Rechner fährt nicht runter

Strychnin

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
24
Rechner fährt nicht runter. UPDATE LÖSUNG P5Q-E

Hallo zusammen,

Ich habe mich nach den Beiträgen hier im Forum entschlossen genau aus den Komponenten meinen PC zusammenzustellen, die in der "Empfohlenen Zusammenstellung" -> der perfekte Gaming pc für 725 Euro aufgeführt ist.
Als Speicher habe ich jedoch den OCZ genommen und das Netzteil ist das MODU82
Graka ist einen MSI Radeon 4870 OC. Betreibssystem Windows Pro



1)Der Rechner fährt nicht runter:

Nach der Instalation von Windows und den Treibern der Graka und des Motherboards, wollten wir den rechner ausschalten. Der Bilddchirm beim runterfahren erscheint, dann gehen die USB Geräte aus, das Netzwerk wird getrennt und dann bleibt der rechner einfach im "Runterfahr Bildschirm" hängen. Na toll.
Also nochmals das Betriebssystem aufgespielt -> Test Computer fährt runter.
Treiber fürs Motherboard installiert-> PC geht nicht mehr aus (siehe oben)
Also das kann ja wohl nicht sein! das ist also schonmal richtig Mist.


2) Der Rechner ist langsam(?):

Das aufspielen der Treiber vom MoBo hat ca. 10-15 Minuten gedauert, das kann doch wohl auch nicht ok so sein, oder ist das bei Asus so?

3) Der Speicher wird als 800er erkannt, ist aber ein 1000er.

Naja wäre mir auch wurscht wenn die Möhre wenigstens runterfahren würde.


Tja leider wohl dumm gelaufen, mit dem neuen PC laut Empfehlung

Sind das bekannte Probleme? Hatte mich sehr auf den neuen PC gefreut, jetzt steht er bei meinem Bekannten er installiert nochmals (zum3. mal) alles neu und dan die Treiber vom MoBo einen nachdem anderen und schaut wenn der PC nicht mehr ausgeht. ist ja irgendwie schon lächerlich, nur nicht für mich.

Kann das Motherboard defekt sein? Ich denke hier haben noch mehr Leute den PC aus der Empfehlung übernommen- warum sollte nur ich diesen treiberproblem haben?

Danke für eure Ratschläge- Mitleidsbekundungen werden auch gerne angenommen.

Grüße

Strychnin
 
Zuletzt bearbeitet: (Update)

MasterMost

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.353
Wichtiger Hinweis für Intel-Systeme:
Bei einigen Usern kommt es zu Inkompatibilitäten zwischen einer Western Digital und einem Board der ASUS P5Q-Reihe. Diese Probleme sind aber keinesfalls die Regel, sondern eher selten.
Das steht auch im Gaming-Pc FAQ vll. liegts ja dadran, würde ich mal vermuten.

Wenn du hast versuchs mal mit einer anderen festplatte nur mal testweise



MasterMost
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451
Schonmal die neusten Driver vom Netz geholt? Gab da so nen BUg zwischen BIOS und Nforce Driver beim A8N-SLi. Spiel das neuste BIOS und Driver drauf.
 

Strychnin

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
24
Das neueste bios ist drauf. Die neuesten Treiber teilweise, der Rest kommt Morgen.
Und wenn das alles nichts hilft? Neue festplatte kaufen von Seagate?
 

MasterMost

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.353
Tja, tausch einfach deine WD Platte gegen eine von Samsung aus, kannst du ja innerhalb von 2 wochen zurückgeben ohne grund.
 

Strychnin

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
24
Wieso samsung, Seagate soll besser sein, oder?
Ist es sicher die festplatte?, habe keinen Lust ein teil nachdem anderen zu wechseln
 

jadebaer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
349
Mit den aktuellen Festplatten ist das meist persönliche Vorliebe: Ich würd z.B. die Samsung F1 640GB empfehlen.
Das mit dem Speicher ist wahrscheinlich normal, die vom Hersteller garantierten Frequenzen, Spannungen und Latenzen muss man meist von Hand eingeben. Jedenfalls wenn es "OC-Ram" ist.

Vor dem Umtausch geh doch mal vor wie "OICW" vorgeschlagen hat. Vor allem das neuste Bios ist wichtig da das Board ja ziemlich neu ist. (Haste Du ja wohl schon)

Welches OS hast Du installiert?

Funktionieren alle Schalter wie sie sollen? Meine damit evtl. "Festhänger": An/Aus Schalter Gehäuse, CMOS Taster oder Jumper, Reset, Leucht-Dioden u.s.w. richtig angeschlossen?

Funktioniert denn "Neustarten"?

Frisch nach der Windowsinstallation, ohne treiber, funktioniert dann das herunterfahren?
 

Strychnin

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
24
Hallo,
ok dann die samsung, wie von Dir empfohlen.OS ist Windows xp profesional 32 bit.

Alle Schalter funktionieren, alles richtig angeschlossen (mehrfach überprüft).

