PC aufrüsten auf AM4 was muss ich beachten?

unamed100

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
Hallo ComputerBase Community,
Ich habe vor meinen PC aufzurüsten auf die "aktuelle Generation", falls dieses Thema schon existieren sollte entschuldige ich mich, aber ich habe weder über Google noch über die Suchfunktion im Forum ein vergleichbares Thema entdeckt.

Erstmal zu meinem aktuellen PC falls es jemand interessiert:
Prozessor: AMD FX(tm)-8350 Eight-Core Processor (Black Edition)

Windows 10 (64 Bit) Build 1803

Grafikkarte: ASUS ROG STRIX NVIDIA GTX 1070 Ti GAMING

RAM: 12Gb (a 3x 4Gb Riegel D3 4GB 1600-999 Ripjaws GSK)

Motherboard Model: GIGABYTE 970A-DS3P FX

Festplatten: HDD: Samsung HD203WI 2TB
SSD: SanDisk SSD Plus 240GB (für System)


Zu meiner Frage:
Was muss ich beachten wenn ich von meinem jetzigen System aufrüste?
Also muss ich beispielsweise das System formatieren oder ist das "Plug&Play"?
(Neue Teile:
Prozessor:AMD Ryzen 7 2700X WRAITH 3700 AM4 BOX
RAM: G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3200 Kit
Mainboard: GIGABYTE X470 AORUS ULTRA GAMING)


Vielen Dank für die Hilfe im Voraus :)
 

snipe1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
439
Kannst es versuchen ohne Neuinstallation, müsste klappen.
 

Silverangel

Erzengel
Moderator
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
10.288
Prinzipiell P&P.
Man kann aber nicht voraussehen, ob dennoch dein Windows dann zicken macht.
Eine Neuinstallation ist prinzipiell immer anzuraten. Heisst aber nicht, dass es nicht auch ohne problemlos läuft.
Nur eben darauf einstellen, so dass man das nötigste dafür zur Hand hat wenn man es benötigt.
 

maxxbln

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
692
Da du sehr wahrscheinlich auch ein altes Netzteil hast, würde ich das auch neu holen. Anstatt des teuren X470er tuts auch ein B450er Board. Neu installieren wäre schon durchaus sinnvoll bei soviel neuer Hardware.
 

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.861
Wenn man Mainboard und CPU tauscht sollte man Windows neu aufsetzen. Ich sehe im übrigen keinen mehrwert eines 150€ Mainboards. Ich gebe folgendes zu bedenken:
1. ein B450 Chipsatz hat kaum nachteile (hier könnte man z.B. ASUS TUF B450-Pro Gaming oder Gaming Plus habe die µATX variante des B350 und bin extrem zufrieden)
2. auch ein günstigeres X470 MB ist möglich
 

styletunte

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.050
Bei dem Wechsel wirst Du nicht neu installieren müssen. Wenn das System nicht vermüllt ist, wird es problemlos weiter laufen.

Ein X Board ist beim 2700x schon zu empfehlen, weil es mit dem XFR Boost besser zusammenarbeitet und Du minimal mehr Takt erreichst.
 

nicK--

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.022
Eine grössere SSD kaufen und Spiele auch auf SSD installieren, die HDD als Datengrab für Fotos, Musik Dokumente etc...
 

bensel32

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.496
Ich wechsel sehr häufig Hardware in meinem Rechner. Seit Windows 8 kenne ich es defacto nicht mehr, das ein System nach Umbau nicht mehr laufen würde. Selbst unter Windows 7 hatte ich nur einmal Probleme.

Also-> Zusammenbauen->Systemplatte rein->starten->staunen ;)
 

Sahit

Commodore
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.861
Ein X Board ist beim 2700x schon zu empfehlen, weil es mit dem XFR Boost besser zusammenarbeitet und Du minimal mehr Takt erreichst.

Da hätte ich mal gern ne Quelle zu. Also das hier ist so das was ich auf anhieb gefunden habe
Ganze 2 Punkte mehr im Cinebench da lohnen sich die 30-50€ mehr für nen X470 ja richtig ;)

Ich kann nur davon abraten bei CPU und Mainboardwechsel Windows nicht neu zu installieren. Sowas macht man einfach nicht. Es muss zwar nicht zu Problemen führen kann aber. Auf die 1h mehr arbeit ist dann eh geschissen.
 

unamed100

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
Vielen Dank für die schnellen Antworten,

Ich bin mir bewusst dass das Motherboard "übertrieben" ist, ich hatte eben nur den Gedanken das ich mit dem Board vielleicht zukunftssicherer bin.

