Notebook mit Paralleler/Serieller Schnittstelle

Olunixus

Commodore
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.584
Hi,
ich suche einen Arbeitslappi für mich. Es geht praktisch ausschließlich um Office und Mikrocontroller-proggen. von daher keine ultra-kiste. mein problem: Das gerät MUSS eine Parallele (25 Pol. D-Sub) und eine Serielle Schnittstelle haben, dass ich mit meinen Mikrocontrollern arbeiten kann. Adapter für USB kommen aus kompatibilitätsgründen nicht in frage. ich dachte so an 15" und genug power dass winxp drauf läuft.
habe bereits gegooglt aber leider immer nur geräte/verkaufsportale gefunden, die keine serielle und parallele schnittstelle haben/nicht anbieten. habe auch bereits den tipp verfolgt nach professionellen laptops zu gucken. denn diese haben oft diese schnittstellen (auch heute noch!). leider werde ich dort nicht fündig, und wenn dann richtet sich das (wer hätts gedacht) meistens an unternehmen und fängt bei 700-800 euro an. soviel wollt ich eigentlich nicht ausgeben. wollte es -so billig wie möglich- halten. OS habe ich noch von nem alten rechner, das bräucht ich also nichtmal. beim prozzi gehts lediglich in richtung bis 1,5GHz und beim Ram würden sogar 512 MB reichen, grafikkarte brauch ich praktisch keine ;)^^ winxp gibt sich ja mit recht wenig zufrieden. kennt jmd gute portale bei denen man solche geräte kaufen kann - gerne auch gebraucht. klingt jetzt vllt komisch, aber obwohl ichs möglichst billig halten will wollt ich schon ein marken-gerät, da ich mir probleme wie "bildschirm wackelt, oder bleibt nach 2 monaten benutzung nichtmehr in dem winkel wie ich ihn einselle stehen" oder "tasten fallen aus der tasta raus/ sind locker" nicht haben will. was ich halt noch brauche ist LAN, USB und nen anschluss an externen bildschirm, das sollte aber standardmäßig vorhanden sein^^ WLAN wäre praktisch, aber nicht zwingend erforderlich. akkulaufzeit sollt mind. 3 stunden betragen. ne laptoptasche kriege ich irgendwoher^^

ganz schön viel text, wie ich so festelle - wär trotzdem cool wenn jmd. konkrete vorschläge hatt :)

Danke
Olu
 

Jawbreaker87

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
581
Zuletzt bearbeitet:

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.696
Zuletzt bearbeitet:

Olunixus

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.584
DANKE :daumen:

also auf lapstore hat mich google nicht geführt - schade :/

@Athlonscout

ich hab nicht umsonst geschrieben, dass ich KEINE adapter will ... danke, dass du mich nochmal darauf hinweist, dass es sowas gibt.

@supastar
leider zu teuer :/

@ minimax und jawbreaker

genau sowas hab ich gesucht! das von IBM und das von Dell gefallen mir sehr gut, das von dell sogar noch mehr - neuerer wlan- und lan-standard, usb 2.0 :) danke euch beiden

werde jetzt - nachdem auch ich lapstore kenne - da erstma stöbern :) hab so im preislichen 100-200 euro im auge gehabt, das passen die beiden bisherigen vorschläge super rein^^ gut, das mit dem akku könnt evtl blöd werden, aber naja, bei weniger als 20 mins igbts ja ersatz, und zur not bin ich nicht umsonst angehender elektroniker, da lässt sich bestimmt auch was basteln :)
hat schon jmd. erfahrungen mit lapstore gemacht?

danke
Olu
 

Jawbreaker87

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
581
gerne gerne ;)
Ich habe bei den für die Arbeit bestellt... da ich ohne HDD bestellt hatte aber win Lizenzen haben wollte haben die das nicht so toll hin bekommen und ich habe den auf die Füße getreten.
So war es aber ein netter kontakt und hat auch relativ schnell geklapt so 2 3 werk tage waren es glaube ich.
Ich bin gelernter Kommunikationselektroniker der Fachrichtung Informationstechnik und ich empfehle dir versuch da nichts zubasteln.... Lieber was kaufen kommt dich im endefekt günstiger :)
 

Olunixus

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.584
ich lern grade für geräte und systeme :D das hieß früher ma kommunikationselektroniker ;) ... d.h. jetzt aber nicht, das ich mir da direkt nen akku dazubestellen sollte - oder? denke ma das die akkus trotzdem gut halten; klar - man kann immer ma bei gebruachten ein zu stark gebrauchtes teil erwischen^^ der sollte halt schon n paar schulstunden überleben ;) hm... da fällt mir auf: dann muss ich ja an nen fensterplatz an die steckdose :-) ^^ evtl nehm ich auch eins von denen, wo bereits winxp vorinstalliert ist, denke 40GB HDD reichen locker^^ hatte kurzzeitig auch an ne SSD gedacht, aber da kam dann der gedanke: "kauf dir doch gleich ein gerät für 300 euro" :D

hast du dort gebrauchtware genommen? wenn ja: wie gut is die noch so im schnitt? weil wie gesagt, will nicht, dass da dann die tasten wackeln, oder der bildschirm nicht richtig fest ist und dauern zuklappt :D

