Router wird nicht gefunden

ManaChan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
122
Guten Tag,

ich bin Ende letzten Jahres umgezogen und habe meinen Anschluss von DSL auf IP umstellen lassen. (Telekom)

Das Problem: Die Telekom-Software findet den Router nicht. Mit DSL & dem Modem gabs das Problem nicht. Modem wurde gefunden und installiert. Hab schon versucht was an den Protokoll-Daten zu ändern, Subway, Standard-Gateway... Software neuinstalliert...
Nichts hilft und WLan kann ich nicht benutzen, weil dieser PC kein integriertes WLan hat.

Auf meinem anderen PC läuft es einwandfrei. (Bis auf die Probleme mit der IP-Telefonie.)
Kabel sind alle richtig angeschlossen.

Liegt das Problem beim PC oder beim Router? :C

Liebe Grüße

Martina Meier
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.062
Am PC.
Stell alles wieder auf automatisch, wenn du einen Router hast brauchst du keine Extra Software.
 

Zipfelklatscher

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.904
Was für Telekom-Software? Man braucht keine Software, um sich über einen Router zu verbinden. Deinstalliere mal diese "Telekom-Software". Eventuell ist die Software veraltet und kann mit dem neuen Router nichts anfangen.

Kann es sein, dass du die T-Online-Software meinst und dort als Zugangsprofil "Betrieb über DSL-Modem" eingestellt hast? Das geht bei einem IP-Anschluss nicht mehr. Du musst das Zugangsprofil auf Routerbetrieb stellen. Aber am besten deinstallierst du diesen T-Online-Müll gleich ganz.
 

ManaChan

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
122
Vielleicht noch ne statische ip eingestellt? Falsches Subnetz eventuell?
Hab die Daten aus dem Netz, beim Modem haben sie funktioniert. Hab mir für den Router auch welche rausgesucht.

Stell alles wieder auf automatisch, wenn du einen Router hast brauchst du keine Extra Software.
Was für Telekom-Software? Man braucht keine Software, um sich über einen Router zu verbinden. Deinstalliere mal diese "Telekom-Software". Eventuell ist die Software veraltet und kann mit dem neuen Router nichts anfangen.

Kann es sein, dass du die T-Online-Software meinst und dort als Zugangsprofil "Betrieb über DSL-Modem" eingestellt hast? Das geht bei einem IP-Anschluss nicht mehr. Du musst das Zugangsprofil auf Routerbetrieb stellen. Aber am besten deinstallierst du diesen T-Online-Müll gleich ganz.
Habs erst ohne Software probiert über speedport.ip, aber die Seite geht nicht auf. Besteht keine Verbindung. Aber das Netzwerkkabel ist dran.
 

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.430
DNS Server auf automatisch setzen.
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.588
Die hab ich genommen. Hat sie auch aktzeptiert, aber Internet läuft trotzdem nicht. :C

Aktzeptiert heißt, er hat nicht gemeldet das bei der IP ein Fehler vorliegt. Wie bei 192.168.2.255. :X
Hä? Ich kann dir gerade nicht folgen.. Kannst du den Router denn nu anpingen? Geht das Webinterface? Wenn ja, hast du da deine Telekom-Daten für die Internetverbindung hinterlegt? Ich bin selbst Kunde bei den Telekomikern und das letzte mal habe ich vor gefühlt 15 Jahren irgendwelche Software von denen benutzt...............

Mal ganz von vorne:

  1. IP-Adresse am PC auf "automatisch beziehen" stellen
  2. Eingabeaufforderung -> 'ping speedport.ip' bzw. 'ping 192.168.2.1'
  3. Ping OK -> weiter mit 5
  4. Ping nicht OK -> IP-Adresse am PC manuell auf 192.168.2.2, Subnetz 255.255.255.0, Gateway 192.168.2.1 stellen
  5. Browser öffnen -> speedport.ip bzw. 192.168.2.1 eingeben -> enter
  6. Login-Screen des Speedport kommt -> Mit Gerätepasswort einloggen (steht hinten auf dem Gerät)
  7. Internetverbindung mit Telekom-Daten einrichten & Verbindung testen
  8. Eingabeaufforderung -> 'ping google.de' & 'ping 8.8.8.8'
  9. Ping OK -> Internet geht!
  10. Ping nicht OK -> Internet kaputt
 

