R9 280 Kühlung defekt?

unpluggt

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
7
Hallo!

Ich hab mir vor ein paar Tagen eine ASUS Radeon R9 280 3072MB GDDR5 bestellt diese ist Heute angekommen also fix eingebaut und los gespielt. Lief auch super bis sich nach ein paar Minuten der pc abgeschaltet hat, dann hab ich bemerkt das es ziemlich heiß ist im Gehäuse und hab es geöffnet und nochmal probiert mit dem selben Ergebnis.

Dan hab ich mit dem GPU Tweak die Lüfter mal auf 100% gestellt und noch mal ne runde gezockt, wieder schaltet sich der pc ab gefolgt von einem langen piep und drei kurzen piepsen dann passiert nichts mehr. Dabei war die Temperatur eigentlich nicht so hoch als ich ca. 30sek bis 1min vorher geguckt hatte lief es noch bei 73°.

Ich vermute jetzt das die Karte einfach einen Defekt hat und nicht ordentlich läuft da ich mir aber nicht sicher bin würde ich gerne wissen was Ihr davon haltet.

Mein System:
Prozessor: - AMD Fx 4100 3,6ghz x 4
Mainboard: - Asus M5A78L
Grafikkarte: - Radeon R9 280 von Asus
Arbeitsspeicher: - 8GB DDR3 1600mhz
Netzteil: - LC6600GP2 v2.3 (600w)
(+3,3v = 27A | +5V = 29A | +12V1 = 23A | +12v2 = 25A)
Betriebssystem: - Win7 64bit
 

Cheatconsole

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
814
Welche Gehäuse hast du? Vielleicht einfach nur alles voll?^^
 

esingers

Banned
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.238
es liegt nicht an der karte sondern an deinen chinaböller nt allias lc power v2.3
das schrott ding ist mit der grafikkarte am ende mit der puste deshalb geht der pc auch aus
das die vga keinen saft mehr kriegt
also am besten das alte nt raus und gegen ein echtes nt wie ein be quiet e9 mit 480 watt oder antec classic 450 watt oder seasonic pcgh mit 550 watt such dir was aus
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.067
Das ist jetzt auch eine gute Möglichkeit auf LC-Power rumzureiten.

Drehen sich die Lüfter (auf der Grafikkarte) ?
 

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
485
Auslastung und Temps von CPU?


Der Beepcode:
1.4.2.2 Graphics card issue: Beep (1 long 3 short)
A. Clean the Golden Finger of graphics card
B. Clean the graphics card slots
C. Try to test the onboard graphics card if there is onboard VGA integrated
D. If convenience, please change different graphic cards to test again

Vielleicht der PCI-E Slot defekt....

Tja, um einen Kreuztest kommt man da wohl nicht herum, wenn Temps, treiber, etc. bereits ausgeschlossen wurden.
Graka an anderem PC nutzen, anderes Netzteil bzw. mainboard testen.
 

unpluggt

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
7
@Cheatconsole
Das is nur ein standart gehäuse mit Seitenfenster +lüfter

@Axxid

ja die drehen sich :D

@SaiJhen
dann müsste der Slot ja erst kaputt gegangen sein den mit der Geforce 550 ti hatte ich da keine Probleme
 
Zuletzt bearbeitet:

violentviper

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.239
Vielleicht hast du sie auch durch statische Aufladung beim Einbau beschädigt. Oder der Slot hat was abbekommen.
Hast du denn ein Erdungsband getragen? Wird leider viel zu oft unterschätzt ( auch wenn man oft Glück hat).
 
Zuletzt bearbeitet:

unpluggt

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
7
Ein Erdungsband habe ich nicht getragen -.- ich hab aber die heitzung vorher angefasst (ich hoffe das is nicht nur ein gerücht)

@esingers

müsste mir die Grafikkarte bei zuwenig saft nicht irgendwas anzeigen? Die zwei power LED`s sind ja bestimmt nicht nur zur Zierde.

Andererseits würde das erklähren warum es auch bei unterschiedlichen Temps ausgeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

AngelDust 32

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
291
Das Netzteil hat nur 358 W auf 12 V

selbst wenn es nicht das Problem ist sollte man einen Austausch in Erwägung ziehen

edit: scheint verschienene Versionen mit der gleichen Bezeichnung zu geben

die Version mit Grenn Power Namenszusatz hat 500W

gibt es aber auch schon seit 2008
 
Zuletzt bearbeitet:

Otti

Captain
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
3.268
Ich tippe auch auf das Netzteil...ist meiner Meinung am wahrscheinlichsten. ;)

Klar, rein rechnerisch sollte dein NT völlig ausreichen (CPU max. 80w, Grafikkarte max. 180w. - sind die Hauptverbraucher) aber gerade bei LC kann man sich darauf nicht wirklich verlassen. Zudem ist die Effizienz schlecht. Kaufe lieber das hier:

http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-e9-450w-atx-2-4-e9-450w-bn191-a677345.html

Hat zwar "nur" 450w, aber die auch stabil bei hoher Belastung. Zudem hat es einen Wirkungsgrad auf Höhe der Zeit und ist recht preiswert.
 