-- edit --

so, habe die 3 kandidaten zur auswahl - rest ist entweder zuuu teuer, oder hat nicht die gewünschten schnittstellen, oder ich hatte was anderes zu meckern :)^^

Nummer 1
Vorteile:
- 1GB RAM
- leicht
- OS bereits installiert (weiss nicht, ob ich das XP, das ich noch da habe für nen anderen rechner brauche)
- 4x USB 2.0

Nachteile:
- teuerstes Gerät
- 14,1"

Was ist das eigentlich für ne Grafikeinheit?!
Sind hier bereits alle Treiber installiert? oder einfach nur OS drauf und ab zum kunden?

Nummer 2
Vorteile:
- 1GB RAM
- größtes Displax 15,4"
- zählt die Centrino-CPU als vorteil?
- 2xCardBus PC-Card Steckplatz

Nachteile:
- schwerstes Gerät
- 2x USB 2.0

Was ist das eigentlich für ne Grafikeinheit?!

Nummer 3
Vorteile:
- mit abstand billigstes Gerät
- leicht

Nachteile:
- 14,1"
- 512MB RAM (oder reichen die wirklich aus, auch wenn man ein paar docs und so offen hat?)

Machen die 1,6 bis 1,73 GHz bei der CPU viel aus?
Warum wird beim lieferumfang das Optische Laufwerk mit aufgezählt?

jaja, fragen über fragen; wäre über antworten und empfehlungen dankbar :)
 
Zuletzt bearbeitet: (Kaufauswahl eingefügt :))

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.696
Was das für ne Grafikkarte ist, ist doch egal, hauptsache, sie macht ein Bild, und das wird sie hinbekommen ;-)
Es dürfte sich jeweils um eine Intel GMA 900 handeln.

Die CPU-Geschwindigkeit brauchst du nicht zu beachten, meist dümpelt das Teil weiterhin im Idle rum und bei Belastung merkst du kaum nen Unterschied...

Treiber dürften soweit alle aufgespielt sein, will sollten die sonst testen, ob alles funktioniert? Die geben schließlich 12 Monate Gewährleistung drauf (müssen sie ja).

Centrino-CPUs sind es alle (Pentium M), Centrino steht aber eigentlich dafür, dass CPU, Chipsatz und WLAN-Modul von Intel stammen.

Das zweite hat die höchste Auflösung, was am meisten für das Gerät spricht, dafür ist es aber auch verhältnismäßig schwer (1 kg zusätzlich), zudem deutsches Tastaturlayout nur durch Aufkleber (was aber wohl verschmerzbar ist (außer evtl geteilte Enter-Taste), dafür aber eben 4x USB (keine Ahnug, was du anschließen möchtest.) und ein DVD-Brenner (weiß nicht, ob du den brauchst oder ob ein Combo-Laufwerk reicht).

512 MB RAM sind sehr knapp (auch ewnn zumindest nix für die Garfikkarte weggeht), könnte man natürlich erweitern, leider mit 2x 256 MB nur schwer, somit würde ich mir das überlegen.

Zumal die ersten beiden mit Garantie ausgeschrieben sind, das 3. aber nur mit Gewährleistung (evtl ein Problem nach 6 Monaten).
Wenn man ca. 30 € für die XP-Lizenz rechnet, fällt das letzte fast von alleine weg (kleinere HDD, Garantie, vorinstalliert, 512 MB RAM zusätzlich, 2x USB mehr, Prozessor und Grafikkarte dürften sich ziemlich ausgleichen, außer ATI hat vllt den besseren Treiber) zumal es ein älteres Modell als das 1. ist (zumindest dem Namen nach).
 
Zuletzt bearbeitet:

kenen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
55
Es gibt zumindestens auch für die Thinkpads der Reihe T60/T61 noch die Möglichkeit über einen Ultrabay Adapter (d.h. ggf. Verzicht auf CD/DVD Laufwerk oder Zusatzakku) an sowohl Parallel, als auch Seriell (beides gleichzeitig) zu kommen. Hier wäre zum einen Einblick in Richtung ebay und thinkpad-forum.de hilfreich.


