Neues Board, Wofür sind 64bit PCI-Slots?

Raccoon

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
28
Neues Board

Hallo erstmal,

bin gerade dabei von einem neuen Board zu träumen,
und dabei auf jenes welches(Tyan Tiger MP, 2x Sockel A, AMD76xMP,
ATX, DDR) gestoßen.
Nun meine dumme? Frage: Was fang ich den mit einem
64 PCI Slot an.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Also...

Zuerst einmal habe ich deinen Thread in unser Mainboard-Forum geschoben, da gehört er nämlich hin. ;)

Wenn du viel Geld hast, kannst du dir so ein Board kaufen, aber viel bringen wird es dir nicht, wenn du mit dem PC nur zocken willst (oder wenn zocken das Aufwendigste ist, was du damit tun willst -> sehr wahrscheinlich!)
Was man mit einem 64Bit PCI-Slot macht? Na ein 64Bit PCI-Device reinstecken! Davon gibt es zur Zeit nur wenige, für den Privatkunden sind die auch noch völlig uninteressant.

Ob dir ein XP Dual-Board was nützt, ist fraglich. du brauchst schon Linux oder wenigstens Windows 2000/XP, um beide CPUs zu nutzen, Spiele werden es zu 99,9% nicht tun (Quake 3 und Spiele mit dessen Engine sind die Ausnahme).
Willst du eine preisgünstige Alternative, gibt es auch noch Boards mit KT266A oder auch den SiS735-Chipsätzen. Über das ECS K7S5A mit SiS735 ist hier bereits sehr ausführlich diskutiert worden. Vielleicht hilft dir das ja weiter...
 
Zuletzt bearbeitet:

Raccoon

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
28
hallo,

danke für die aufklärung.
das ECS K7S5A werd ich mir mal anschauen.
 

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
ECS Boards

Ich hatte demletzt mit ECS Boards (VIA Chipsatz für P6 Bus) zu tun und kann dir wirklich nur abraten. Die Boards sind der letzte Müll. Es handelte sich um eine ganze Lieferung für einen kompletten PC Raum. Zum einen wurden Boards unterschiedlicher Revisionsnummern angeliefert und dann war da noch das Problem mit den SCSI Controllern. Auf dem einen Board funktionierten sie, auf dem anderen Board nicht (unabhängig von der Revision). Und das war ein Adaptec SCSI Controller. Also, was haben wir gemacht? Alle Boards zurückgeschickt und gegen ASUS CUSL2-C getauscht. Mit den ASUS Boards gabs überhaupt keinen Ärger. Alle waren in Ordnung und es gab keinerlei Hardwarekomplikationen. Also mein guter rat an dich:

Finger weg von den ECS Billigboards !!!
 

Raccoon

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
28
ECS Boards

Hallo,

es scheint ja wirklich sehr unterschiedlich
Meinungen zu ESC Boards zu geben.
Wobei ich dazu anmerken sollte:" ich hatte bis vor kurzem
ein A7V133 " Wir beide konnten uns überhaupt nicht
leiden! ASUS Nein Danke!
Ich werd jetzt erst mal warten. KT266A.
 
U

Unregistered

Gast
@Raccoon


also was du in 64 Bit PCI-Slots reinstecken kannst ?

- das wären zum einen SCSI-Raid-Controller ( Preise ab ca. 2000 DM aufwärts)

- dann Gigabit-Netzwerkkarten (auch ab 600 DM aufwärts)

- und natürlich andere Karten die ein Home-PC normalerweise nie zu sehen bekommt

==> generell also PC Komponenten die in einem Privat PC eigentlich nichts zu suchen haben (und Aufgrund der hohen Preise dort auch so gut wie nie anzutreffen sind), man findet sie zum einen in Workstations (nicht zu verwechseln mit Arbeitsplatz PC's !!!), und zum anderen in Servern der oberen Einsteigerklasse

===============================================

@Lord Kwuteg



hast recht so ein Bord nützt einem nur unter SMP-Betriebssystemen etwas : also Linux, win2k, winxp , etc.

allerdings würd ich abraten in das board en athlon xp zu setzen !!
es gibt derzeit nur den athlon mp mit max 1200 mhz und der kostet derzeit rund 600 DM !!!!!!!!!!
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
@Moonstone
Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Es mag sein, daß ECS *Billigboards* produziert, aber von SiS sagt man auch, daß sie *Billigchipsätze* produzieren. Nun gibt es ein Board von ECS mit SiS-Chipsatz (SiS735), eben jenes K7S5A.
Das Billigste vom Billigen sollte man meinen, jedenfalls mit Abstand das Billigste, was DDR-Speicher und die schnellen Athlons frißt. Ich habe diesem Board eine Chance gegeben und muß gestehen: Es ist gut.
Es ist sogar richtig gut. Es hat alle meine Erwartungen in puncto Stabilität und Performance übertroffen und macht dazu noch meine Ethernet-Karte überflüssig (LAN on board, SiS900).

Und jetzt erklär mir mal, Moonstone, warum du dich erdreistest, solch ein Urteil über eine Hardware zu fällen, die du noch nicht einmal aus der Nähe gesehen hast!
Natürlich kann man für jeden Zweck ein Asus-Board bekommen, aber wenn ich deren Preise sehe, tränen mir die Augen! Außerdem ist die "unvergleichliche Stabilität und Problemlosigkeit" der Asus-Produkte eine Legende.
Da hier von AMD-Plattformen die Rede ist, empfehlen sich ohnehin andere Anbieter wie zum Beispiel MSI, Epox, Abit - oder eben ECS Elitegroup.
Wenn du also keine konstruktiven Vorschläge machen kannst, dann schreib dir das hier hinter die Ohren und schweig still.
 
Top