Preiswerter Spiele-PC

strngr

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
95
Hallo!

Ich möchte mir einen möglichst preiswerten, leistungsfähigen, reinen Spiele-PC zusammenstellen, der aber auch ein wenig Zukunftspotential besitzt (die eierlegende Wollmilchsau also :D). Von meinem alten PC (Stand 2001 oder so ;)) werde ich zunächst die Laufwerke übernehmen, um sie dann im Laufe der Zeit auch durch neue zu ersetzen. Ein neues Midigehäuse mit 500 Watt Netzteil bekomme ich vor Ort für ca 40 €.

Was die restlichen Komponenten betrifft habe ich mir bisher folgendes ausgesucht:

Ram:
A-DATA Vitesta value DIMM Kit 4096MB PC2-6400U CL5
= 54,90 €
Board:
Gigabyte GA-MA78G-DS3H, 780G (dual PC2-8500U DDR2)
= 63,90 €
CPU:
AMD Athlon 64 X2 6000+ AM2 boxed (ADX6000CZBOX)
= 82,70 €
Graka:
Gainward BLISS 9600 GT Gold Sample (9115)
= 108,90 €

insgesamt: 310 € +11 € Versand

Preise von https://web.hoh.de

Ist die Zusammenstellung bei meinen oben geschilderten Vorgaben sinnvoll, oder gibt es andere Komponenten, die ein besseres Preis/Leistungsverhältnis bieten? Teurer sollte es allerdings nicht werden, da ich meinen alten Röhrenmonitor auch noch irgendwie ersetzen möchte.

Danke schon mal für eure Antworten!
 

strngr

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
95
Ja, auf das NT werd ich mal noch genauer achten. Sicher kann der Intel mehr, er kostet allerdings auch 50% mehr. Auch wenn es nicht viel ist, was ich ausgeben will, ist das angegebene grob die Schmerzgrenze (110 für Graka und 80-90 für Prozessor).
 

bizadvise

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
39
Ich weiss ja nicht recht...
vielleicht liegt's an meiner Einstellung, baer mein Tipp wäre folgender:

Du magst deine alte Röhre ersetzten!
Dann tu das jetzt mit einem Teil des Geldes was du für den PC ausgeben wolltest.
Dann hast du einen vernünftigen Monitor da stehen.

Dann sparste wieder bis du 500 € zusammen hast und kaufst dir dann ein System mit dem was "anfangen" kann wenn's um's zocken geht.

Ist so meine Meinung, weil ich würde mit dem da oben angegebenen nicht wirkluch glücklich werden.
Dann lieber noch was länger "leiden" und dann richtig machen.


Hab ich genauso gemacht. Hab mir vor letztes Jahr nen 20" Zoll TFT gegönnt und meinen alten Rechner (XP3200+, 1 GB DDR Ram, Radeon9700Pro) noch bis vor eine Woche gequält bis ich dann mein neues System geholt hab -> siehe Signatur


Ist halt meine Meinung, sorry.


Greetz
 

Cybernetic

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
568
Kann dich nur aufs FAQ verweisen :)
 

lnstinkt

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.158
Bei Monitoren sind die 19"-Widescreens (ab: 1440x900) und 22"-Widescreens (1680x1050) state-of-the-art.

Bekommt er damit nicht Probleme, bei seinem 2001er-System?
Wenn ja, sollte also doch zuerst das System und danach der Monitor angeschafft werden. Außerdem funktioniert die Röhre ja noch, oder?

@strngr:
Mit "Laufwerke übernehmen" meinst Du auch die Festplatte?
Hast Du XP und bist bereit dieses noch ne Zeit zu nutzen?

Ich würde bei der Zusammestellung eines günstigen Spielesystems die HD 4850 als Ausgangslage nehmen und anschließend das System drum herum bauen. Erneut der Prämisse "günstig" bzw. "gutes P/L-Verhältnis" folgend, drängt sich AMD geradezu auf.

Steht dies fest, musst Du Dich entscheiden, ob Du einen Dual-Core oder Single-Core wählst, ob ein AM2 oder AM2+ Mainboard verbaut werden soll, wieviel RAM nötig sind, welche Festplatte rein soll und zwischendurch das ganze in Wechselwirkung mit dem zukünftigen Betriebssystem abgleichen.



