PC ging aus. Wie fehler finden und beheben?

Caskaja

Lieutenant
Dabei seit
März 2005
Beiträge
736
Hallo,

kurz eine Schilderung zu meinem Problem.

Ich habe vor wenigen Monaten meinen PC aufgerüstet. Es kam eine neue CPU (Intel i5 3350p), ein neues Mainboard (AS Rock B75 Pro3-M), neuer RAM und eine SSD ins System. Grafikkarte und Netzteil wurde übernommen. Es wurde auf Windows 8 gewechselt.

Nachdem ich mehrmals eine Fehlermeldung bei herunterzufahren des Systems bekommen habe, (Irgendwas mit dem CCC von AMD) habe ich gesehen das AMD für meine Grafikkarte (HD4850) keine richtigen Treiber mehr anbietet
„The AMD Radeon HD 2000, AMD Radeon HD 3000, and AMD Radeon HD 4000 Series are not officially supported under Windows 8. If the user chooses to, they can install the ATI Catalyst Windows 8 graphics driver under Windows 7, but it is at their own risk.“

Da ich eh vorhatte mir früher oder später eine neue Grafikkarte zu kaufen, hab ich es erstmals ignoriert. Bis auf die Fehlermeldung bei Herunterzufahren hatte ich keine Probleme.
Habe bis zu dem Zeitpunkt eh nur Guild Wars 2 gespielt.

Gestern habe ich erstmals Tomb Raider gespielt. Dort fielen mir, in der Szene vor dem Hauptmenü, schon einige Grafikfehler auf. Das Spiel selber lief aber absolut fehlerfrei.
Beim ersten Spielen stürzte das Spiel dann irgendwann ab. (TR.exe reagiert nicht mehr) als ich es dann später erneut spielte, konnte ich ne lange zeit problemlos spielen.
Auf einmal ging mein PC aber einfach aus. Ein Neustart brachte auch keine Probleme, ich kam ohne weiteres auf den Desktop zurück.

Trotzdem mach ich mir nun Gedanken, woran dieses Problem liegen könnte. Gibt es bei Windows 8 eine Möglichkeit zu prüfen warum das System auf ging?.
Hatte noch nie das Problem gehabt. Könnte es ein Anzeichen gewesen sein das CPU oder GPU zu heiß wurden? Guild Wars 2 konnte ich schon problemlos stundenlang spielen und das ist ja sehr CPU lastig. GPU lastige spiele hab ich aktuell eher weniger.

Netzteil ist vom alten PC übernommen, hat genug Power für das System (>600 Watt) ist von Coolermaster (80+) aber inzwischen auch ca. 3 Jahre alt.

Wenn es die GPU ist, ist es auch egal, neue ist schon bestellt.
 

Suma

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.528
Da du ja offensichtlich Probleme mit der Graka bei Win8 hast würde ich da erstmal ansetzen:

http://www.ocbase.com/

Lad dir mal das Tool und lass den Test laufen... aber stell nicht auf full hd sondern 1024*768 oder so, damit du die Temps im Auge behalten kannst... Wenns zu heiß wird einfach abbrechen... ein Durchlauf von ein paar min sollte schon genügen, um zu gucken, ob die Graka Fehler hat...

Liebe Grüße,

Suma
 

Samurai76

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.755
Und wieder: Wenn der PC einfach aus geht, ohne BS, dann kann es nur das Netzteil, das Mainboard oder die Grafikkarte sein. Entweder wegen einem plötzlichem Temperatur Anstieg oder wegen Überstrom/Leistung. Das kann auch ein Auslesefehler sein. Am besten fängst du an und tauscht das Netzteil, weil es am einfachsten ist. Danach tippe ich auf das Mainboard. Das die GraKa den Fehler verursacht, ist mir persöhnlich nur einmal vorgekommen, da stand der Lüfter. Reinigen und etwas Öl auf die Achse und das Problem war beseitigt.
PS: Bei so einer Abschaltung handelt es sich um die letzte Notmassname vor der evtl. Zerstörung von Hardware, da wird nichts mehr protokoliert.
 

Caskaja

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
736
Wie heiss darf eine HD4850 den werden?
Wegen Netzteil tauschen, dafür muss ich erstmal eine möglichkeit finden das Problem zu replizieren. Sonst kann ich nicht wirklich testen ob es daran liegt. Der Lüfter der Graka steht nicht, das hört man deutlich :)
 

shorty63636

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
15
Hast du die Aktuelle Version 13.1 installiert für Windows 8? Was hattest du vor Windows 8? War da alles in Ordnung?
 

Caskaja

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
736
... ok gerade ist mein System wieder ausgegangen..

Hatte noch Prime nebenbei laufen. (+ http://www.ocbase.com/)
CPU war bei ca 60° jeder core und die grafikkarte hatte gerade 120° erreicht.
120° erscheinen mir bisschen viel oder?

@ über mir.. Windows 7 und vorher nie so ein problem beobachtet. Ja 18.1 oder dieses 18.4 bin nicht 100% sicher.
 

Bartmensch

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.192
Grafikkarten dürfen ohne Probleme in Bereichen von 90-100 Grad betrieben werden.
Solange die Temps nicht darüber liegen, sollte es funktionieren.
Ausserdem schaltet sich die Graka automatisch bei zu hohen Temps aus.

