PC freezed und crashed bei Games

waxjee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423
Hallo.

Mein PC crashed seit 2-3 Wochen immer dann wenn ich am zocken bin.

Bei Call of Duty 4 : freezed nach kurzer Zeit der Bildschirm + Sound, Bluescreen, manchmal kann ich noch raustabben, aber meistens nicht.
Bei GTA 4 : Stürzt das Spiel einfach ab, kann aber noch raustabben.
Bei Left 4 Dead 2 : lässt sich problemlos spielen.

Mein System:
Asus P5W DH Deluxe
E6600 @ 3,2 Ghz @ 42° Idle max 60° bei 100% Last laut CoreTemp
4GB DDR2 Corsair-800
ATI Radeon HD 4850 @ 43° Idle 55° bei 100% Last laut ATI Overdrive
Win 7 64 Bit

Probiert habe ich bis jetzt:
Neuen Grafikkarten Treiber, alten deinstalliert + driver cleaner


Das System spuckt folgende Ereignisse aus:

Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x00000050 (0xfffff881041e2ebf, 0x0000000000000000, 0xfffff881041e2ebf, 0x0000000000000005). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\MEMORY.DMP. Berichts-ID: 110810-25256-01.


Einige Funktionen zur Energieverwaltung im Leistungsstatus wurden im Prozessor aufgrund eines bekannten Firmwareproblems deaktiviert. Wenden Sie sich an den Computerhersteller, um aktualisierte Firmware zu erhalten.

Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.

Der Dienst "AMD External Events Utility" wurde aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet:
Der Dienst antwortete nicht rechtzeitig auf die Start- oder Steuerungsanforderung.


Bitte helft mir. Danke!
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Bestehen die Probleme auch, wenn die CPU / das System nicht übertaktet ist?

Die RAM schon mit Memtest86+ auf Fehler überprüft?

Einige Funktionen zur Energieverwaltung im Leistungsstatus wurden im Prozessor aufgrund eines bekannten Firmwareproblems deaktiviert. Wenden Sie sich an den Computerhersteller, um aktualisierte Firmware zu erhalten.
Die aktuellste Bios-Version ist auf dem Board?

Mache bitte noch ein paar Screenshots von CPU-Z (Reiter Mainbaord, CPU, Memory und SPD).
 

waxjee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423
Habe jetzt mal alles auf standard gesetzt im Bios.
Cpu läuft nun wieder auf die normalen 2,4 Ghz.
Bios update habe ich auch gemacht.

Selbes Ergebnis..

Langsam glaube ich das die Grafikkarte nen Schaden davon gezogen hat.
 

waxjee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423
Hier habe ich die Screens hochgeladen:
http://picfront.de/d/7V9M

Den Memtest86+ werde ich heute oder morgen bei gelegenheit machen!
Ergänzung ()

Beim Memtest werden keine Fehler gefunden.
 

waxjee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423
Hallo Keres.

Der memory reiter ist vorhanden in dem hochgeladenen Screen.
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Sind es denn immer die gleichen Stopfehlercodes bei den Abstürzen?

Stelle die RAM im Bios manuell auf 5-5-5-18-24. Die Spannung der RAM auf 1,90V - 2.0V.
Da es vier RAM Module sind (Vollbestückung), wird die Northbridge mehr belastet als mit nur zwei Modulen. Erhöhe daher die Northbridgespannung im Bios um eine Stufe.

Auf welchen Spannungswert hattest du die Northbridge bei der Übertaktung eingestellt?
 

waxjee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423
Wie kann ich den Ram auf 5-5-5-18-24 stellen?
Und wie kann ich die Northbridgespannung erhöhen?

Habe damals für die 3Ghz nur den FSB angehoben, weil ich gelesen habe das für 3Ghz nichts anderes geändert werden muss bei meinem Mainboard.
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Im Bios -> "Advanced Menü" -> "Jumper Free Configuration"

Memory Voltage [1,90V] (=RAM-Spannung; bis 2,0V kannst du Problemlos gehen)
MCH Chipset Voltage [1,55V] (=Northbridgespannung)

"Advanced Menü" -> "Chipset"

Configure DRAM Timing by SPD [Disabled]
DRAM CAS#: [5 Clocks]
DRAM RAS#: [5 Clocks]
DRAM RAS# to CAS#: [5 Clocks]
DRAM RAS# Activate to Precharge Delay: [18 Clocks]

Weitere Einstellmöglichkeiten für die Subtimings (tRC Wert) habe ich in dem Handbuch deines Mobos nicht gefunden. Der empfohlene Wert "24" scheint also bei dir nicht manuell einstellbar. Du kannst aber über CPU-Z (Reiter Memory) nachsehen, ob der korrekt eingestellt wurde. Der Wert muss bei den genannten Timings mind. 23clocks betragen. Höher ist OK. Niedriger wäre schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet: (Mindest tRC Wert geändert)

waxjee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423
Danke.

Ich werde diese Einstellung testen sobald ich zuhause bin.

In dem Screenshot ist zu sehen das der TRC wert auf 21 Clocks liegt.

Welche Probleme könnte das erzeugen?
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Ich gehe mal davon aus, dass der tRC Wert mit den neuen Timings korrekt angepasst wird.

Bei den aktuell eingestellten 5-5-5-15 Timings muss der tRC Wert mind. 20 clocks betragen und ist mit tatsächlich eingestellten "21 clocks" in Ordnung.

Sollte der Wert -mit den 5-5-5-18 Timings unter 23 clocks betragen, würde könnte das zu Speicherzugriffsverletzungen führen -> Bluescreens, Freezes, etc wäre die Folge.

In meinem Post #10 ist übrigens ein kleiner Rechenfehler drin, der Mindest tRC Wert beträgt bei 5-5-5-18 Timings 23 clocks und nicht wie geschrieben 24 clocks (habe das gleich mit geändert). Empfehlen würde ich aber unabhängig davon zunächst 5-5-5-18-24.
 

waxjee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423
Habe es jetzt genau so eingestellt. Jedoch nicht mit dem gewünschten Ergebnis (siehe screenshot)

http://picfront.de/d/7Vfk

wofür ist die einstellung "DRAM Write Recovery Time" der Wert ist "4 Clocks" `??
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Das ist ein Sub-Timing Wert der die Zeit angibt, die zwischen den Schreibbefehlehlen (zugriffen) auf eine Zeile (Speicheradresse) vergehen muss. Generell gilt tRAS = tRCD + tWR. Den Wert kannst du daher natürlich noch erhöhen (=Sicherheit).

Bezüglich des tRC Wertes, mache bitte ein Bild vom Bios-Menü bzw. von den möglichen, einstellbaren Timings im Bios.
 

waxjee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Hmmm...da sind keine Subtimings einstellbar.

Probiere es mit 6-6-6-18 -> überprüfe danach den tRC Wert.

Da du Win7-64 bit, sowie 4 GB RAM hast, stelle den Wert "Memory Remap Feature" auf [Aktiviert], damit dein Betriebssystem auch die vollen 4GB nutzen kann.
(im Moment müssten lt. Sytemsteuerung -Systemsteuerung\System und Sicherheit\System- nicht die vollen 4 GB RAM nutzbar sein...richtig?)
 

waxjee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423
Bei diesen einstellungen komm ich gar nicht mehr ins system.

Kurz vorm starten des OS macht er immer einen reboot.
 

waxjee

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
423
ok mit diesen einstellungen habe ich einen tRC von 21 clocks.

Soll ich nun probieren ob ich wieder normal spielen kann oder gibt es weiter einstellungen zu konfigurieren?
 
Top