Nur als Beispiel und nicht der Weisheit letzter Schluss:
CPU: Single-Core Athlon 2.60GHz 31,25- EUR
Mainboard: ASRock A780FullDisplayPort 52,60- EUR
RAM: MDT DIMM 2GB 22,40- EUR
Grafik: Gigabyte Radeon HD 4850, 512MB GDDR3 129,91- EUR


Damit kommste bei mix-computer auf
insg.: 236,17- EUR zzgl. 10,45- EUR Versand zzgl. Dein Gehäuse für 40,- EUR = 286,60- EUR
und hast ein voll spieletaugliches System, mit dem Du sofort loslegen kannst.


Bemerkung:
Ich bin kein Markennetzteil-Verfechter, weil ich bisher aus dem Bekanntenkreis keine negativen Erfahrungen mit Billig-Netzteilen vernahm. Diesbezüglich bin ich aber zugegebenermaßen sehr unsicher und würde zumindest in Erwägung ziehen, vielleicht doch 40,- bis 50,- EUR für ein NT zu investieren und dafür bspw. Dein altes Gehäuse weiternutzen.
Die CPU ist sicherlich nicht zukunftsträchtig, lässt sich aber ohne jegliche OC-Vorkenntnisse mit dem boxed-Lüfter auf über 3.00GHz übertakten (dank AM2boost) und erfüllt sicherlich seinen Zweck für die nächsten 1-2 Jahre. Da das Board umso zukunftsfähiger ist, kann (!) ein Aufrüsten zu späterem Zeitpunkt die beste Lösung sein.
Wie gesagt: das wäre eine von vielen Lösungen.

Im Zweifel einfach fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

strngr

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
95
@bizadvise:

Der Röhrenmonitor ist auch eher ein Platzproblem als ein Geschmacksproblem. Weiterhin kann ich mit dem TFT allein auch wenig anfangen, da mein Desktop PC wesentlich veraltet ist. Seit einem Jahr spiele ich z.B. auf meinem Notebook (inkl. Radeon x700). Das handlet ältere Spiele sehr gut, aber bei neueren ist natürlich Schicht im Schacht.

@ Cybernetic:

Danke die werd ich mir mal zu Gemüte führen.

@Instinkt:

Ja, auch die Festplatte. Die hat 80 gig glaube ich - wäre allerdings auch das nächste das ersetzt wird. Windows Xp habe ich im Moment. Ich würds weiter nutzen - ein Umstieg auf Vista wäre aber auch kein Problem, wenn die Komponenten es erfordern/dann besser arbeiten.
Die Radeon HD klingt ja schon mal sehr gut. Scheint auch so 30-50% mehr Leistung zu bringen als die GF 9600GT. Wäre also schon die 20 Öcken mehr wert.

Was den Prozessor angeht erschien mir auch als ziemlicher Laie AMD die Lösung mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis für meine Ziele. Weiterhin wäre mir wichtig, dass der Prozessor erstmal eingigermaßen mit der Graka schritthalten kann. Wär das beim übertakteten Single-Core Athlon 2.60GHz der Fall?

Beim RAM reicht wohl wirklich vorerst auch noch ein 2 Gigblock raus. Kann man ja immer noch einen zweiten holen.

Das Board, das du und dasjenige, das ich vorgeschlagagen habe sind ja beide sowohl mit AM2 als auch mit AM2+ kompatibel. So eines sollte es imo schon sein um dann in 1-3 Jahren nochmal einen besseren Prozessor zu verbauen, ohne wieder alles austauschen zu müssen.

Gefällt mir sehr gut dein Vorschlag. Herzlichen Dank!

Über weitere Meinungen/Anregungen würde ich mich natürlich freuen!
 

Cybernetic

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
568
Jup gerne ist eine informative Sache ;) und ein guter Leitfaden
 

lnstinkt

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.158
@Instinkt:

[...] Weiterhin wäre mir wichtig, dass der Prozessor erstmal eingigermaßen mit der Graka schritthalten kann. Wär das beim übertakteten Single-Core Athlon 2.60GHz der Fall?