Eine weitere vom Notebook unabhängige Möglichkeit wäre die Nutzung eines ExpressCard zu Parallel/Seriell Adapter für ~25€, z.B.: http://geizhals.at/deutschland/a531763.html
 

Olunixus

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.584
sowas gibts also auch^^ ka, zählt das nicht uach als adapter?^^

denke ich nehme Nummer 1 oder Nummer 2 ... :/
kann mich nicht entscheiden^^ an USB-geräten kommt auf jedenfall immer eine usb maus, und ein USB-stick ... wenn dann noch irgendwas kommt wirds eng, bei dem gerät mit nur 2 ports^^ müsste da dann halt noch nen USB-Hub dauernd mitschleppen ;) - oderh alt maus ausstecken :D den DVD-Brenner brauch ich nicht, von daher... weiss nicht, wie stark sich die 3,3 cm mehr diagonale auswirken - beide bildschirme sind im verhältnis zu meinem 37"er klein ;) habe ausserdem habe ich bei nummer 1 bereits das OS fertig, und muss mich nicht selbst um treiber usw. kümmern :) und die 20 euro mehr sollen jetzt auch nicht das problem darstellen, bekomme dafür ja 2 USB-Slots, fertig installiertes und startbereits OS, und 1kg weniger gewicht mit ^^ wollte ausserdem zum notebook nichtmehr viel dazukaufen und nachrüsten, weshalb auch die Thinkpads direkt rausfallen - zumal die wieder n gutes stück mehr als 200 kosten... wie das mit dem tastaturlayout aussieht weiss ich jtzt auch nicht; nicht, dass ich irgendwann das problem habe das sich das layout umstellt, und ich dann auf einma n englisches hab :D

muss ich mich da irgendwie anmelden, oder wie kann ich da bestellen? habe da noch keinen "account erstellen" button gesehen :D hat sonst noch jmd erfahrungen mit dem shop gemacht? btw: gibts da probleme, wenn ich dort bestelle, per nachname zahle aber noch keine 18 bin?
 

Jawbreaker87

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
581
Ich habe bei den Gebrauchte Dell D620 gekauft und bin mit dem zustand zufriede, die Geräte sehen gut aus haben halt kleine kratzer aber das ist alles im normalem Rahmen gewesen. Deutsches Layout durch aufkleber ist auch nicht schlimm man kann es halt sehen das es aufkleber sind aber die halten auch gut.

EDIT:
was ich vergessen habe. Ich habe neue Akkus für die Geräte gekauft um auf Nummer sicherzugehen, deswegen kann ich dir nichts zu den Akkus sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

xDream

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.490
Es gibt zumindestens auch für die Thinkpads der Reihe T60/T61 noch die Möglichkeit über einen Ultrabay Adapter (d.h. ggf. Verzicht auf CD/DVD Laufwerk oder Zusatzakku) an sowohl Parallel, als auch Seriell (beides gleichzeitig) zu kommen. Hier wäre zum einen Einblick in Richtung ebay und thinkpad-forum.de hilfreich.
Ich kenns bei denen nur per Docking Station, und da macht zumindest die serielle Schnittstelle mit manchen Geräten Probleme.

Das ein Serieller Anschluss an einem Gerät ist heißt nicht, dass dieses eine echte serielle Schnittstelle hat, also aufpassen. Manche Hersteller haben gerade bei neueren Geräten die alten Schnittstellen ebenfalls über USB-Lösungen integriert, halt intern, ändert aber nichts an den Kompatibilitätsproblemen.

Recherchier lieber ganz genau ob das bei den Centrinos der ersten Generation nicht auch der Fall ist, sonst kanns böse Überraschungen geben.

Bis zu den Pentium 4 Mobile weiß ich, dass Parport und RS232 noch echte Hardware waren.
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.696
Also Kompatibilitätsprobleme kenne ich bei echten Schnittstellen nicht (anders sieht es bei Express-Card-Adaptern oder USB-Adaptern aus, vor allem RS-232 macht hier durchaus gerne mal Probleme), zumindest nicht von Business-Geräten.
 

xDream

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.490
wie bereits gesagt:

nur weil die schnittstelle im gehäuse integriert ist bedeutet das nicht, dass es nicht trotzdem ein usb adapter ist.

beim t61 ist es definitiv keine native lösung, sondern usb.
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.696
Gut zu wissen...
 

Olunixus

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.584
xDream, danke für den Hinweis - habe darüber garnicht nachgedacht... ich werd da nochma googlen, um sicher zu gehen - oder kann mir jmd sagen ,ob die hier das via intern USB gemacht haben?^^ ich kanns mir eigentlich nicht vorstellen, aber wenn doch hab ich n problem^^ steht das irgendwo, oder müsst ich dann direkt beim Händler fragen und auf ne ehrliche Antwort hoffen?
 

xDream

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.490
such am besten mal bei den Features der Chipsätze selbst. Also sprich ob der Intel XY noch RS232 oder ParPort kann.
 

Olunixus

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.584
uffz... also den treiber hab ich :D - nur woher kriege ich den chipsatz? oO
 
Top