Prozessortausch wegen 4K Videos. AMD oder Intel?

TomTom01

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
48
Servus,

ich habe mir vor kurzem eine "Drohne" DJI Phantom 3 Prof gegöhnt. Diese macht Videos in 4K Auflösung, die auch sehr scharf und schön sind. Allerdings habe ich nun das Problem, dass der Desktop PC meines Vater diese nicht mehr flüssig abspielen kann. Es ruckelt richtig schlimm. Mein Asus ROG G751 lacht darüber und spielt sie flüßig ab ;-)

Jetzt stellt sich die Frage, ein neuen Prozessor oder doch eventuell eines Bundle (Mainboard+Prozessor) zu kaufen.
Die Anwendung des Pcs sind reine Office Anwendungen. Keine Spiele. Nur Videos (Drohne) gucken, Office und Internet.

Verbaut ist:
MSI A55M E33 (MS-7721)
AMD A4-5300
8 Gb Ram

Den größten bzw. stärksten Prozessor den ich in das Mainboard verbauen könnte wäre ein A8-6600K von AMD.
Der liegt Preislich bei ca. 80 Euro. Allerdings weiß ich nicht, ob der Prozessor das auch wirklich schafft?! Habe keine Erfrahrung mit AMDs.
Eine Alternative wäre halt ein neues Mainboard mit einem Intel. Das wiederum halt Preislich etwas teuere ist.
Was meint ihr?

danke ;-)

Gruß
TomTom
 

WabakiNo1

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
702
Sicher das es an der CPU liegt?
Mit welchem Player schaust du die Vids? VLC schon mal probiert?
 

Sameneulmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
336
4K Videos sollten mit der APU vom 6600K kein Problem sein.

Die APU vom 5300 unterstützt keine Hardware Decodierung von 4K Material.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.268
Schon alle videocodec installiert ( z.b K Liter Code Pack) und nen anderen Player probiert?
 

TomTom01

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
48
Vielen Dank für die Antworten!

Ich habe schon einige Player ausprobiert. Mit dem DVDFab Mediaplayer klappt es in Full HD. Aber in 4K nicht mehr. Bin mir ziemlich sicher das es an der CPU liegt. Die Auslastung steigt bis zu 80-90% beim abspielen.
 

[EH]Keeper

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
542
also, mein Intel i7-4770s kommt mit seiner Onboard-VGA bereits bei 2,7k (Phantom Adv.) an seine Grenzen.
4K würde der so wohl nicht packen, da der Datenstrom der Phantom ziemlich "unkomprimiert" - also sehr hoch - ist.
Du kannst aber mal versuchen, an der Drohne von .MOV auf .MP4 umzustellen. Das hat bei mir n bissle Geschwindigkeitszuwachs beim Anschauen auf dem PC gebracht.
Ich spiele meine Videos über den VLC ab - bisher ist es wie gesagt, noch ok. Nur ab und an n Ruckler bei sehr schnellen Bewegungen oder extremen Bildinhalten (Äste von Bäumen usw.)

Hast du mal drüber nachgedacht, ne günstige Grafikkarte nachzurüsten? Die sind idR. besser für sowas geeignet.

Und nicht vergessen: eine Haftpflichtversicherung (gesetzl. vorgeschrieben) für die Drohne abzuschließen, falls du noch keine hast :) ...
 

TomTom01

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
48
Danke für die Info ;-) Da ich private zu den Drohnen auch noch Nitro Helis fliege, habe ich mich schon vor längerer Zeit Haftpflicht versichert ;-)

Aber der Prozessor wäre doch an für sich doch erstmal ok? Würde ihn dann gleich bestellen. Über eine Grafikkarte mache ich mir dann auch noch gedanken.

Gruß TomTom
 
Zuletzt bearbeitet:

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Alle Trinity und Kaveri FM2 APUs haben UVD3. Zum abspielen von 4k h.264 in Hardware braucht man UVD5 welches ab R9 285/380/380X oder die neuen RX GPUs gegeben ist. Nicht vorher. APUs gibt es zwar auch: Carrizo. Aber die kann man ja nicht kaufen.
Nvidia GPUs können ab Fermi 4k h.264 dekodieren, d.h. ab GT 520.

