News Philips stellt Fernseher im 21:9-Format vor

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.471
Aktuelle Fernsehtechnik hängt Kinos in einem Punkt ganz besonders hinterher: Dem Bildformat. Während beinahe jeder aktuelle Kinofilm nämlich mit einem Seitenverhältnis von 2,35:1 bis 2,40:1 produziert wird, kommen gewöhnliche Flachbildfernseher im 16:9-Format daher. Philips ändert dies nun.

Zur News: Philips stellt Fernseher im 21:9-Format vor
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Wie freakig muss man sein, um sich so eine Leinwandglotze zu kaufen? Keine schwarzen Balken mehr bei Spielfilmen im Originalformat, dafür bei allem anderen, da seh ich keinen Fortschritt.
 

Realsmasher

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.018
welchen sinn soll diese auflösung denn machen ?

ich wüsste nicht wo man kinomaterial herbekommen sollte das mehr als 1920 * ~800 bietet.


eigentlich hätte ich vermutet sie bauen dieses format, damit sie pixel sparen können und so die kosten senken.(ähnlich dem wechseln von 16:10 auf 16:9 bei desktop tfts)

aber das hier macht doch keinen Sinn.

aus welchem grund eine derart hohe auflösung ?
 

fromdadarkside

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.576
Für's normale Fernsehen taugt der schonmal nicht. Bei nem 4:3-Signal sind die Balken einfach zu breit, und das bild ist im Vergleich dazu winzig. 16:9-Filme, welche ja doch noch stark in der Überzahl sind, kriegen auch Balken, wieder nicht so schön. Allerdings, Actionfilme in 21:9 kommen natürlich klasse rüber, schließlich sieht der Mensch auch alles in Breitbild, für nen DVD-Abend also gar nicht schlecht.

einen nutzen den ich daraus ziehen würde, PC hinhängen und über splitscreen Fernsehen und Surfen/Chatten/Arbeiten, das würde sicher gut funktionieren.
 

***XXX***

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
603
das halte ich für wenig sinnvoll. bei 16:9 Flachbildfernseher ist der schwarze Balken auch nicht sooo groß.
 

luluthemonkey

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.091
Allein die Tatsache das es dort eine Tolleranz gibt von 2,35 bis 2,40:1 ist ja wohl emhr als eine Frechheit. Warum gibt es da keine Norm? Was sollen diese ganzen Formate nun? Full HD mit 1080p ist noch nicht mal etabliert.

Ich glaube und hoffe das sich dieses Format nie durchsetzen wird. Ich finde das 16:9 Format gut, soweil bei TV als auch beim PC.
 

el Chupa Cabra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
315
Ohne passendes Filmmaterial ist diese Entwicklung vorerst überhaupt nicht nutzbar.
Tolle Idee, aber ohne den nötigen Hintergrund.
 

Fruchttiger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
316
Ich kann mir nicht vorstellen dass das gut ausschaut wenn die Verzerrung nicht mehr gleichmäßig sondern nur an den Seiten verteilt wird. hmm schaunwama
 

Cat

Banned
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.635
Totaler Scheissdreck für Fernsehgeräte, Zitat:
Kinofilme werden oft IN 2,35:1 gedreht, aber nicht FÜR 2,35:1

Da besteht ein riesiger Unterschied, den die Herren wohl nicht
verstanden haben.

Sollen die das Ding raus bringen. Alles schön und gut. Es wird sicher
seine Käufer finden. Ich finde das Format einfach unpraktisch und
sinnfrei. Da meist die Breite des TV-Gerätes (naja, für TV ist das
Ding ja nicht konzipiert) ein Problem ist, weniger die Höhe, wäre ein
Gerät mit gleiche Breite und mehr Höhe besser geeignet. Und Filmfans,
an die das Gerät offensichtlich gerichtet ist, wären mit einem Beamer
dann deutlich besser beraten. Und da wäre eine Beschränkung auf
2,35:1 einfach sinnfrei. (Wozu das Bild in der Höhe beschneiden?)
21:9, kann ich ja 4:3 zwei mal nebeneinander gucken :freak:
 

KingBrain

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
125
ich glaube kaum das sich sowas durchsetzten wird,denke doch eher die bleiben bei 16:9 oder 16:10.
 

CrazyWolf

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.744
Balken bei 16:9, und 4:3 Sendungen bekommst 2 oder 3 nebeneinander.
Würd ich mir nicht kaufen.
 

DeathAngel03

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.286
Das Ding kommt in den Topf zu den andeen Dingen die die Welt nicht braucht...

