News Sparkle: GeForce 9800 GT mit kleinem Profil

Volker

Ost 1
Teammitglied
Registriert
Juni 2001
Beiträge
18.353
Sparkle ist bereits seit Monaten für diverse Variationen rund um ein Grafikmodell bekannt. Geht es in erster Linie sonst den Taktraten oder Kühllösungen an den Kragen, bietet der Hersteller ab und an auch herkömmliche Grafikkarten im sogenannten Low-Profile-Format an. Mit der GeForce 9800 GT ist fortan auch ein zügiges Modell dabei.

Zur News: Sparkle: GeForce 9800 GT mit kleinem Profil
 
Hört sich doch gut für nen Htpc an aber wird die so gut gekühlt mit so nem kleinen Kühler?
 
Also die ganze Wärmeentwicklung der Rams und der GPU fokusieren sich nun auf eine noch kleinere Fläche, die nur einen kleinen Alublock mit nem Mini Lüfter zur Verfügung hat.... Na gute Nacht.............

Find das ding schon irgendwie niedlich, aber um den Sinn und Zweck dieser Karte, kann man sicherlich streiten.

mfg Nudelsalat
 
Warum kann man sich über den Sinn und Zweck dieser Karte streiten?
Finde ich überhaupt nicht so.

Die Karte spart schön viel Platz! Und wenn man so ein Mini-Tower hat, ist die Karte genau die optimale fürs Gehäuse.
 
Ich kanns irgendwie kaum glauben, das solch ein kleines Ding beinahe die Leistung meiner GTS hat...

Soll die abgebildete Karte eine 9600 sowieso 9800GT sein?
 
Ach ich find das schon nützlich fürn htpc der ab und an durch spiele gefoltert wird , ist das eine schöne karte man muss nur auf den Wärmeabtransport achten .
 
Diese Karte ist definitiv Sinnvoll. Gerade dann wenn der Packung eine entsprechende Low-Profile-Blende beiliegt, zumal man Low-Profile-Karten dieses Kaliebers vergeblich sucht.
Das Teil erlaubt den Bau eines potenten 4l-PCs. Ich begrüße diese Entwicklung.
 
Warum kommt die Karte nicht mit einem Low-Profile-Slotblende daher? Außerdem macht der Lüfter auf mich einen fönartigen Eindruck. Vor allem letzteres ein großes Manko bei HTPCs.

MfG Pantherfibel
 
Es wurde schon breitgetreten, aber dass ich das kleine Windrad mit x-tausend rpm da im HTPC haben will wage ich zu bezweifeln.
Ich versteh nicht, wieso für eine Kühllösung nicht die ganze Länge benutzt wird, so à la Accelero S1, nur halb so breit... und mit 2 60er lüftern drauf.
Das Ganze kostet nicht die Welt, die Leute die die Karte wirklich brauchen würden's bezahlen und in der Höhe wäre die Karte wahrscheinlich auch entschärft. Soundkarte passt da auf ein µATX-Mainboard nämlich keine mehr.
 
Warum kann man sich über den Sinn und Zweck dieser Karte streiten?

Weil das PCB im Low-Profile gefertigt wurde, aber die Slotblende nicht. :freak: Somit wird diese "Graka" in kein HTPC mit Low-Profile-Slots passen. Sparkle ist aber kein einzelfall. Die meisten "Graka´s" im Low-Profile-Format haben eine Slotblende in voller Bauhöhe. Somit kann man den Sinn und Zweck sehr wohl in Frage stellen.
Darüber hinaus würde sich ein HTPC im Low-Profile-Format viel zu stark aufheizen mit so einer 9800gt. :freak:

Ich versteh nicht, wieso für eine Kühllösung nicht die ganze Länge benutzt wird, so à la Accelero S1, nur halb so breit...

Immer noch zu groß. Ich hatte ein HTPC im Low-Profile-Format. Platz ist da Mangelware.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)
ich glaube nicht das das sinnvoll ist
man denkt gar nciht das da so viel leistung drinsteckt
probleme wirds zu 100% bei der kühluing geben weil da so viel leistung drin ist
für ein HTCP (oder so) sollte man ne kleinere graka nehmen die auch leise zu kühlen ist
 
Wie Pantherfibel schon sagt wo ist der Sinn das PCB zu halbieren (?) wenn man die Slotblende gleich lässt ?
 
Die geht locker zu kühlen!
9800GT gibt es sogar passiv.

Sinn: Slimgehäuse, Minitower, Desktopgehäuse,....NACHTEIL ist es in keiner hinsicht, zumal der Kühlkörper leistungsfähiger aussieht als der der originalen 9800GT.
 
Pantherfibel schrieb:
Warum kommt die Karte nicht mit einem Low-Profile-Slotblende daher? Außerdem macht der Lüfter auf mich einen fönartigen Eindruck. Vor allem letzteres ein großes Manko bei HTPCs.

MfG Pantherfibel

nun, wenn man den HTPC auch mal zum zocken nutzt langts. Mit einem passendne NVidea Board lässt sich Hybrid SLi realisieren udn somit im Idle nix mit Lüfter auf der 9800GT, denn dann arbeitet nur die Onboardgrafik.
 
@ Marius

Die geht locker zu kühlen!

Sinn: Slimgehäuse
:o

Da befindest Du dich auf dem Holzweg. Ich hatte folgendes Slimgehäuse:

http://www.alternate.de/html/produc...30146/?tn=HARDWARE&l1=Gehäuse&l2=Desktop/HTPC

Mit einer 8600gt hatte ich in diesem Gehäuse -permanent- zu hohe Temparaturen. Musste somit wieder den Onboard-IGP nutzen. ;)

Mit einem passendne NVidea Board lässt sich Hybrid SLi realisieren udn somit im Idle nix mit Lüfter auf der 9800GT,

Lt. Sparkle unterstützt diese Graka kein Hybrid-SLI.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pimmelfummler schrieb:
Lt. Sparkle unterstützt diese Graka kein Hybrid-SLI.

Dan ists ne Fehlentwicklung, stimmt. Denn würde sies unterstützen wär es wirklich eine gute HTPC Karte, denke ic mir.
 
Die 8600GT hatte ich in der Passivvariante!
Die vertrug locker 115-120 Grad, Warntemperatur 128 Grad, Abschaltung bei 140 Grad.

Die wurde dir nicht zu warm, sondern du warst zu ängstlich!
Oder wurde sie wirklich über 120 Grad warm?

Meine 9600GT bleibt viel, viel Kühler, bei 3 facher Leistung.
 
Die Slotblende lässt sich ggn eine low-profile-Slotblende austauschen, die Garantiert bei einer low-profile-Karte beiliegt. Somit besteht auch die möglichkeit eine low-profile-Karte in einen normalen Tower einzubauen. Ohne HybridSLI? Kann ich eigentlich kaum glauben, weil die *normale 9800gt* das eigentlich unterstützt.
 
Zurück
Oben