Auch beim Nicht-Übertakteten. Soweit ich weiß, gibt es derzeit keine/kaum Spiele, die tatsächlich 3GHz oder Dual-Core als Mindestvoraussetzung haben. Dies sollte aber von anderen CBlern bestätigt werden, weil ich keine Praxiserfahrung mit der 4850 habe.


Das Board, das du und dasjenige, das ich vorgeschlagagen habe sind ja beide sowohl mit AM2 als auch mit AM2+ kompatibel.

Genau, weil der AM2+ abwärtskompatibel ist. Es ist sogar vorstellbar, dass Du zwecks Kostenersparnis von ca. 20,- EUR auf ein älteres AM2-Mainboard zurückgreifst, dessen integrierte Grafikeinheit (IGP) nicht mehr zeitgemäß, aber für Dich auch überflüssig ist.

Die Kostenersparnis geht dann aber ganz klar zu Lasten der zukünftigen Aufrüstbarkeit.

Ein AM2-Board würde also nur Sinn ergeben, wenn man sofort einen unaufrüstbaren , aber soliden Mid-Range-PC anschaffen möchte, dessen Anspruch über bisher erschienene Spiele nicht hinaus geht.

Edit: CB berichtet hier von einem neuen Mainboard.
Stichwort: Hybrid Plattform
 
Zuletzt bearbeitet:

strngr

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
95

strngr

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
95
Keiner hier, der sagen kann, ob die Kombination

CPU: Single-Core Athlon 2.60GHz
Grafik: Gigabyte Radeon HD 4850, 512MB GDDR3

Sinn macht, oder ob es unbedingt ein Dualcore sein muss?

:(
 

Cybernetic

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
568
Wenn du akuelle Spiele spielen willst solltest du auf jeden Fall einen Dual Core nehmen ;)
 
B

Bohemund

Gast
auf jedenfall einen dualcore!

4850e (2x2.5GHz) für 50 euro
HD 4850 für unter 130 euro
 

strngr

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
95
Ok, momentan wäre es:

CPU: AMD Athlon X2 4850e Sockel-AM2 boxed, 2x 2.50GHz € 57,41
- für 4 Euro mehr gäbe es den AMD Athlon64 X2 5000+ (Black Edition) und für 10 € weniger den AMD Athlon64 X2 4800+- trotzdem den 4850er?

Mainboard: ASRock A780FullDisplayPort € 52,94
RAM: MDT DIMM 2GB € 26,48
Grafik: Gigabyte Radeon HD 4850, 512MB GDDR3 € 129,91

Bei der Suche nach passenden Netzteilen kam ich auf das Corsair VX 450W ATX 2.2
Ist das sowohl jetzt, als auch in Zukunft mit einem vielleicht Stromintensiveren Prozessor ausreichend? Was wäre eine bessere, vielleicht sogar preisgünstigere Alternative?

In meinem alten Midi-Gehäuse befindet sich ein kleines noname-NT mit 350 Watt.
Da es grad nicht hier vor Ort ist: würde das Corsair mit seinen Maßen
150 mm x 86 mm x 140 mm vorraussichtlich passen?

Insgesamt wären es momentan € 316,04, mit Nachnahme € 331,49 bei mix-computer
 
Zuletzt bearbeitet:

lnstinkt

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.158
Moin,

Dual-Core voraussetzend habe ich zwei Alternativen zusammengestellt.

Alternative 1:
CPU: AMD Athlon 64 X2 5600+ 65nm Sockel-AM2 tray, 2x 2.90GHz 58,79- EUR
Lüfter: Arctic Cooling Freezer 64 Pro PWM 10,12- EUR
Mainboard: ASRock K10N78FullHD-hSLI R3.0 44,90- EUR
RAM: MDT DIMM 2GB PC2-6400U CL5 AMD-Edition 22,41- EUR
Graka: PowerColor Radeon HD 4850 128,19- EUR
Netzteil: be quiet Straight Power 400W ATX 2.2 46,50- EUR

Macht 312,54- EUR zzgl. 6,90- EUR = insg. 319,44- EUR bei many-electronics.

Das Board kann AM2-Boost, d.h. es übertaktet automatisch um die 12,5%, wenn aktiviert. Ergibt bei der CPU ca. 3,26 GHz.