PS: 120 Grad sind definitiv zuviel
 

Sun_set_1

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.018
Naja es kann trotzdem einen BSOD geben, nur dass du ihn je nach Windowseinstellung gar nicht zu Gesicht bekommst.

Um die Bluescreen-Anzeige beim Systemabsturz zu aktivieren, gehen Sie
folgendermaßen vor:

Klicken Sie auf Systemsteuerung/System
(unter Windows 7: Systemsteuerung/System und Sicherheit/System)
Im sich öffnenden Fenster klicken Sie links auf "Erweiterte Systemeinstellungen"
Nun klicken Sie auf den Reiter "Erweitert" und dort im unteren Bereich bei
"Starten und Wiederherstellen" auf den Button "Einstellungen"
Entfernen Sie den Haken vor der Option "Automatisch Neustart durchführen".
Stürzt Windows in Zukunft ab, wird ein Bluescreen mit der Fehlermeldung angezeigt,
die bei der Suche nach der Ursache hilfreich sein kann.
Weitere Optionen:
Den Haken vor "Ereignis in das Systemprotokoll eintragen" stehen lassen - so kann
bei Abstürzen in der Ereignisanzeige nach der Ursache geforscht werden.
Die Einstellungen bezüglich des Speicherabbildes sind in aller Regel nur für
Experten interessant.

Original von http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/359-bluescreen-anzeige-bei-systemabsturz-aktivieren.html
Des Weiteren solltest Du in der Ereignisprotokollanzeige nachsehen, Unter Systemsteuerung -> Verwaltung und dann unter System. Ich gehe stark davon aus dass dort jeweils kurz vor dem Absturz Fehlermeldungen vorhanden sind.


EDIT:

Bei 120°C GraKa Temperatur handelt es sich auf jeden Fall um eine Sicherheitsabschaltung, da brauchen wir gar nicht weiter nachschauen ;)
 

Caskaja

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
736
Dann wird die Grafikkarte das Problem sein. Ich konnte langsam beobachten wie die Temp immer weiter stieg. Sie war sehr schnell auf 110° und stieg dann alle 3-5 sekunden um 1°. nach 1-2 Sekunden bei 120° ging der Rechner aus.

@ SunSet. Der Rechnet startet ja nicht neu, der geht komplett aus.

Edit: Im Systemlog sehe ich nur den "Fehler": Das System wurde zuvor am ‎03.‎09.‎2013 um 01:34:11 unerwartet heruntergefahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Caskaja

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
736
Rechner geht komplett aus.

habe im Gulli.com forum folgendes gefunden:

Hey leute,

meine Radeon HD 4850 wird eindeutig zu heiss![...]
habe dann mal Call of Duty 4 gezockt und nach 10 min geht der ganze pc aus, d.h. ich muss den wieder anmachen.. ich denke dabei werden die 120° Grad geknackt die die Graka dazu veranlassen sich auszuschalten.

Habe dann mal futuremark probiert und dort steigt die Temp immer weiter an - bis auf 120° und der pc geht aus.
BTW ist eine Singleslot Karte und im CCC ist Overdrive aus! gekauft 11.8.2008 :)
 
Zuletzt bearbeitet:

shorty63636

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
15
hm ich würde die Grafikkarte mal bei einem anderen System checken aber 120 Crad ist schon deutlich zu viel.

Kann natürlich an Windows 8 liegen! Wenn ein Treiber fehlt oder nicht aktuell ist! Lief es vorher Stabil unter dem anderen Windows?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sun_set_1

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.018
Ist normal wenn die Graka überhitzt. Wenn die Lüfter nicht verstopft sind würd ich auf ein Treiberproblem tippen.
Kann sogar sein dass die Grafikkarte effektiv gar nicht 120°C erreicht, sondern es sich um einen Auslesefehler handelt (Treiber nicht offiziell unterstützt). Würde eventuell mal versuchen DIREKT nach dem der PC ausgeht die Temp im Bios nachzuschauen (wenn das Bios das unterstützt) Auf der anderen Seite kühlen die Karten allerdings auch extrem schnell ab wenn kein Strom mehr drauf ist.

Ggf. unter Windows 7 noch mal testen ob du ähnliche Temperaturen erreichst.
 

Caskaja

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
736
Ich werde ja in 1-2 Tagen meine neue Grafikkarte erhalten und dann mit der neuen und richtigen treibern das ganze nochmal machen.
Sage dann bescheid.

@ Sun_set_1
Wenn man den PC nach dem ausgehen nochmal anmacht, bläst der GPU lüfter auf jedenfall länger, als er es sonst macht.
 

Sun_set_1

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.018
Was auch noch sein könnte ist ein Treiberproblem mit der Northbridge. Eventuell schafft es Abhilfe den neuesten Chipsatztreiber zu installieren. Defekte oder nicht optimierte Chipsatztreiber können auch zur Überhitzung oder falscher Temperaturauslesung führen.

Wenn das BIOS die Graka "durchpustet", kannste allerdings davon ausgehen dass die Grafikkarte wirklich so heiß wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.260
Bei offenem Gehäuse kontrollieren, ob der Graka Lüfter auch dreht. Im laufe der Zeit kann es passieren, dass diese festfahren. Lässt sich aber beheben.
 
Top