News Qualcomm Spectra ISP: Bildprozessor des Snapdragon 845 liefert Tiefendaten in 3D

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.325
#1
Qualcomm gibt mit der Vorstellung der zweiten Generation des Spectra ISP einen Ausblick auf die Fähigkeiten des nächsten SoC-Topmodells Snapdragon 845. Der neue Bildprozessor unterstützt die hochauflösende Abtastung von Tiefeninformationen in Echtzeit und beherrscht neue Filtertechniken für eine bessere Bild- und Videoqualität.

Zur News: Qualcomm Spectra ISP: Bildprozessor des Snapdragon 845 liefert Tiefendaten in 3D
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.382
#3
https://www.dpreview.com/reviews/panasonic-lumix-dmc-cm1-camera-review/9
Wählt euch das Iphone 7 und noch das Galaxy S7 aus. Belasst das 808.

Unter fotografischen Bedingungen wischt das CM1 mit jedem Smartphone weiterhin den Boden ab.
Nur weil Qualcomm seinen ISP weiter auf verkrüppelt, kleine Sensoren auslegt, wird das Ergebnis nicht besser. Geschweige die Leistung ist hoch genug sich einem Venus Bildprozessor entgegen zu stellen.

wenn die Fotoergebnisse der meisten Smartphones nicht mal die 5MP Grenze überschreiten, sollen plötzlich verbesserte Tiefenwahrnehmung und Verarbeitung eines anderen Sensors mit der neuen ISP besser funktionieren?

Qualcomm kann ja den Beweis mit einem Referenzbord antreten lassen und seinen neuen Vorzeige SoC mit einem 20MP 1" BSI Sensor aus einer Edelkompakten koppeln. Bis auf Werbesprüche und Werbefolien ist nichts gewesen, was nicht mal mit dem 0835 SoC gezeigt wurde. Wenn dei Ingenieure nur so viel geben können, wie von der foliengetriebenen Chefetage verlangt, ist das Unterforderung der Kompetenzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
616
#5
Noch schlimmer @Ko3nich, Tiefendaten (Z) sind nie 3D. Sie sind 1D. Genau so wie die Breite (X) und die Länge (Y). Erst wenn man alle 3 kombiniert, hat man 3D. (Bzw eine 3D-Koordinate)

Aber ich denke mal das es
liefert Tiefendaten für 3D [Verarbeitung]
heißen sollte.
Oder
.. was sich halt besser verkauft

Nox

... oh Gott heute bin ich wieder Klugscheißer ... ich sollte Foren meiden ....



Edit: Will ich dennoch im Handy haben :D
 

kullakehx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
262
#6
Hoffentlich können damit auch Objekte gescannt und als stl-Datei ausgegeben werden.

Genaugenommen ist es nicht 3D sondern nur 2,5D, da die Rückseite und Hinterschnitte nicht betrachtet werden können.
 

rikscha

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
72
#7
Wird wohl im nächsten Handy meiner Frau sein, die sich immer beschwert dass ihr die "Kamera" in ihrem S5 nicht gut genug für Schnappschüsse sei. :p
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
616
#8
@kullakehx
Da eine Tiefe kein "Hinten oder Vorne" hat, da es ja nur ein Koordinaten Punkt ist, ist es 3D nicht 2,5D.
Dass man in dem Fall hier nur ein 2,5D Bild/Video machen kann, stimmt schon. Da zusätzlich zu den Tiefendaten weiterhin nur 1D Bild-Daten aufgenommen werden können. (Nur von Vorne, nicht von den Seiten/Hinten - mit einem Bild)

Aber es ging ja nur um "Tiefendaten vs in 3D" ... nicht um 3D Bilder/Videos.

Aber da hast du wohl Recht, dass es in dem Zusammenhang
liefert Tiefendaten für 2,5D [Bilder/Videos]
heißen muss.

Außer man läuft einmal um das Objekt komplett herum. 3D-Scanner mäßig. Dann kann eine Software daraus "echte" 3D-Objekte erstellen.

Hach, in was für einer Zeit leben wir. Ein 3D Scanner mit dem man auch WhatsApp Nutzen kann. Manchmal sogar Telefonieren. Und diese Internet ist auch irgendwie immer mit dabei. :) - Lustig wie wir den Downgrade von Monaten Akkulaufzeit auf Tage/Stunden mittlerweile [notgedrungen] akzeptiert haben. Dafür Smart[er] geworden sind. Wir sind schon anpassungsfähige Tiere...

Nox
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
616
#10
Du meinst die Innenseite? :D

Mit komplett mein ich tatsächlich komplett. Also alle Seiten :) Auch die untere. Eventuell muss man das Objekt dann auch drehen/wenden, aber das muss man dann wohl in Kauf nehmen... und dass der Software auch sagen.... oder ob ein Software es erkennt wenn ich z.B. eine Apfel in der Hand so lange drehe bis ich ein Video von allen Seiten gemacht habe .. denke schon. So lange es keine gleichmäßig polierte Kugel ist .. hab da gar keine Erfahrungen ...

Nox
 

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.083
#11
Beim letzten Video sehe ich links/rechts überhaupt keinen Unterschied :o

Aber der Tiefensensor ist natürlich sehr cool, hoffe das kommt in bezahlbare Smartphones :-)
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.382
#12
Dann musst du auf HD umschalten, damit du vor lauten Baumen auch den Wald siehst. Es gibt aber schon in der niedrigstes Qualität einen höheren Blauchschleier auf der rechten Seite, was auf eine höhere ISO hindeuten kann.

Das Video ist mit der Straßenflutbeleuchtung nur nicht mehr im schlechten Licht und wenn die Kamera in einen Nachtmodus schaltet um aufzuhellen, wo es nichts aufzuhellen gibt, gibt es halt Artefakte.


https://www.youtube.com/watch?v=g1XDSyb3FZQ
Stimmungsfänger ohne zu rauschen und in einer Disco ist es bekanntlich recht dunkel. Mit Tiefen oder Infrarotsensor würde es wenigstens optisch mehr Effekte auf der Bühne geben.

Einen aktualisierten 808 Sensor mit OIS und schnelleren Autofokus gekoppelt mit dem ISP, das wäre wieder vorzeigbar. 30B/s in 8K bei der heute verfügbarer Datenbandbreite, weil selbst damals reichte die Bandbreite nicht völlig für full HD in hoher Auflösung aus. Bis dahin kann man sich weiter an den so tollen Minisensoren gekoppelt an die High End Socken erfreuen.
 
Top