News Phanteks Evolv mATX: Neue Revision mit Glas, RGB und aktualisiertem Layout

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.071
#2
Das original war schon ein gutes Gehäuse. Durch das versetzen der Front I/O ist auch einer der größten Kritikpunkte beseitigt.
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.987
#3
Es mag technisch ein (sehr) gutes Gehäuse sein, aber optisch kann ich mich damit absolut nicht anfreunden.
 

Philipph7

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
37
#4
Fehler:
1 × 5,25" (extern) äh nein....

ich hab die atx Version und da fällt mir im Vergleich auf:

besser:

+ die seiten Halterungen mit Scharnier und Magnet finde ich gut. Da waren die Schrauben immer mit einem Unguten Gefühl. Und nicht ohne Fingerabdrücke machbar. Allerdings ist die Frage ob die Magneten auf der Rückseite stark genug sind falls ein Kabel dagegen drückt.

+ deutlich kleineres Gehäuse (ATX 235 x 495 x 510 = 59,3l / mATX 230 x 453 x 400 = 41,6 l )

schlechter:

- ja es gibt noch 3,5" Platten, und die Halterung beim alten mit den alu Teilen war super. die waren so gedämpft das es keine Vibrationen gab. Hätte man beim kleinen auch unten 2 untergebracht

- Rückseite aus Glas aber nicht mehr durchsichtig


als mATX aber echt gut
 

Shoran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
356
#5
Was zum Geier soll immer das Glas auf der Seite hinter dem Mainboard?!? Dann verteilen die Hersteller auf Facebook und sonstwo 1000000Fotos von irgendwelchen Builds...und welche Seite ist da dann nie zu sehen?? Genau, die mit der Sicht auf das Mainboard. Das Kabelgewirre will man sich doch nicht anschauen...was soll das nur immer?
Oder sieht das wirklich die Mehrheit inzwischen anders und alles muss Glas sein?
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
655
#7
Geiles Teil...ich bin versucht nicht doch was selber zu bauen, das wäre jedenfalls genau mein Ding...
 

Shoran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
356
#9
Danke BOBderBAGGER! Das ist mir auf den ersten Blick garnicht aufgefallen! Dann nehme ich meine Aussage über dieses Gehäuse mal zurück!
 

Solomon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
256
#11
Ein wunderschönes Gehäuse! Mal schauen, ob ich es mir zulege und nach fast 10 Jahren mein Coolermaster Cosmos S ablöse... :D
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.027
#12
Ich hab bereits seit einem Jahr das Original und mit dieser überarbeiteten Version sind nun auch die letzten Kritikpunkte verschwunden, absolut geniales Teil :)
Allerdings bin ich inzwischen für meinen zukünftigen Ryzen-Build auf die ATX Version umgestiegen, Phanteks weiß einfach wie man geniale Gehäuse entwirft :D
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
134
#13
Jetzt werde ich schwach. :freak: Die Zirkulation in meinem Jonsbo RM3 ist einfach nichts. Mit 7700k und Asus 1080Ti habe ich das Gefühl die Luft die aus dem Case kommt flimmert förmlich.
 

xmasman

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
18
#14
@memph
habe momentan ähnliches Gefühl mit dem Jonsbo RM4

@AbstaubBaer
Es wurde anscheinend der Preislink zu Geizhals zum "alten" Gehäuse gesetzt. Bitte korrigieren


Ich find es super kein 5,25" im Gehäuse zu haben.
An der Mainboardrückseite würde ich es auch besser finden kein Glas zu haben.
Mich würde aber interessieren wie es ohne die Lüftungsschlitze nach oben wirklich mit den Toplüftern klappt.
 

Philipph7

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
37
#15
kann nur für die atx version sprechen, da habe ich einen 280mm radiator oben drin. die Luft kommt an den seiten und vor allem hinten raus.
das funktioniert einwandfrei.
HAtte auch Anfang gedacht, das das wenig Fläche ist aus der die Luft kommt, klappt aber.

Für mich nach vielen Versuchen das beste Gehäuse überhaupt. egal ob matx oder atx
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.026
#16
Schade, dass der 5,25" Schacht gestrichen worden ist, sonst hätte ich es gekauft. Um ab und zu mal eine Bluray anzuschauen, wäre die Lösung mit dem Laufwerk hinten ideal.

Aber dann halt nicht. Es schein wohl unmöglich zu sein, einen höherwertigeren Ersatz zu meinem Fractal Design Arc Mini R2 zu finden.

Es gibt einfach keine vernünftigen mATX Gehäuse mit 5,25" Schacht mehr.
 

Philipph7

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
37
#17
wenn nur ab und an... was spricht dann gegen ein usb Laufwerk? hab mein 5,25" BR Laufwerk per adapter dran. (FANTEC AD-U3SA) funktioniert gut.
zur not rippt man sich die blueray auf platte und hat dann nciht mal laufwerks geräusche
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.026
#18
Und das externe Laufwerk liegt dann auch wieder ständig rum, fängt Staub und nimmt Platz mit. Sowas ist im Gehäuse deutlich besser aufgehoben.

Bluray rippen ist ja schön und gut, aber die entsprechenden Programme kosten Geld und der Speicherplatz für die gerippten Blurays kostet noch mehr.

Warum sollte man sich das antun, wenn man auch ein leise laufendes Bluray Laufwerk im Rechner haben kann, bei dem in meinem Fall sogar die Abspielsoftware dabei ist, die ich bei einem externen Bluray Laufwerk auch noch zahlen müsste.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
721
#19
Würd gern die Schwarze Variante sehen. Scheint bisher nur Fotos der Silbernen und Grauen Version zu geben oder hat die Schwarze auch eine graue Front?
 

Fresh-D

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
780
#20
Ich finde die Evolve Gehäuse echt geil, aber leider immer ohne Laufwerksschacht. :/
100 L Volumen aber kein Platz irgendwo einen 5.25" Schacht zu verbauen, selbst Slimline oder Slot-in scheint nicht möglich...
Bei so einem großen Gehäuse holt man sich doch kein externes Laufwerk, bei ITX verstehe ich das ja noch aber nicht bei ATX.

Greetz,
Fresh-D
 
Top