Reboot nach Shutdown mit Gigabyte GC-WB1733D-I

esteban313

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
749
Moin,

ich habe seit gestern die WLAN-Karte Gigabyte GC-WB1733D-I in meinem Rechner, da die vorige Karte (D-Link AC1200) mit dem neuesten Windows 10 Update keine stabile Verbindung mehr hatte.

Seit die Gigabyte-Karte verbaut ist startet der PC (aus der Signatur) nach dem Herunterfahren immer wieder neu. Getestet habe ich:
1. weckt ein Gerät den PC wieder auf?
Code:
powercfg devicequery wake_armed
hier stehen nur Tastatur und Maus
2. Schnellstart deaktiviert
3. Energieverwaltung der WLAN-Karte ausgeschaltet, damit der PC sie nicht abschalten darf
4. Lan-Adapter deaktiviert
Sobald die WLAN-Karte ausgebaut wird läuft alles wieder wie gehabt.

Die WLAN-Karte wird passenderweise auf einem Gigabyte GA-B150-HD3P betrieben. Da der CPU-Kühler den PCIe 1x Slot belegt steckt sie im zweiten PCIe 16x Slot. Stecke ich die Grafikkarte in den zweiten PCIe-Slot und die WLAN-Karte in den ersten wird sie nicht richtig von Windows 10 erkannt.

Wenn ich nach dem Herunterfahren und dem anschließenden Neustart auf den Ein-/Ausschalter des PCs drücke startet er sich trotzdem neu. Erst wenn ich den Netzschalter umlege bleibt er aus.

Im BIOS ist die Funktion deaktiviert, dass der Rechner nach einem Power-Off neugestartet werden soll.

Hat mir evtl. noch jemand einen Ratschlag den ich testen kann? Sonst geht die Karte morgen wieder zurück ...

Vielen Dank für eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

CaptainPicard

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.044
Deaktiviere mal "Wake via/on PCIe" im Bios, ist sowas wie WoL, falls aktiviert.

Zusatz: Wenn WoL bzw WoPCIe aktiviert ist, könnte auch der Router ein Bootsignal senden. Bei meiner FritzBox zB lässt sich das Starten übers Netzwerk deaktivieren. Schau doch mal nach.

Viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:

esteban313

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
749
Moin,

danke für den Tipp. So etwas gibts bei dem GA-B150-HD3P nur für den onboard Lan-Adapter.

Jetzt habe ich im BIOS unter Power - Platform Power Management - PEG ASPM aktiviert und siehe da: die Kiste bleibt aus! Irgendwie scheint bei deaktiviertem Power Management die WLAN-Karte den Rechner wieder aufzuwecken. :freak::daumen:

EDIT: zu früh gefreut: wollte den Rechner gerade herunterfahren und er startet wieder neu... so genug Lebenszeit verschwendet. Die Karte geht zurück :grr:
 
Zuletzt bearbeitet:

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
25.362
Schau im Handbuch des mainboard nach den pci-e restriktionen, ob diese Konfiguration (2te pci-e Grafikkarte plus 3ter eine wlan-Karte „ überhaupt funktioniert. Normalerweise sind zwei pci-e schienen elektrisch zusammengeführt und die 3te dafür ausgeschaltet oder für sli reserviert und deshalb könnte der pc eine falschinfo bekommen und grundlos starten.
Oder du hast den alten wlankartenTreiber nicht gründlich deinstalliert und kollidiert mit dem neuen Treiber
 

esteban313

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
749
Moin,

also Treiberprobleme kann ich ausschließen, da das System komplett neu aufgesetzt wurde.

Zu den PCIe Restriktionen finde ich in dem Handbuch nichts., nur diese Informationen:
Code:
1 x PCI Express x16 slot, running at x16 (PCIEX16)
* For optimum performance, if only one PCI Express graphics card is to be installed, be sure to install it in the PCIEX16 slot.
1 x PCI Express x16 slot, running at x4 (PCIEX4)
* The PCIEX4 slot shares bandwidth with the SATA Express slot and the M.2 connector. When the SATA Express slot or the M.2 connector is populated, the PCIEX4 slot will operate at up to x1 mode.
1 x PCI Express x1 slot
(All of the PCI Express slots conform to PCI Express 3.0 standard.)


im PCIex16 (@ x16) Slot steckt die Grafikkarte und im zweiten PCIex16 Slot (@x4) steckt die WLAN-Karte. Die M.2 und Sata Express Anschlüsse sind nicht besetzt. Ich habe etwas gelesen, dass je nach dem wie viele Sata-SSDs angeschlossen sind der PCIex16 Slot (@x4) entweder nur auf x1 läuft oder komplett deaktiviert wird. Da das Reboot-Problem auch auftritt wenn ich außer der System-SSD nichts angeschlossen habe, schließe ich das aus.

Die bisher verbaute WLAN-Karte war aber im gleichen PCIex16 (@x4) Slot und da gab es diese Probleme nicht.

Der PCIex1 Slot ist leider so dämlich platziert, dass dort nur mit dem Intel Boxed-Kühler etwas installiert werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top