Netzteil habe ich ein neues drin also da mache ich mir erstmal weniger Gedanken drum, danke für den Hinweis.

Ich glaube einfach zur Sicherheit werde ich mal Windows neu aufsetzen damit wirklich alles wieder bei 0 steht, ist ja Gott sei dank noch nicht all zu lange her. :)

Danke nochmal an all die hilfreichen Tipps bis jetzt :)
 

styletunte

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.050
Da hätte ich mal gern ne Quelle zu. Also das hier ist so das was ich auf anhieb gefunden habe
Ganze 2 Punkte mehr im Cinebench da lohnen sich die 30-50€ mehr für nen X470 ja richtig ;)
Habe selbst B350 und X370 im Einsatz und der selbe CPU taktet leicht höher auf dem X370 Board (ca40 Cinebench Punkte)

Außerdem ist meist die Spannungsversorgung großzügiger auf den den X Platinen, muss aber nicht sein.

Ich kann nur davon abraten bei CPU und Mainboardwechsel Windows nicht neu zu installieren. Sowas macht man einfach nicht. Es muss zwar nicht zu Problemen führen kann aber. Auf die 1h mehr arbeit ist dann eh geschissen.

Das hat man früher vielleicht so gesagt, kann ich aber in keiner Weise nachvollziehen. Windows installiert die Geräte neu und wenn man will, kann man mit show_nonpresent_devices die alten Geräte und Treiber vom alten System davor entfernen.

Auch die Performance leidet darunter kein Stück.
 

bensel32

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.496
Ich kann nur davon abraten bei CPU und Mainboardwechsel Windows nicht neu zu installieren. Sowas macht man einfach nicht. Es muss zwar nicht zu Problemen führen kann aber. Auf die 1h mehr arbeit ist dann eh geschissen.
Du bist auch einer der gedanklich immernoch bei Windows 95/96/XP hängengeblieben ist, oder?
Ergänzung ()

Vielen Dank für die schnellen Antworten,

Ich bin mir bewusst dass das Motherboard "übertrieben" ist, ich hatte eben nur den Gedanken das ich mit dem Board vielleicht zukunftssicherer bin.

Die Zukunftssicherheit richtet sich nach dem Sockel. Max. die Spannungsversorgung könnte noch mit reinspielen. Da bekommst du aber auch gute B450-Boards die eine gute Spannungsversorgung haben.
Was die Geschwindigkeit von B zu X-Boards angeht, kannst du das beruhigt ignorieren. Das kommt nämlich auch auf die Boardausstattung an.
Was die angeblichen "immensen" :D Geschwindigkeitsvorteile angeht, können beide Chipsätze(B450/X470) XFR 2. Also die Werte die dem X470 einen Geschwindigkeitsvorteil versprechen sind nichts anderes als Messungenauigkeiten. Zumindest wenn die Spannungsversorgung und Kühlung der Systeme vergleichbar ist!
 
Zuletzt bearbeitet:

unamed100

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
Also kurzer Zwischenstand für die Leute die dieses Problem auch später mal googeln sollten und die, die es Interessiert,

Ich habe jetzt doch das x470 Mainboard gekauft, habe meinen PC komplett umgebaut und fertig gemacht OHNE Neuinstallation von Windows 10 Pro.
Logischerweise musste ich ganz normal den Lizenzkey von Windows wieder aktivieren/eingeben.
Habe dann ein paar Tage ausprobiert, wie sich die Leistung gesteigert hat, leider habe ich mir mehr vorgestellt. Meistens nur 10 FPS mehr in neueren Spielen, also ein doch eher ernüchterndes Ergebnis wie ich fand.
Hab dann beschlossen meinen PC Spaßhalber doch komplett zu formatieren und Windows neu aufzusetzen.

Habe dieselben Spiele mit denselben Einstellungen nochmal getestet und siehe da! Teilweise die FPS Zahl verdoppelt!

Also mein Fazit:
Man muss seinen PC nicht unbedingt neu aufsetzen, allerdings kann es zu starken Leistungsproblemen und Drosselungen kommen, wieso?, weshalb?, warum? Kann ich leider selbst nicht beantworten.
Muss dementsprechend jeder für sich entscheiden.

Mein System läuft jetzt jedenfalls einwandfrei und so wie ich es mir vorgestellt habe.

Danke nochmal an alle die mir geantwortet haben :)
 
Top