PCI DEvice im Gerätemanager

p3p3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
443
Huhu

Nachdem ich euren Tip befolgt habe, und mir neue Hardware gekauft habe, steht nun im Gerätemanager ein PCI Device. Die einzige PCI Karte die drinn ist, ist eine SB Audigy2ZS die auch korrekt installiert worden ist.
Mit Mainboard CD (P5BE-Plus) bekomm ich es nicht weg.Habt ihr noch eine Lösung für mich?
Achja, jetzige Hardware:
Mainboard P5be-Plus, 2GB Corsair XMS DDR2800, XFX 7900GT, Audigy2 ZS und nen LG DVD Brenner
Edit:
Glaube hat sich erledigt, es ist nun weg. Wie weiss ich leider auch nicht :)
Edit II: Dieses Problem ist jetzt wieder akut.
Weiss jemand evtl rat?
Edit III: Ich hab heute mein System neu gemacht, und dieser PCI Device ist immer noch vorhanden. Die Lüfttersteuerung hab ich ausgemachtt im Bios. Und wenn ich ihm die CD gebe findet er darauf keine Treiber...
Hat noch jemand ne Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:

$co®pion

Banned
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
2.822
Das hat vielleicht mit Intel QST zu tun. (Lüftersteuerung)
Hier eine Erklärung die ich aus nem Forum für GIGABYTE Zeug kopiert habe:

Wichtige Info bei QST !

Ein einwandfreier Betrieb von QST nur mit einem 4pin Lüfter als PWM möglich.

Im Gerätemanager unter WinXP kommt ein "PCI - Kommunicationscontroller"
evt. fehlerhaft hinzu. Einfach über der Gigabyte-CD im Verzeichnis
"Chipset\HECI" den Treiber nachinstallieren.


Achtung !

Die QST schaltet automatisch ab, wenn Overclocking betrieben wird.
CPU Host Clock Control = [Enabled] und/oder System Memory Multiplier = [Manuel]
Das ist so gewollt, weil die QST mit einem höheren FSB nicht richtig steuern kann.
Dann fehlt auch automatisch das Untermenü "Advanced Chipset Features"

Auch beim Speichern der BIOS-Daten ist das einmal komplett Ausschalten normal.
Die Lüftersteuerungsdaten für das Intel® QST müssen neu ermittelt werden.
Dieses läßt sich nicht vermeiden, da es ein Features von Intel® ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

p3p3

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
443
So hab das Problem jetzt behoben. Ich war im BIOS unterwegs, und hab dort geschaut was ich nciht benutze. Und ich hab das HD Audio deaktiviert, und nun ist es weg.Warum er allerdings auf der TreiberCD des Mainboards nix gefunden hat, ist mir ein Rätsel.
 
Top