Socket 775 vs. Nehalem

Terrschi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.730
Hallo,
ich möchte mir gerne einen Quad kaufen, da die kommenden Hits ihn ja unterstützen sollen.


Was ist aber wenn die Nehalems "draußen" sind, werden dann noch die 775 Quads optimiert oder lässt man die links liegen?

...und wie siehts dann mit den Duos aus?


Wenn die 775 Cpus dann nicht mehr unterstützt werden, wäre es ja am besten einen billigen C2D zu kaufen, oder?


Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Gruß,
Flo1409
 

R222

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
213
Wenn die 775 Cpus dann nicht mehr unterstützt werden
Was meinst du denn damit?
Glaubst du wirklich, dass du in einem Jahr mit einer 775 CPU nichts mehr zocken kannst?

Zum zocken würde ich einen DualCore nehmen, z.B. den E8400, da QuadCores ja kaum unterstützt werden, und selbst wenn doch, hat ein E8400 immer noch mehr als ausreichend Leistung. Zudem ist ein hochgetakteter DualCore für fast alle Spiele besser als ein QuadCore.
 

Lentin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
303
Die Unterstützung ist nicht Sockel abhängig. Unterstützt eine Anwendung einen 4-Kern Prozessor, dann ist es völlig egal ob nun ein Nehalem oder Yorkfield/Kentsfield 4-Kerner in dem Computer arbeitet oder auch ein Phenom.

Die Leistung der einzelnen Quad-Cores ist dabei natürlich unterschiedlich.

Wie du heute noch siehst liegen die Mindest-Anforderungen von Spielen immer noch auf Niveau der >3.0Ghz Pentium 4s. Die heutigen Cpus sind um ein vielfaches stärker. Somit ist davon auszugehen, dass aktuelle 4 Kerner auch noch einige Jahre (besonders wenn deren softwareseitige Unterstützung fortschreitet) ausreichend seien werden. (Subjekitve Meinung!)
 
Top