SAMSUNG HD103SJ/ Windows macht panik, andere Programme nicht

Ikebana

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
585
Hallo Leute,

seit etwa einer Woche bricht Windows mir unvermittelt immer wieder die Fehlermeldung dass meine Festplatte grade eben die Grätsche macht. Mit HD Tune bzw. Crystal disk info kann ich allerdings keine Fehler Feststellen (siehe Bild)



Mit welchen Programmen soll ich denn die Festplatte denn noch prüfen? Über Nacht würde ich mal nen chkdsk /r /f machen und ggf. noch mal mich melden.

Muss ich mir da jetzt groß Sorgen machen? Ich müsste halt dann rund 800GB Daten mal eben sichern wenns sein muss.
 

KenshiHH

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.806
Am besten via Seagate Seatools testen, neuste Version unterstützt Samsung platten
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Sieh mal in der Ereignisanzeige nach, welche Fehler dazu angeführt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ikebana

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
585
Ich hab doch auf dem Screenshot die "details" aufgeklappt, da kann man doch dehen dass es Datenträger J:\ ist und das ist meine 1TB Platte.

Seagate Seatolls werd ich gleich mal checken
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
39.365
Hallo,

wenn man den Glück hat.

Meine HD103SJ erkannte das Seatool brach ab eine Überprüfung an, das es die Seriennummer nicht kannte. Meine war defekt und das RMA Verfahren ging recht flott.

Grüße,

Blubbs
 
M

MacGyver

Gast
Ich hab doch auf dem Screenshot die "details" aufgeklappt, da kann man doch dehen dass es Datenträger J:\ ist und das ist meine 1TB Platte.

Seagate Seatolls werd ich gleich mal checken
In der Ereignisanzeige kann man sehen ob die Festplatte den Fehler verursacht oder der Controller oder ob keins von beidem der Fall ist.

Im Fehlerfall müsstest du im Systemprotokoll Meldungen mit rotem X finden (Fehler).

DAs die Drittanbietertools keine Fehler finden heißt noch nicht viel. Wenn es ein temporär auftretender Fehler ist, kann es sein das die Tools den nicht aufzeigen.
Temporäre Fehler liegen meist an Wackelkontakten am SATA-Kabel, bzw. an den Anschlussstellen von Festplatte -> Kabel oder Kabel -> Controller auf dem Mainboard.
 

Ikebana

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
585
@MacGyver

Ok jetzt versteh ich auch was gemeint ist. Die Ereignisanzeige sagt mir dass IDEPort6 nen Fehler macht. Scheint als ob da der Controller Schuld ist.

Edit: Ich hab grad in der Ereignisanzeige gesehen dass Windows nen SMART Fehler ausliest, Laut Seatools passt aber der SMART wert
 
Zuletzt bearbeitet:

lord-of-fire

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.279
Die Version der Seatools, die letzte Woche noch zum Download bereitstand, hat in meinem Rechner weder die HD103SJ noch die defekte HD203WI erkannt...

In meinem Fall hat allerdings Crystal den Fehler der Platte erkannt. Wie lange die RMA dauern wird, wird sich zeigen.
 

Ikebana

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
585
Nun, ich finde es nur komisch dass anscheinend 3 unabhängige Programme (HD Tune, Crystal Disk info, Seagate Seatools) keinen SMART Fehler Finden, nur Windows macht stress. Daher denke ich ist das ein Fehler des Controllertreibers, bzw. des DiskDiagnostik Programms unter Windows.
 

lord-of-fire

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.279
Hast du die Platte mal auf einen anderen Port umgesteckt?
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.209
Ich sehe da 8 UDMA CRC Fehler in dem Smart Screenshot.
D.h. Daten konnten nicht fehlerfrei übertragen werden und das merkt Windows.

Falls die Fehler mehr werden würde ich mal das SAT-Kabel auf korrekten Sitz prüfen oder ggf. tauschen.
 

Ikebana

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
585
Ich werde mal nen Port und das Kabel tauschen, könnte helfen.
 
M

MacGyver

Gast
Wenns ein IDEPort ist hast du die SATA-Controller sicherlich auf Kompatibilitätsmodus gestellt (Legacy) und nicht auf AHCI, richtig? Ansonsten würde mich die Meldung ziemlich verwundern.
Und wenn ein anderer SATA-Port und ein anderes Kabel auch keine Besserung bringen, dann schua mal ob auf deinem Board noch ein zweiter SATA-Controller ist und probier den aus.

Oft haben Mainboardhersteller den Chipsatz-Controller aktiviert und zusätzlich noch einen zweiten SATA-Controller verbaut um mehr SATA-Ports zur Verfügung zu haben. Meistens kommen die von Marvell. Da kannste die Platte dann auch nochmal dranstecken.
 

Ikebana

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
585
Im BIOS habe ich den Controller auf AHCI umgestellt, da bin ich mir sehr sicher. Mainboard ist ein Gigabyte GA-MA 770-UD3 mit der AMD SB710er Southbridge, die bietet von haus aus 6 SATA Ports.
 
Top