Neustarten funktioniert

Ja nach der Windowsinstallation lässt sich der PC normal runterfahren, nur wenn die treiber des Mainboards installiert sind geht es nicht mehr richtig-> USB wird getrennt, Netzwerk wird getrennt, nur aus gehen tut er nicht.
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451
Hatte ich auch mal. Lass ihn mal rennen ca. 15 min. Hatte so ein Problem das der PC irgendwas am Profil arbeitet und dies kann durch nen Patch behoben werde.

Schau mal in die Ereignissanzeige ob du Fehlermeldungen hast. Kann sein das dort ein Problem ist.

HAst du auch schon alle Win Patches und SPs gezogen? Würde ich machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

jadebaer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
349
1-HDD an ICH10R anschließen/Einstellung Native IDE (oder IDE Mode o.ä.)
2-XP installieren, Treiber drauf (Soweit warst Du ja schon, also kannst Du direkt mit 3 angefangen.)
3-Neustarten und dabei im Bios den Sil5723 auf AHCI umstellen.
4-Windows findet dann neue Hardware - AHCI-Treiber installieren (oft auch als Raid-Treiber bezeichnet)
5- hart aus
6-die HD jetzt an einen Sata-Port vom Sil5723 anschließen und ausprobieren

Oder das ganze umgekehrt, je nachdem wo Du die Festplatte angeklemmt hattest. Vielleicht auch vorher mal im "native IDE Mode" am anderen Kontroller ausprobieren.
Im Handbuch des MB müsste eigentlich stehen welche Sata-Ports zu welchem Kontroller gehören

PS Wenn Du wirklich ne neue HDD brauchen solltest, achte drauf das es eine aus ner aktuellen Serie ist, relativ egal welcher Hersteller.
Die F1 hab ich halt selber (Die 320 & 640 GB haben die höchste Datendichte pro Platter im Vergleich zur F1 mit 500 oder 750 GB). HD Tach F1/640GB: Burst 241mb/s, Random access13,5ms, Average read 94,1mb/s
 
Zuletzt bearbeitet:

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451

Strychnin

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
24
Hallo Jadebaer und OICW,

Für welches Problem sind das die Lösungsvorschläge?
dafür, dass mein rechner nicht runterfährt, oder dass er zu langsam ist?

Grüße
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451
Wo bleibt dein Rechner hängen beim Runterfahren? Ich mein hast du schon mal ne Stunde gewartet ob er sich dann doch ausschaltet? Was ist das Letzte Bild was du siehst bzw wo er stecken bleibt.
 

Strychnin

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
24
Der PC bleibt bei diesem blauen Windows Fenster hängen, das eigentlich vor dem ausgehen kommt.

äh wie heißt das novch gleich: Windows wird heruntergefahren

Grüße

Strychin
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451
Erreignisanzeige schon mal nach Fehlern durchforstet?
 

Strychnin

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
24
Also was war es:

Der SATA Treiber mit dem Namen Marvell 60xxx. verursachte das Problem. Dieser wurde nach dem formatieren und neuem Betreibssystem aufspielen nicht mehr auf dem PC installiert und nun geht er aus.
Desweiteren scheint die Treiber CD von Asus fehlerhaft zu sein- dadurch dauerte es 15 Min bis die Treiber installiert waren.
Da dieser Treiber für RAID systeme verwendet wird, brauche ich ihn nicht unbedingt, ein fader Beigeschmack bleibt aber.
 

jadebaer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
349
Der Marvell ist für den E-Sata und den IDE Port zuständig.
Wenn Du "hot plug" am E-Sata Port nutzen willst, musst Du den Kontroller im Bios auf AHCI (evtl. auch als Raid bezeichnet) stellen und den entsprechenden Treiber installieren. Das dies nicht funktioniert (und Dich zusätzlich noch etliche Stunden an Zeit gekostet hat), bestimmt ein Fall für die Gewährleistung.

Bist Du denn das Risiko eingegangen den Marvelltreiber von der Asusseite zu installieren?
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451
Könnte auch sein das ein Treiberupdate es behoben hätte. Die Hersteller CDs sind mit Vorsicht zu nehmen, da hier die ersten Driver sind die normal hingepfuscht werden und noch Bugs enthalten. CL ist hier Spitzenreiter.
 

Strychnin

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
24
@ jadebaer:

Kannst du das etwas ausführlicher erklären. Was ist hot Plug und was meinst du mit " Das dies nicht funktioniert (und Dich zusätzlich noch etliche Stunden an Zeit gekostet hat), bestimmt ein Fall für die Gewährleistung"

@OICW

Es wurde sowohl der Treiber auf der CD versucht, und der aktuellste von der Asus Seite.
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451
Würde die Treiber immer von der Seite des Herstellers nehmen. Also Marvellchip->Marvell usw.
Die Nvidiatreiber hole ich von der Nvidiaseite und net von Asus.
 
Top