Probleme im Videomodus

Jläbbischer

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
Moin,

ich hab bei meinem Rechner ein recht nerviges Problem berim anschauen von Videos.

Und zwar passiert es im Verlauf des Videos irgendwann dass nur noch Standbilder angezeigt werden, statt ewinem flüssigen Video. Aujsserdem bewegt sich der Mauszeiger nur noch sporadisch, als wenn das System komplett überlastet wäre. Wenn ich es mit Geduld geschafft hab, den Mauszeiger über den Schliessbutton des Videofensters zu bekommen, kann ich das Programm beenden und der Spuk ist vorbei.

Wenn ich dann versuche, das Video neu zu starten, bestehen die Probleme sofort weiter. Dabei ist es egal, ob ich PowerDVD nutze, oder die Netflix-App.

Diese Probleme gibt es übrigens ausschliesslich, wenn ich den Rechne das erste mal hochfahre. Gehe ich nun hin und starte den Rechner neu, ist nach diesem "Warmstart" alles Paletti. Da könnte ich Tagelang Videos schauen, ohne dass der Fehler auftritt.
Zwischendurch sind mittlerweile auch schon die Grafiktreiber mehrfach aktualisiert worden, Windows bekommt regelmässig seine Updates und auch PowerDVD wurde zwischenzeitlich von 17 auf 19 aktualisiert.

Mein System findet ihr unter folgendem Link:
https://www.your-it-world.de/device/467-haupt-pc
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
8.039
Bitte eine ordentliche Auflistung, nicht ein Link zu irgendeiner dubiosen Seite.
Das erhöht die Chancen das dir jemand hilft.
 

Tarlon

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
208
Hmm mach doch den Taskmanager auf, wenn es hakt, und schau mal nach was die CPU macht, also Auslastung pro Kern, Arbeitsspeicher vollgelaufen?
Und auch unter Leistung was die GPU macht, VRAM, und Auslastung.
Hängt ein Dienst?
 

Jläbbischer

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
Mit dem Taskmanager werd ichs nach dem nächsten "Kaltstart" mal versuchen.

Die Systemspecs sind folgende:

AMD Ryzen 7 1700X
MSI B450 GAMING PLUS
Corsair Vengeance LPX 3000 8.192 MB x2
Sapphire Radeon RX 590 Nitro+
Samsung 970 EVO 500 GB NVME +2 1TB-Platten
Thermaltake Smart M650W 650 W
Creative Soundblaster Z


Nichts bewusst übertaktet.

Ach ja, im Spielebetrieb hab ich keinerlei Probleme.
 

Jläbbischer

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
So, ich bins mal wieder. Nachdem der Fehler jetzt natürlich kurzzeitig nicht aufgetreten ist, konnte ich ihn heute Morgen wieder beobachten. Ich hab das ganze einfach mal per Video festgehalten, welches ich der Einfachheit halber zu YT hochgeladen hab.


Wobei dieser kurze Blackout nach beenden von PowerDVD was recht neues ist. Das war am Anfang nicht so, vielleicht infolge eines Updates. Aber weiterhin ist es so, dass ein einfacher Neustart der Software nicht reicht. Es ist zwingend ein Warmstart über "Start-> Windows neustarten" notwendig, um den Fehler erstmal abzustellen.

Die Systemauslastung ist übrigens immer gering geblieben, von den Ausschlägen der Grafikkartenwerte abgesehen. Also keine Anwendungen, welche die CPU-Last auf 100% gebracht haben.
 
Top