Alternative 2:
CPU: AMD Athlon 64 X2 5400+ 65nm Black Edition Sockel-AM2 boxed, 2x 2.80GHz 65,41- EUR
Lüfter: Arctic Cooling Freezer 64 Pro PWM 10,12- EUR
Mainboard: Gigabyte GA-MA770-DS3 57,69- EUR
RAM: MDT DIMM 2GB PC2-6400U CL5 AMD-Edition 22,41- EUR
Graka: PowerColor Radeon HD 4850 128,19- EUR
Netzteil: Enermax PRO82+ 425W ATX 2.2 53,66- EUR

Macht 342,57- EUR zzgl. 10,45- EUR = insg. 353,02- EUR bei mix-Computer.

Die Black-Edition erfordert ein Board, das OC-geeignet ist. Ich habe mich dabei auf die Berichte bei Geizhals und in verschiedenen Foren verlassen. Vielleicht ist bei der BE ein fieserer Lüfter erforderlich. Dann muss man sich aber informieren, ob das jeweilige Modell aufs Board passt. Der Arctic passt überall drauf.



Ansonsten ist auch der 4850e top - besonders wegen seiner Stromsparfunktion. Außerdem reicht da der Boxed-Lüfter.
Wird ne schwierige Entscheidung ^^.
 
Zuletzt bearbeitet:

strngr

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
95
Herzlichen dank nochmal für die ganze Mühe!
Die Zusammenstellungen sehen gut aus. Würde wohl zur ersten Tendieren.
Bei den Radeon HD 4850 ist der Hersteller egal, oder?

Wenn es sich um ein Markennetzteil handelt reicht bei solchen Konfigs wohl 400 Watt aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
Also,
5600+ 2,9 Ghz
Ga-Ma78G-DS3H ca. 64€
Corsair VX450W ca. <50€

Rest nach Geschmack, aber die Sapphire 4850 sollte gute Beigaben haben. Tendenziell Referenzdesign egal von wem.

e:/ 400 Watt sind überdimensioniert, aber ein MArkennetzteil muss es fast zwingend sein, denn du hast damit einen guten Wirkungsgrad und stabile Ströme, etc.
 

strngr

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
95
So, hier die Ausstattung, für die ich mich entscheiden würde.

1 x be quiet Straight Power 400W ATX 2.2 (E5-400W/BN033)
47,70 €
1 x MDT DIMM 2GB PC2-6400U CL5 AMD-Edition (DDR2-800) (M948-800-AE)
22,55 €
1 x Gigabyte GA-MA78G-DS3H, 780G (dual PC2-8500U DDR2)
59,72 €
1 x AMD Athlon 64 X2 5600+ 65nm Sockel-AM2 tray, 2x 2.90GHz, 2x 512kB Cache (ADO5600IAA5DO)
58,82 €
1 x Arctic Cooling Freezer 64 Pro PWM (Sockel 754/939/940/AM2)
10,12 €
1 x PowerColor Radeon HD 4850, 512MB GDDR3, 2x DVI, TV-out, PCIe 2.0 (A77C-PE3)
128,26 €

Preis: 327,17 + Versand bei many electronics

Ist das ok so, oder sollte ich doch lieber den 6000er nehmen? Ist der Leistungsunterschied so stark, dass es die 20€ mehr rechtfertigt? Das Board scheint mir gut ausgestattet und unterstützt wohl auch alle Phenoms, passt das?


/EDIT: Ich seh grad, dass das Board nur einmal IDE. Da müsste ich mir am besten gleich ne neue Platte holen.
Wie wärs mit dieser:

Samsung SpinPoint F1 320GB 16MB SATA II (HD322HJ) 37,47 €

Einen Monitor habe ich mir übrigens bereits angeschafft:

LG Electronics Flatron L225WT, 22", 1680x1050, VGA, DVI

allerdings für 189€
 
Zuletzt bearbeitet:

lnstinkt

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.158
1 X IDE, an dem Du zwei IDE-Geräte anschließen kannst...


Anosnten siehts gut aus. 3,26 GHz kriegste eh mit dem 5600er.
 
Top