Mal ehrlich...16:9 ist ein gutes Format, mittlerweile ziehen da auch die PC-Monitor Hersteller mit. Die sollen die (Kino)filme lieber auf 16:9 produzieren....
 

_strauch_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
327
Das größte Problem sehe ich darin, das es überhaupt keine Quellen in dem Format gibt. Bluray etc. ist alles 16:9. Klar kann ich das auf 21:9 aufziehen, aber dadurch habe ich keinen Auflösngsvorteil. Es müsste also erstmal Medien geben die Daten in 21:9 hinterlegt haben. Vielleicht gibt es ja bald anamorphe Blurays.
 

Luki1992

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.718
Der Preis ist warscheindlich Astrologisch hoch, dann kann man sich dafür ja einen guten Full HD Beamer kaufen. Aber das wettrüsten mit den Pixeln finde ich schlecht, vielleicht ist es ja gut dass bei mir Zuhause noch ein Röhrenferseher steht (B&O), dann gibts vielleicht dann schon einen mit der Technonogie nach Full Hd :D.
 

Jirko

Insider auf Entzug
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.471
Kinofilme werden seit wann nicht mehr in 16:9 gedreht? 15, vielleicht 20 Jahre?

Wo ist das Problem? Wieso meckern einige über die geringere Höhe? Ihr habt bei euren 16:9-Fernsehern schwarze Balken oben und unten, das Bild ist da also auch nicht höher. O_O

Problematisch wird's nur bei 4:3-Sendungen - von denen übrigens nicht zwei oder drei, sondern höchstens und leicht gequetscht (4:3 heißt 1,33:1) derer zwei nebeneinander passen. Das sollen sie aber gar nicht. Das Ding ist nicht fürs simple Fernsehen gedacht.

Ob ein Beamer da nicht besser wäre, ist hingegen eine berechtigte Frage.

Übrigens: Die meisten DVDs und Blu-rays aktueller Filme bieten auch Cinemascope-Material. Meine BDs zeigen auf dem 16:9-TV jedenfalls schwarze Balken, von The Dark Knight mit einigen IMAX-Bildern mal abgesehen. Das gibt's also alles schon.
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.742
Da die Mehrzahl aller Filme ob TV oder DVD auf 1:85 ist wird 16:9 Standard bleiben.
Breitwand mit 2:35 oder 2:40 wird teuren ausgewählten Kinofilmen vorbehalten bleiben.

Deshalb lohnt sich dieser Fernseher nicht wirklich, denn ob ich Balken oben oder unten habe bzw. rechts oder links bei manchen Filmen ist doch egal solange ich daß auch sehe was der Regisseur mir zeigen möchte.
 

Jirko

Insider auf Entzug
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.471
Teuren ausgewählten Kinos? Schonmal im Kino gewesen? Das ist Standard seit ich denken kann. O_O
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.557
Die Ränder werden gedehnt? Gibts davon ein Screen wo man sich das mal anschauen kann?
Für mich klingt das, als ob man das Bild wie bei einer Beschleunigung sieht, die mitte ok, der Rand verschimmt.
 

DanielEis

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
194
Auf dem ersten Blick freue ich mich riesig auf solche Geräte, fast alle Kinofilme formatfüllend auf dem Fernseher sehen - ein Traum! Das Problem dabei ist, dass die Filme fürs Kino nur in diesem Breitformat gedreht werden, um sich von normalen Fernsehproduktionen abzusetzen. Wenn sich das 21:9-Format im Heimkino durchsetzen sollte, wird das Bild im Kino eben noch breiter und wir haben auf unseren Fernsehern wieder schwarze Balken.

Viele schauen noch normales Fernsehen - für die ist das Gerät auf jeden Fall nix, daher erübrigt sich die Diskussion ob ein 4:3-Bild darauf Sinn macht oder nicht. Aber auch 16:9-Fernsehen wird wohl vielen aufstoßen, warum sollte ich das Bild strecken wollen und somit den Look&Feel des Films verändern? Schwarze Balken wiederum kommen bei normalen Zuschauern immer schlecht an. Bleiben also die reinen Filmenthusiasten, die nur noch HD-Sendungen und Blu-Rays sehen, die werden das Gerät wohl zu schätzen wissen. Diese Zielgruppe wird sich aber wohl eher einen Beamer holen...

Auf dem zweiten Blick scheint mir ein Beamer daher wohl doch die bessere Lösung zu sein.
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.370
vom panorama modus bei normalen fernsehern die man heute schon kaufen kann (und genauso funktionieren), bekomm ich nach 5 minuten kopfschmerzen.

das ding ist eht nur was fürs private heimkino im keller unten, und da stellt sich die frage ob nicht ein gscheiter beamer besser wäre.
 
Top