Zuletzt bearbeitet:

unpluggt

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
7
Ok nun bin ich schon ne ganze ecke schlauer :D

Da ich vorher noch eine 550 TI hatte war mir nicht bewusst das die neuen Grafikkarten im betrieb so heiß werden weshalb ich auch dachte es liegt an der Kühlung.

Jetzt bin ich mir auch sicher das es mein "chinaböller" ist.
Ich werde mir dann ein be quiet NT zulegen und hoffe das es dann klappt.

Vielen Dank nochmal für die Hilfe zu so später stunde.
 

arktom

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.179
Du weißt doch aber gar nicht, wie heiß die Karte wird?! Was eine Minute vorher war ist vollkommen irrelevant. In der Zeit kann sich die Temperatur auch dramatisch erhöht haben.
 

mastertier79

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.792
Da ich vorher noch eine 550 TI hatte war mir nicht bewusst das die neuen Grafikkarten im betrieb so heiß werden weshalb ich auch dachte es liegt an der Kühlung.
Eher an der Gehäusebelüftung ... Hast du überhaupt Gehäuselüfter verbaut?

Das Netzteil würde ich ersetzen. Ist wahrscheinlich für die Abstürze verantwortlich. Obwohls nicht das allerschlechteste von LC-Power ist (also für ihre Verhältnisse) ;)
 
G

garbel

Gast
Aber das die Grafikkarte bei Auslastung bei 80° läuft ist normal ?
Je nach Lüfterkurve, ja. Ich hab seit ein paar Tagen eine VTX R9 280 im Rechner. Die hält mit der (mir zu lauten) Standard-Lüfterkurve unter Vollast ca. 72°C bei 70% Lüfter. Ich hab die Lüfterkurve mit Afterburner "entschärft", jetzt ist sie bei Volllast erträglich leise, aber bei ca. 80°C.

Das muß sie abkönnen...

Mein Gehäuse hat vorne einen 140er Lüfter einblasend (direkt auf die Festplatten) und hinten einen (direkt hiner dem CPU-Kühler) 120er ausblasend, also 08/15.
 
Zuletzt bearbeitet:

unpluggt

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
7
Eher an der Gehäusebelüftung ... Hast du überhaupt Gehäuselüfter verbaut?

Das Netzteil würde ich ersetzen. Ist wahrscheinlich für die Abstürze verantwortlich. Obwohls nicht das allerschlechteste von LC-Power ist (also für ihre Verhältnisse) ;)
hab zwei Lüfter im Gehäuse und es ist offen also ein hitze stau kann es nicht sein.

Ich tippe auch auf das Netzteil...ist meiner Meinung am wahrscheinlichsten. ;)

Klar, rein rechnerisch sollte dein NT völlig ausreichen (CPU max. 80w, Grafikkarte max. 180w. - sind die Hauptverbraucher) aber gerade bei LC kann man sich darauf nicht wirklich verlassen. Zudem ist die Effizienz schlecht. Kaufe lieber das hier:

http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-e9-450w-atx-2-4-e9-450w-bn191-a677345.html

Hat zwar "nur" 450w, aber die auch stabil bei hoher Belastung. Zudem hat es einen Wirkungsgrad auf Höhe der Zeit und ist recht preiswert.
Und das 450w von be quiet reicht dan auch sicher ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Narbennarr

Captain
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
3.450
Ist ziemlich sicher das NT!
Ich würde ein bequiet E9 in der 480-550W klasse nehmen
 

unpluggt

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
7
So um den Thread mal abzuschliessen. Ich hab die Karte mal bei einem bekannten getestet der ein ordentliches marken NT hat und siehe da die Grafikkarte läuft ohne probleme. :D

Fazit: Wen man eine R9 280 oder ähnliches betreiben will braucht man einfach ein vernüpftiges marken NT.

Danke an alle die sich beteiligt haben, ein super forum mit schneller hilfe.
 

Otti

Captain
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
3.268
Ja das 450W NT reicht vollkommen! :)
 
Top