Zipfelklatscher

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.904
Gehe mal in die Systemsteuerung -> Netzwerk und Internetverbindung -> Netzwerkverbindungen -> Rechtsklick auf die LAN-Verbindung -> Status -> Netzwerkunterstützung -> Details. Dort dann mal bitte mitteilen, was bei folgenden Angaben steht:

IP-Adresse, Subnetzmaske, Standardgateway, DNS-Server
 

ManaChan

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
122
Habe jetzt die spezielle IP eingegeben und die Subnetzmaske. DNS-Server und Standard-Gateway frei gelassen.

So funktioniert das Internet, auch wenn es zweimal kurz weg war.
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.588
Du darfst uns auch gerne genauer mitteilen was du getan hast. "Spezielle IP"... Sollen wir uns die jetzt ausdenken? Ich vermute mal, dass es eine 192.168.2.x ist, aber lass dir bitte nicht alles aus der Nase ziehen..

"Spezielle IP Adressen" wären wenn überhaupt die Broadcast-Adressen oder aber die Subnetzadresse.
 

ManaChan

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
122
Sorry, meinte die die oben schon genannt wurde. Deshalb "die". XD

192.168.2.1, die hab ich genommen. Die Subnetzmaske kam automatisch: 255.255.255.0.


Habe im ersten Reiter alles auf automatisch beziehen gestellt, dann erschien ein zweiter Reiter für benutzerdefinierte Einstellungen...keine Ahnung wo der Unterschied liegt. Man kann ja in beide individuell was eintragen.

In diesem zweiten habe ich die oben genannte IP eingetragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zipfelklatscher

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6.904
Du hast deinem Rechner die 192.168.2.1 gegeben? Herzlichen Glückwunsch, denn die IP hat auch schon der Speedport-Router. Wenn, dann musst du eine IP nehmen, die noch kein Gerät im Netzwerk hat, z.B. die 192.168.2.2.
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.588
Genau das meinte ich.. Es wurden ja mehrere IPs genannt - für Router und PC...

@ManaChan: Hast du zB meinen Beitrag überhaupt gelesen und verstanden?
Wir können natürlich nur schwierig helfen, wenn du unsere Tips nicht (richtig) befolgst und uns vor allem kein adäquates Feedback dazu gibst.
 

ManaChan

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
122
@ all

Hab nun die IP geändert. Auf 192.168.2.2, jetzt funktioniert es.

Danke für die vielen Antworten und sorry für meine Verpeiltheit. :X
 

Raijin

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.588
Na gut, mit einer festen IP läuft es, das ist schon mal die halbe Miete. Wenn du aber nicht genau weißt was du da tust, kann es sein, dass du dir zB mit nem neuen Laptop wieder alles zerschießt, weil du dort evtl. auch die 192.168.2.2 einstellst -> IP-Konflikt.

Normalerweise sollte man im LAN DHCP nutzen, die dynamische/automatische Vergabe von IP-Adresse, Subnetzmaske und Gateway. Das regelt der DHCP-Server (in der Regel der Router).

Jetzt wo du zumindest eine funktionierende Verbindung hast, log dich bitte in den Speedport ein und schau dir die Netzwerkeinstellungen an. Dort steht dann etwas von DHCP-Server an/aus bzw. DHCP-Range, IP-Pool oder dergleichen. Dort solltest du als allererstes diesen IP-Bereich zB so beschränken: 192.168.2.100-192.168.2.254. Ansonsten kann es passieren, dass der Router dem nächsten Gerät automatisch die 2.2 gibt, weil er denkt sie ist noch frei!

Den PC kannst du dann eigentlich wieder auf "automatische IP" stellen (empfohlen)
 
Top