PC startet bei Belastung neu!

M

mikereburg

Gast
Hallo ComputerBase Forum,

ich habe mir vor kurzem einen relativ teuren PC zugelegt, um Fotos zu bearbeiten und Spiele zu spielen. Hier die Komponenten:

AsRock H87 Pro4
Intel Xeon E3 1240v3
MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC
G.Skill Ares DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL8-8-8-24
Enermax ETS-T40-TB
Fractal Design Arc Midi R2
be quiet! Pure Power L8-CM 530W ATX 2.31
Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s
Samsung SSD 840 Evo Series 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s
Windows 8 Pro

Eigentlich ist alles perfekt, der Rechner läuft schnell und zuverlässig. Doch als ich Battlefield 3 das erste mal startete, ging der PC plötzlich komplett und ohne Vorwarnung aus und startete nach 1-2 Sekunden neu. Dies passiert immer, wenn ich ca. 10 Minuten Battlefield an habe, wodurch es unspielbar ist.
Darauf hin habe ich FurMark installiert, wo die Kiste sogar schon nach ca. 5 Minuten abschmiert. Die Temperatur der GPU beim Absturz mit FurMark beträgt ca 66°.
Prime 95 läuft unbeeindruckt und ohne Absturz, dabei wird die CPU maximal 70° warm.
Es handelt sich nicht um einen Bluescreen, hab nämlich auch mal den automatischen Neustart bei Fehlern deaktiviert, PC bootet trotzdem neu. Ich bekomme auch bei und nach dem Reboot keine Fehlermeldung angezeigt.
Den PC habe ich bei hwv zusammengestellt und von denen zusammenbauen lassen.
Das Problem tritt auch mit offenem Gehäuse und die Treiber sind ALLE aktuell. System habe ich auch schon komplett neu installiert und nur Chipsatz, Grafiktreiber und FurMark installiert, selbes Problem.
Ist eventuell das Netzteil defekt oder zu schwach? Ich füge mal 2 Screenshots von HWMonitor an, einen im Idle und einen mit FurMark.

LG!

Idle:
HWMONITOR.jpg

FurMark:
Unbenannt.png
 
Zuletzt bearbeitet: (Bilder neu hochgeladen)

Frosdedje

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
8.546
Die Temperaturen der CPU und Grafikkarte sind nicht das Problem (auch wenn die 70°C für die CPU recht hoch
sind) und von der Nennleistung und +12V-leitung reicht das be quiet Pure Power L8 CM 530W für die Zusammen-
stellung aus (bei einem defekt wäre mehr als nur ein Systemabsturz zu sehen).
Aber (um sicher zu gehen) wie wurde denn die Grafikkarte angeschlossen?
 
M

mikereburg

Gast
Danke für die schnellen Antworten!

wie heiß darf so ein Xeon eigentlich werden? hatte den kühler beim Test auf leise im UEFI gestellt, vllt ist die CPU deshalb so hoch gegangen.
Die Grafikkarte steckt auf dem Mainboard und ist auf der rechten seite mit einem 8 pin und einem 6 pin Stecker angeschlossen. Die Kabel führen zum Netzteil in Anschlüsse, die mit PCIe beschriftet sind.
Im UEFI kann aber nichts Standardmäßig so falsch eingestellt sein, dass so etwas passiert, oder?

LG!
 

e-Funktion

Commodore
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4.278
Andere 12V-Schiene belasten, wenn das nicht hilft: StraightPower E9-400W einbauen und glücklich sein.
 
M

mikereburg

Gast
Wie mache ich das? Es gehen ja bereits zwei Kabel in die PCIe-Anschlüsse, sind das nicht die 12V schienen? Sry bin Neuling was das angeht.
 

Stefan Payne

Banned
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.631
Da man nicht so ohne weiteres auf irgendeine Komponente schließen kann, musst du 'auf gut Glück' die Komponenten tauschen.

Hast du die Möglichkeit ein anderes Netzteil zu verwenden? Hast du die Möglichkeit anderen Speicher zu verwenden?
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.573
Du könntest die beiden Stecker nur umtauschen/stecken, bezweifle das dass was bringt.

Hmmm gab es da nicht ein Problem mit BF3 und Nvidia Karten, frage mal in Graka teil

PS

hast du noch irgendwelche zusätzlichen USB geräte dran die Zb eine eigene Stromversorgung haben?

Generell alle unnötigen USB gerääte entfernen nur maus und taste dran lassen
 

GIP.Teddy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
441
Auch mal im Bios checken ob im Powermanagement eine Temperatur zum Shutdown zu niedrig ist - wenn da 70 Grad stehen fährt er eben bei 70 Grad runter.
 
M

mikereburg

Gast
Der pc Muckt nicht nur bei bf3 sondern auch bei anderen grafiklastigen programmen wie furmark. Komponenten zum tauschen habe ich leider nicht. Im uefi ist als temperaturschwelle für CPU 80 grad eingestellt. Müsste doch laut Screenshot darunter sein oder?
Keine zusätzlichen USB Geräte außer Maus und Tastatur. Am Mainboard direkt noch nen Card reader, hab ich aber testweise abgestöpselt.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mikereburg

Gast
Was sollte ich denn an Komponenten als erstes einschicken? Das Netzteil? Ist meins denn generell empfehlenswert? Denn noch könnte ich es auch gegen ein anderes tauschen, allerdings nur noch 4 tage lang wegen rückgaberecht.
Ergänzung ()

Ne das hat hwv gemacht
 
M

mikereburg

Gast
Sry, wusste gar nicht, dass das hier geht :D
Hoffe mal das hilft:
CPU.pngCaches.pngMainboard.pngMemory.pngSpeicher 2.pngSpeicher 4.pngGraphics.png
Die alten Bilder habe ich oben neu reingestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
OC Tweaker Screen
DRAM Timing Configuration
Load XMP Setting

Da im BIOS nachschauen ob auch ein X.M.P. Profil für DDR3-1600 Mhz hinterlegt ist, wenn nicht mußt das einstellen. Wenn sich nix ändert wirds wohl doch am Netzteil liegen.
 
M

mikereburg

Gast
Das hab ich vorhin eingestellt, stand anfangs auf den falschen timings, hat aber leider nichts geändert :mad::mad::mad:
ich guck nochmal eben ob er das auch richtig übernommen hatte
Ergänzung ()

Werde das Netzteil umtauschen, was meint ihr wie viel mein Rechner überhaupt so maximal an Strom zieht?
LG
 
M

mikereburg

Gast
Der Ram müsste doch kompatibel zum Mainboard sein, oder? Er ist zwar auf der ASRock seite nicht gelistet, das Mainboard aber auf der G.Skill seite.
Kann ich von den Symptomen her ein defektes Motherboard ausschließen?
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Ausschließen oder nicht wirds der Händler , wenn du Pech hast mußt das ganze System zurückschicken.
 

Stefan Payne

Banned
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.631
Der Ram müsste doch kompatibel zum Mainboard sein, oder? Er ist zwar auf der ASRock seite nicht gelistet, das Mainboard aber auf der G.Skill seite.
Kann ich von den Symptomen her ein defektes Motherboard ausschließen?
Rumraten bringt nix, du mussts schon testen....

Oder, wenn du nicht in der Lage bist, den Fehler zu finden, den Rechner komplett zum Händler senden.
 
Top