Notebook für die Schule

Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
825
#1
Guten Morgen zusammen,

ich suche für die Tochter einer Feundin ein Notebook für die Schule. Das Notebook darf bis max. 400 Euro kosten. Bildschirm sollte FHD haben, eine SSD wäre toll, aber kein unbedingtes muss. CD/DVD Laufwerk sollte integriert sein.

Notebook wird für die Schule genutzt (Word, Excel und PowerPoint) und zum Filme gucken, sowie YouTube usw. Spiele eher einfache wie Minecraft usw.

Bin bei Laptops leider nicht auf den aktuellen Stand, hoffe Ihr könnt helfen

Greets
Nexarius
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.703
#2

AlanK

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.876
#3
Gebrauchtes T460?
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
9.676
#4
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.375
#5
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.808
#7
Grundsätzlich muss dir bewusst sein, dass 400€ in Sachen Neugeräte das billigste vom Billigen ist und es quasi nur Murks gibt. Ab ca 600€ fängt es an „ok“ zu werden. Gute Alternativen für wenig Geld sind dann eben gebrauchte ehemals HighEnd Business Geräte. Die sind einem <400€ Neugerät in fast jeder Hinsicht überlegen.
Sehe ich nicht so. Für 400€ bekommt man durchaus ganz brauchbare Geräte. Es kommt ja auch darauf an was ich machen möchte. Habe auf der Arbeit und bei Kunden etliche Geräte dieser Preisklasse. Und ich finde damit lässt sich ganz gut arbeiten.

Ansonsten würde ich wohl auch eher ein Refurbished Gerät kaufen. Da gibt es ja etliche Shops.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.399
#8
Genau solche Vorschläge kommen, wenn man die Anforderungen zu pauschal nennt bzw. gar keine Grenzen setzt. Wenn noch 10 weitere Personen etwas verlinkten, hast den gesamten Geizhals Warenkorb.

Für meinen Geschmack fehlen wichtige Angaben bzw. Eingrenzungen:
- Displaygröße:
Gute Augen? -> 10-13 Zoll
Schlechte Augen? -> 15 Zoll
Was will sie überhaupt? -> xx Zoll!

- "Spiele" ist eine sehr komplexe Sache. Ein gutes Schulnotebook ODER einen schlechten Allrounder?
Beides gibt es nicht... dann lieber Notebook für die Schule zum Arbeiten und Zuhause den gewohnten? PC für den Rest. 400 Euro sind nämlich sehr wenig für einen Allrounder.

- Farbe:
Ja, das ist eine wichtige Frage für manche Menschen! Manche wären mit einer bestimmten Farben unzufrieden oder würden sich unwohl fühlen, vor allem Schüler können solche "Probleme" haben. Ich wollte als kleines Kind keine "Mädchenfarben" haben. Meine Nichte möchte auf keinen Fall silberne Dinge.


Mir diesen wenigen Faktoren, kannst du selbst deine Auswahl schon mal in Geizhals eingrenzen.
Und wenn Extras hinzukommen wie beispielsweise um 180° Grad neigbares Display, um in bestimmten Positionen im Bett oder auf der Couch einen Film anzusehen, werden es noch weniger Geräte.
Dann kann man nicht unbedingt gewollte Extras hinzufügen, bspw. neuere Standards wie USB 3.0, etc.
Oder man sieht wie viel Luft für eine dedizierte Grafikkarte übrig bleibt, um auch für Spiele möglichst viel Leistung zu haben.

Und schon sitzt man vor ~5 Geräten und fragt dann im Forum, welches der Geräte besser ist.
So wäre es meiner Meinung nach sinnvoller.
 

Nexarius

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
825
#9
@ all,

danke für die schnellen Antworten. Ich habe Euere Empfehlungen weiter gegeben. Welches Sie sich holt, weiß ich noch nicht. Zumindest hat Sie jetzt Geräte zur Auswahl.

Greets

Nexarius
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
2.677
#10
Sehe ich nicht so. Für 400€ bekommt man durchaus ganz brauchbare Geräte. Es kommt ja auch darauf an was ich machen möchte. Habe auf der Arbeit und bei Kunden etliche Geräte dieser Preisklasse. Und ich finde damit lässt sich ganz gut arbeiten.
Neu für 400€ brauchbar ja, aber unter 400€ gibt's nicht mehr viel Auswahl, insofern ist man dann schon beim billigsten vom billigsten.
 
Top