hat aber erstmal noch Zeit.

Mit der Preisspanne meine ich, das ich durchaus bereit wäre 800 Euro für die restlichen Komponenten Ausgeben würde, wenn es aber nur 600 Euro werden ist mir das lieber. Dazu muss ich sagen das ich nicht das absolute beste für 800 Euro haben möchte, sondern das was sich vom Preis/Leistungs - Verhältnis am meisten lohnt. So würde ich z.B. keine 100 Euro mehr für eine bessere Grafikkarte ausgeben die 15% mehr Leistung bringt, durchaus aber 50 Euro mehr für eine Karte die 35% mehr bringt. Soll heissen, wenn ich einen guten PC für 600 Euro bekomme oder einen leicht besseren für 800 Euro mit ein wenig mehr Leistung, nehme ich lieber den für 600 Euro.

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- 4 Jahre und mehr.
- 1. Aufrüstungsvorhaben: evtl irgendwann mal mehr Arbeitsspeicher, sollte dies nötig sein.

3. Verwendungszweck?
- 1. Internet, Videos, Filme und alltägliche Aufgaben
- 2. Gaming

3.1. Spiele
- Auflösung 1920x1200.
- am liebsten in "ultra Qualität", für die kommende Jahre bin ich aber auch mit Hoher Qualität zufrieden.
- Ich Spiele nur aktuelle Shooter und ab und zu mal ein Auto Rennen.
- Battlefield 3, Far Cry, CoD


4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Ja ein Gaming Notebook mit unbekanntem Fehler, also irrlevant.

5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
- 1. Mir ist besonders Wichtig das der PC gut geühlt wird da mein alter PC den Hitze-Tod gestorben ist. Ich gebe also gerne zusätzlich Geld aus für bessere Kühlung.

Gedacht habe ich da an einen CPU kühler, häufig Empfohlen von Verschiedenen Quellen wird der Thermalright HR-02 Macho oder von PC Games Hardware soll der EKL Alpenföhn Brocken 2 gut sein. Reicht das, und wenn ja welchen nehme ich?

- 2. Das Gehäuse soll gut vor Staub schützen und der PC insgesamt relativ Leise sein.
- 3. Ich möchte einfach lange Spaß an einem guten PC haben.

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
- Ich würde mir zutrauen den PC selbst zusammen zu bauen, aber Aufgrund der sehr teuren Komponenten möchte ich kein Risiko eingehen und lasse Ihn mir lieber zusammen bauen und haben dann die Garantie das alles einwandfrei läuft. Ich könnte mir nie Verzeihen da irgendwas kaputt zu machen und dann selbst darauf sitzen zu bleiben. Bestellen möchte ich entweder bei Mindfactory oder Hardwareversand. Eventuell würde ich mir auch überlegen den PC von Jemandem aus dem Forum bauen zu lassen, wenn sich der Jenige seiner Sache wirklich sicher ist. (Ich wohne in München Schwabing)

- Kauf in 1-2 Wochen


Letztendlich beschäftigen mich vor allem die Fragen welcher Prozessor und welche Grafikkarte die bessere für mich sind. Dazu habe ich mir die Empfehlungen vom User Nando zu Herzen genommen, da mir diese eigentlich Recht gut gefallen.

800 Euro: http://geizhals.de/?cat=WL-419694 für mich ohne Festplatten 676 Euro
1000 Euro: http://geizhals.de/?cat=WL-419696 für mich ohne Festplatten 874 Euro

Wie viel mehr Leistung bekomme ich da in etwa für die 200 Euro mehr und lohnt sich das?
Und was unterscheidet die oben genannten Konfigurationen von der Empfehlung aus dem Forum (Der ideale Gaming PC) und der von Pc Games Hardware (siehe Oben)?

Schon mal vielen Dank für eure Empfehlungen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Link verbessert)

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.294

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
15.825
Jetzt wartest noch 2 Wochen bis die neuen NVDIA Karten raus gekommen sind bei der GraKa.
Über Board und Ram lässt sich streiten, PCGH empfiehlt eben den höher getakteten - die machen aber auch viel mehr Tests damit, entscheidend wird auch der Preis sein, die Preisspanne ist sehr klein geworden.
 

xSauklauex

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
63
Jetzt wartest noch 2 Wochen bis die neuen NVDIA Karten raus gekommen sind bei der GraKa.
Über Board und Ram lässt sich streiten, PCGH empfiehlt eben den höher getakteten - die machen aber auch viel mehr Tests damit, entscheidend wird auch der Preis sein, die Preisspanne ist sehr klein geworden.
Schneller Ram bringt nur was bei SLI oder einer CPU die durch einen Schnellen Ram besser Performance an den tag legen kann
 

camel95

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
11
Zuletzt bearbeitet:

camel95

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
11

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.481
Kann man so nicht sagen.
Ich würde dir jetzt auch empfehlen lieber eine 2TB Datenplatte zu nehmen, da Preis-Leistung einfach besser sind.
Es ist eh ein wenig die Gretchenfrage, ob jetzt Xeon (entspricht i7 ohne K) mit HT oder eher i5 und übertakten....
Was später dann mal mehr bringt.... Ich weiß es nicht. Ich geh da immer lieber auf Nummer sicher und lass mir alles offen (i7-K)
Aber irgendwo muss halt mal eine Grenze gezogen sein.