Deswegen wäre eine GT520 die beste und vor allem billigste Wahl.
 

nebulus

Banned
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.012
Zuletzt bearbeitet:

TomTom01

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
48
Super Danke!
 

nebulus

Banned
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.012
Ich würde den ollen A4 rauswerfen und für 100 Euro ein Intel update machen.

Anhang 572823 betrachten
billig intel.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Akula

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.052
Kurz Offtopic: Eine Haftpflicht (Person) ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber immer ratsam. Eine Haftpflicht Extra für Drohnen als Vorschrift ist mir neu.
 

TomTom01

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
48
Leider kann ich dein Anhang oder Link nicht öffnen. :-(
 

Spulface

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
220
Vielleicht sei noch erwähnt, dass heutzutage grundsätzlich die Grafikkarte für die Dekodierung genutzt werden sollte.
D.h. den Prozessor würde ich auf Grund deiner Anforderung nich upgraden, sondern die Grafikkarte ersetzen.

Falls es mittelfristig relevant werden sollte auch einen UHD Fernseher mit dem 4K Material von dem PC aus zu bespielen, sollte man außerdem eine Grafikkarte mit HDMI2.0 nutzen.

Günstige Modelle für beide Aufgaben wären:

- NVIDIA GTX950 (aktuell ca. 120€)
- AMD RX460 (voraussichtlich ab 08. Aug. für um die 100-120€)



VG
Spulface
 
Zuletzt bearbeitet:

nebulus

Banned
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.012

[EH]Keeper

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
542
kurze Offtopic-Info: für Drohnenflieger ist eine Drohnenhaftpflichversicherung gesetzlich vorgeschrieben! Ist leider so - wird aber nirgends erwähnt - wie so viele andre Einschränkungen, bei denen man sich extrem schnell strafbar machen kann ;)
Es ist eine haftPFLICHT... MUSS also... ohne die darf man nicht fliegen (man kann aber *g*). Grund: bei einem Zwischenfall - egal, ob verschuldet oder nicht - haftet beim Drohnenfliegen immer erstmal der Pilot :)
Drohen sind kein Spielzeug sondern "Luftfahrtgeräte" und unterliegen somit auch dem Luftfahrtgesetz usw.... ;)
 

Akula

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.052
Weiter Ergänzung, weil es schwer zu recherchieren war.

Luftverkehrsgesetz (LuftVG)
§ 43

(1) Für die Versicherung zur Deckung der Haftung des Halters eines Luftfahrzeugs nach diesem Unterabschnitt gelten die Vorschriften der nachfolgenden Absätze, soweit die Verordnung (EG) Nr. 785/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. April 2004 über Versicherungsanforderungen an Luftfahrtunternehmen und Luftfahrzeugbetreiber (ABl. EU Nr. L 138 S. 1), in der jeweils geltenden Fassung, nicht anwendbar ist oder keine Regelung enthält.
(2) Der Halter eines Luftfahrzeugs ist verpflichtet, zur Deckung seiner Haftung auf Schadensersatz nach diesem Unterabschnitt eine Haftpflichtversicherung in einer durch Rechtsverordnung zu bestimmenden Höhe zu unterhalten. Satz 1 gilt nicht, wenn der Bund oder ein Land Halter des Luftfahrzeugs ist.
(3) Für die Haftpflichtversicherung gelten die Vorschriften für die Pflichtversicherung des Versicherungsvertragsgesetzes. § 114 des Versicherungsvertragsgesetzes gilt nicht.
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.398
- NVIDIA GTX950 (aktuell ca. 120€)
- AMD RX460 (voraussichtlich ab 08. Aug. für um die 100-120€)
Der Preis für die RX ist ja wohl spekuliert. Aber 120 € für eine GTX 950? Geizhals zeigt mir nur Mindest-Preise zwischen 144,80 und 172,85 € an.

Aber wenn es nur darum geht, eine Glotze über HDMI2.0 anzuschließen: dafür reicht ein Displayport1.2-Port auf dem Mainboard (oder einer günstigen Grafikkarte) und ein Adapter, den man für weniger als 15 € kriegt. Eine GTX950 oder RX460 zum Video-Anschauen ist wohl ein wenig deplaziert.
 
Top