PC startet auch bei Nulltest nach ner halben Sekunde neu

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.608
Hi,
heute kam endlich mein Board aus der RMA

Das Ausus Maximus IV Gene-Z wurde mit einem Asus Maximus V Gene ausgetauscht

also mal alles zusammengebaut aber der PC startet immer sofort neu.

Selbst wenn ich alles, auch die CPU ausbaue, Netzteil + Wakü geht aber. BIOS reset bereits versucht.

Defektes MB will ich aktuell nicht akzeptieren die RMA hat eh schon 3 Monate gedauert ...
 

TTJoe

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.224
Selbst wenn ich alles, auch die CPU ausbaue, Netzteil + Wakü geht aber. BIOS reset bereits versucht.

Was willst du damit aussagen ? Brauche mal eine Übersetzung !

Mal anderes Netzteil probieren.
Nur mal mit einem Ram Riegel versuchen, ggf mal den Ram quertauschen.
Temperaturen im Bios anschaun.

Gruss vom Joe

EdiT: Es wäre hilfreich, auch mal die restlichen Hardware-Komponenten anzugeben.
Bios update könnte auch hilfreich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

SymA

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.346
Wieviele Ram-Riegel hast du verbaut? Eventuell nur einen probieren. Ansonsten Boxed Kühler mal testhalber probieren. Im Notfall anderes Netzteil anschließen zum Ausschließen von Fehlerquellen.
Ich weiß ja nicht welche CPU du drauf steckst, aber vielleicht ist das BIOS zu alt?
 

Knuddelbearli

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.608
Was willst du damit aussagen ? Brauche mal eine Übersetzung !

Mal anderes Netzteil probieren.
Nur mal mit einem Ram Riegel versuchen, ggf mal den Ram quertauschen.
Temperaturen im Bios anschaun.

Gruss vom Joe

Benutze eine Wasserkühlung

da gibts für den ATX stecker so ein Modul womit man das Netzteil alleine mit der WAKÜ betreiben kann da läuft alles. sobald ich aber das MB normal dazuschliessen läufts nicht mehr

@SymAist eine 2600K aber selbst wenns was unbekanntes wäre müsste es ja trotzdem einschalten
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.090
Abstandshalter sind richtig gesetzt - keiner zu viel eingesetzt ?

Der Prozessor ist korrekt eingesetzt - Kontakte sind keine beim Einsetzen verbogen worden ?

Der +12V-Stecker, 4- oder 8-polig (CPU-Zusatzstromversorgung) , ist aufgesteckt neben den ATX-Stecker -

Der 24-polige ATX-Stecker besteht aus einem 20-poligen und 4-poligen Stecker - der 4-polige ist zuerst, dann der 20-polige aufgesteckt worden ?

Das MB ist mit einem RAM-Modul / Prozessor / Grafik und ohne Festplatte / LW anzuschließen gestartet worden ?

An CPU_FAN ist ein Lüfter angeschlossen ?
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.373
Welches Netzteil hast du?

Was kühlst du mit der Wasserkühlung?
Hast du dafür irgendwas am Motherboard angebaut? Backplate?

Versuche es ohne Speicherriegel, aber mit CPU.

Irgendwie liest sich das wie ein Kurzschluss: prüfe mal Abstandshalter, Anschlüsse, anderes Netzteil, alle Stecker und Gegenstücke aussaugen.

Du kannst auch das Motherboard ausbauen und es so testen. Die Netzteilkabel reichen ja auch ein wenig aus dem Gehäuse raus, damit du auch Strom hast. Und zum Einschalten kannst du einfach mit einem Schraubendreher die Pins überbrücken: http://www.its05.de/computerwissen-computerhilfe/pc-hilfe/computer_bekommt_keinen_strom/a_Mainboard_Steckerbeschreibung_03.jpg auf eigene Gefahr!!!. Ich habe das schon mehrfach gemacht.
 

Bod!

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
660
Ich tippe auf den RAM. Bitte nur mit einem Riegel versuchen. Eventuell reicht die eingestellte Spannung nicht aus.
 

Knuddelbearli

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.608
War das Netzteil. komischerweise läuft es in einem anderen PC ohne Probleme ...

ohen RAM hatte ich es ja schon versucht @ BOD! schrieb doch nur MB WaKü und Netzteil
 
Top