​Du kannst auch das NT noch eine Nummer kleiner nehmen, 480W reichen auch dicke!
 

mr.adams

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
151
Hallo came95,

Wie du an den Zusammenstellungen siehst, unterscheiden sie sich praktisch nur in der GraKa. Das sind +- 15% mehr Leistung für +-50% mehr Geld :/. Ich würde dir eher zu der 280x (besseres PreisLeistungVerhältniss) raten und in +-2,5 Jahren wieder eine gute Mittleklassekarte investieren.
Die 280x hat den +-gleichen Stromverbrauch wie die 290 da brauchst du auch kein anderes Netzteil. Also wenn du das Geld hast, ist das teurere BeQuiet sicherlich ne gute investition (hat Kabelmanagement; kannst die unnötigen Stecker abziehen).

Der Prozessor ist jetzt nicht wesentlich schneller als der günstigere i5-4460 beim Spielen, hat aber hyper threading. Damit wirst du sicherlich ein bisschen länger deine Freuden haben (wenn Speile mehr als 4 Kerne bevorzugen, dauert aber noch, bzw kommt es eben aufs Spiel an).

Ich würde an deiner Stelle noch einen dieser Kügler verwenden, da der Boxed weder leise noch besonders gut ist. Broken ECO oder Himalaya 2 von EKL Alpenföhn. (der Himalaya ist allerdings recht hoch da kannst du nicht das DeepSilence3 Gehäuse nehmen)

Und zum Gehäuse: das Fractal Design Define R4 ist sehr gut, schallgedämmt und hat eine ordentlichen Airflow (im Verhältniss zu Dämmung) und ist breit genug für so ziehmlich jeden CPU-Kühler (gibts auch in schwarz oder weiß oder mit Sichtfenster, falls du auf sowas Wert legst).

Festplattenkapazität weißt du am besten was du brauchst etc. Ich persöhnlich benutze nie mehr als 200Gb meiner 600GB. Hab halt nichts großes und wichtiges zu speichern.

Wenn es dir Hilft kannst ja hier nochmal gucken: youtube video 700€ GPC von theGnaalHD. Oder bei Hardwarerat.

Lg Adam
 
Zuletzt bearbeitet: (Link hinzugefügt)

camel95

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
11
Vielen Dank für Tipps. Ich habe mich seit Gestern nochmal durch jede Menge Artikel und Testberichte gekämpft und würde das hier als meine Finale Aufstellung vorschlagen:

http://geizhals.de/?cat=WL-461800

Ich habe mich dabei für den besseren Prozessor und die schlechtere Grafikkarte entschieden, da ich diese dann ggf. in ein paar Jahren leicht gegen eine neue Austauschen kann und Sie das bessere Preis/Leistungs- Verhältnis hat, wie Mr.Adams mir empfholen hat.

Festplatten brauche ich wie im ersten Beitrag erwähnt keine mehr, da ich bereits eine 512 GB SSD, sowie eine 3 TB HDD Extern besitze.

CPU Kühler habe ich den EKL Brocken 2 genommen, da dieser laut Testberichten dem Brocken ECO überlegen ist und nur 10 Euro mehr kostet.

Beim Gehäuse würde ich gerne das Nanoxia Deep Silence 3 nehmen, da mir dieses optisch und vom Preis her sehr zusagt, wenn da alles aus meiner Wunschliste rein passt würde ich das nehmen.

Beim Netzteil habe ich mich für ein relativ Billiges entschieden, des Preises wegen, soll aber laut dem Forum hier in Ordnung sein?! Und bei der Größe dachte ich mir das ich mit mehr Watt schon mal für eine eventuell später ausgetauschte Grafikkarte vorsorge. Also zu viel Watt ist doch nicht schlimm oder? Eher zu wenig?

Wenn da nun alle Komponenten gut miteinander harmonieren (vor allem Mainboard zu GraKa und CPU) , würde ich das so bestellen. Was sagt Ihr dazu?
 

mr.adams

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
151
Hallo Camel95,

Ich denke, dass deine Zusamenstellung so voll in Ordnung ist. Der CPU Kühler ist eigentlich ein bisschen überdimensioniert (mit Kanonen auf Spatzen geschoßen) da du eh nicht übertacken wirst, aber so bleibts auch schön kühl und leise ^^.
Dein gewähltes NT ist auch voll ausreichend was die Leistung angeht, schön effizient und nicht überteuert.

Vielleicht fällt jemadem anderen noch was zum Mainboard ein (nicht mein Fachgebiet), aber ich denke, dass da alles passt.
Von mir kriegst du ein ok und go :).

lg Adam
 
Top