P4 3,0Ghz auf Asrock P4I45E läuft nicht mit vollem Takt.

Blitzcoder

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
94
Hallo, ich habe ein Problem. Ich betreibe einen Intel Pentium 4 3,0 auf einem Asrock P4I45E Mainboard. Ich habe PC3200er 1GB Ram, der sich aus 2x512MB zusammensetzt. Nun läuft mein Prozessor aber nur mit ca. 2,5 Ghz. Wenn ich einen der Riegel entferne, ist es genauso. Bei meinem alten Prozsessor, einem P4 1,6 Ghz lief alles Problemlos. Wenn ich im BIOS den FSB auf manuell setzte, kann ich den prozessor bist ca 2,7 Ghz hochtakten, sonst wird er instabil. Den Multiplikator kann ich leider nicht verändern, er steht immer auf lock und steht fest. Ich habe die neuste Bios Version. Also, kann ich das irgendwie beheben?
Danke im Vorraus.

MfG Blitzcoder
 

enzor

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.428

Blitzcoder

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
94
Nein, es ist schon ein 3Ghz Prozessor. Er sagt auch, wenn der FSB auf Auto steht, 3Ghz beim Booten. Aber die hat er nicht.
 

Dexta

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
1.071
Also unterstützt wird die CPU aufjedenfall. Hab mir mal die Seite von Asrock zu dem Mainboard angeschaut:

http://www.asrock.com/product/P4i45PE.htm

http://www.asrock.com/support/CPU_Support/show.asp?Model=P4i45PE

Hast Du wirklich die neuste Bios-Version 3.10 drauf? Achte nochmal beim nächsten Boot darauf!

Mit wieviel MHz Front-Side-Bus lief Dein vorheriger Pentium4 1,6 GHz? Waren es da evtl. 533 MHz? Dein neuer Pentium4 3,0 GHz wird mit sicherheit auf 800 MHz Front-Side-Bus laufen (Prescott oder Norhtwood ?). Da auf der Seite von Asrock zu dem Mainboard in der Produktbeschreibung ... FSB 533MHz, Max. 800MHz(over-clocking) ... steht, kann ich mir vorstellen, dass sich die 800 MHz nur Manuell einstellen lassen.
 

Blitzcoder

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
94
Ja, beim alten waren es 533Mhz, aber den Jumper habe ich längt verstellt. Die neuste BIOS Version habe ich sicher. Meiner ist ein Presscot.
 

Blitzcoder

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
94
Also, ich Handbuch lag ein Zettel auf dem stand "3,0Ghz and 2,8 Ghz P4 CPUs(Presscott) have been succesfully tested on this board" oder so ähnlich.
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.147
Ich befürchte, dass es doch an Deinem Speicher liegt. Das Board respektive der Chipsatz scheint nicht von Haus aus auf 200Mhz spezifiziert zu sein. Das funktioniert nur im Übertaktungsmodus, wie es die ASrock-Seite ja auch hervorhebt, außerdem steht da folgendes:

P4i45PE at FSB 800MHZ over-clocking mode supports one DDR400 module.

Wechsel die beiden 512er gegen einen 1GB-Riegel aus, dann sollte es funktionieren mit dem 200Mhz-FSB. Oder versuche mal, den Speicher manuell auf DDR333 zu stellen, bevor Du den FSB anhebst.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Blitzcoder

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
94
Also ich kann im BIOS den RAM auf DDR300 setzten. Bei 200Mhz FSB läuft er dann absolut gar nicht(Bluescreens, die so schnell verschwinden, dass man nichts lesen kann.) Im Moment steht er auf 190Mhz und läuft stabil.

MfG Blitzcoder
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.147
Was passiert bei einem noch niedrigeren Speicherteiler? z.B. DDR200 oder DDR266?
 

Blitzcoder

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
94
Geht nicht, das BIOS ist das schlimmste, was ich jeh gesehen habe. Ich kann nur DDR300(150Mhz), DDR400(200Mhz) und Auto einstellen. Und dann natürlich noch die Timings, welche aber keinen grossen Unterschied machen.
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.147
Dann heißt es wohl: entweder Riegel tauschen (beide 512er gegen einen 1GB), Board tauschen oder mit 190Mhz FSB leben. Immerhin klingt das doch schon besser als 170 ... :freak:
 

Blitzcoder

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
94
Das stimmt wohl. Nur mit dem Aufrüsten habe ich im Moemtn so ein Problem. Wenn, dann würde ich ein Board nehmen, was Sockel AM2 oder 775 hat. Und dann müsste es PCI-E haben. Und DDR2. Und das wird dann teuer. Neues MB, neue CPU, neue Graka, neuer RAM.
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.147

m3phist0201076

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.796
Leb erstmal damit und spar ne weile.

Anfang nächsten Jahres bekommst bestimmt ein günstiges Core2Duo System zusammen.
 

Blitzcoder

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
94
Günstig bestimmt, aber bestimmt immer noch zu teuer. Allerdings jobbe ich in einem Computerladen, wenn ich Glück habe kann ich meinen Presscot gegen einen Northwood austauschen...
 

m3phist0201076

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.796
Schau dir doch die CB-News an!

Die CoreDuos werden im Preis stark fallen.

Es muss ja nicht das teuerste Board, RAM oder GRAKA sein um was vernünftiges zu haben.
 

Blitzcoder

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
94
Naja, ich werde man sehen. Ich brauche vor allem RAM CPU und Graka(Viel mehr bleibt ja nicht übrig). Ich spiele eben öfter mal, und vor allem modelliere ich und bearbeite Fotos.
 
Top