Seagate 1TB Externe Festplatte durch falsches Netzteil zerstört

primusmki1977

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
14
Hallo,
ich habe meine externe Festplatte Seagate Barracuda 1 TB versehentlich durch ein falsches Netzteil (19V) geschrotet (das grüne Licht flackert nur noch).
Ich habe die Platte bereits ausgebaut. Das Gehäuse funktioniert einwandfrei mit einer anderen Seagate Platte.
Jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Könnt Ihr mir helfen?
Vielen Dank!
 

Anhänge

Zergra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
460
Die Platte ist im Eimer... was willst du da noch weiter wissen ? :D
 

herrhannes

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
672
Du könntest (falls du eine identische Platte auftreiben kannst) versuchen, die Elektronik der Platte zu tauschen.
Ist in ein paar Minuten gemacht, musst nur ein paar Schrauben lösen.
 
H

Hellbend

Gast
Hattest du sie nur ausgebaut und gleich in das Gehäuse die andere Seagate verbaut?
Wenn ja, dann bau die angeblich defekte Seagate nochmal ein und versuchs nochmal!

Mal versucht die angeblich defekte Seagate auf andere Art anzusprechen, zB einem Hotplug oder richtig anschließen etc.?
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.161

Zergra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
460
19V auf den Brushless Motor werden tödlich gewesen sein. Bzw den Regler hat es zestört.
 

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864
Eine Reparatur wird sich kaum lohnen.
Es gibt zwar Sicherungswiderstände auf dem PCB, aber wenn er hier fragt wird er sie kaum selbst umlöten können.
Platte wegwerfen und fertig, eine 1TB Platte kostet doch kaum etwas.

​Gruß.
 

herrhannes

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
672
Wenn er die Platte reparieren will, geht es ihm wohl eher um die Daten als um die Platte ;)
Und gerade deswegen würde ich eben eine baugleiche Platte kaufen und die Platine umschrauben.
Das schafft auch ein absoluter Techniklaie in Minuten.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.490
Und wenn in der Firmware auch Geometrie und Positionierungsdaten abgelegt sind, dann wird ein Platinentausch die Daten endgültig schrotten.

Platinentausch sollte man nur machen, wenn man sicher ist, dass in der Firmware keine individuellen Parameter der HDD gespeichert sind. Und das ist bei einer 1TB HDD sehr gut möglich.
 

herrhannes

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
672
Bei meiner 250GB-Platte hat das damals einwandfrei funktioniert. Besser als direkt wegwerfen ist die Methode allemal.
Außer natürlich, man mag eine professionelle Datenrettung bezahlen.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.490
Bein einer 250GB ist auch nicht verwunderlich. Da gab es diese Art von individueller Firmware noch nicht. Also, bevor man Platinen tauscht, sollte man sich diesen Sachverhaltes sicher sein. Und mit Tipps in dieses Richtung eher vorsichtig sein.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.490
Sinnvoll oder nicht. Auf jeden Fall nicht falsch :)

Wenn man die Daten noch wirklich braucht, dann ist Dein Weg der komplett falsche. Zumindest nicht als erster Schritt.
 

herrhannes

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
672
Dann sollte die professionelle Datenrettung natürlich ganz oben stehen, bevor man weiter dran rumbastelt.
Egal ob basteln nun das direkt an einen PC anschließen oder das erneute Testen mit dem richtigen Netzteil bedeutet.
 

davidbaumann

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.864

primusmki1977

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
14
Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Die Warnungen kommen ein bisschen spät. Ich habe es über den PC versucht…die Platte hat sofort angefangen zu rauchen.

Auf der Festplatte sind viele Fotos und ja, die sind mir wichtig. Ich habe eine weitere Sicherung aber die ist (natürlich) schon ein paar Monate älter.

Irgendetwas zu löten, traue ich mir eigentlich nicht zu. Nur als letzten Versuch.

Die Platine auszutauschen traue ich mir eigentlich schon zu. Allerdings habe ich bei der alten (250GB) Platte die Platine (ähnliche Bauweise) mal probeweise abgeschraubt und wieder drauf. Mit dem Ergebnis, dass sie zwar noch läuft aber nicht mehr vom PC erkannt wird. Kann man da was falsch machen?

Ich kann doch wegen der Firmware bei Seagate anfragen, oder?

Eine professionelle Datenrettung will ich mir natürlich ersparen.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.603
die Platte hat sofort angefangen zu rauchen.
Da nutzt Dir eine Firmware auch nicht mehr. >>>
Ich kann doch wegen der Firmware bei Seagate anfragen, oder?
Wenn Dir die Daten wichtig sind solltest Du die professionelle Hilfe doch nutzen.
Eine professionelle Datenrettung will ich mir natürlich ersparen.
Paar Infos:
http://www.datenretter-koeln.de/ablauf-der-datenrettung.php
http://tk-datenrettung.de/preise.html
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.603
Wenn es geraucht hat schätze ich wohl.
 
Top