SSD nicht mehr formatierbar nach kaputten Partitiontable

Skaro

Lt. Commander
Registriert
Jan. 2015
Beiträge
1.123
Hey,

eigentlich hätte ich gedacht, dass ich mich mit PCs doch sehr gut auskenne doch nun bin ich auf ein Problem gestoßen, welches ich nicht lösen kann. Vor paar Wochen ging dann die Partiton Corrupt warum auch immer. Die Daten (auch wenn nicht so wichtig) konnte ich via TestDisk retten. Das Problem ist nun, dass die SSD nicht mehr Formatieren kann.

Hardware:
- Crucial M550 512GB SSD
- 2,5" Gehäuse mit USB 3.1 Gen1 (also 3.0) https://www.amazon.de/gp/product/B01M0IC3MT



Wenn ich die Datenträgerverwaltung in W10 öffne will er gleich die SSD initialisiere und wenn ich dort auf Okay drück (egal ob MBR oder GPT) kommt "Unzulässige Funktion".



Testdisk meldet:

The harddisk (512 GB / 476 GiB) seems too small! (< 1024 GB / 953 GiB)

Aber direkt formatieren kann in den Programm anscheinend nicht?



Danach wollte ich mit Diskpart die Platte formatieren:


DISKPART> list disk
DISKPART> select disk 1

DISKPART> attributes disk clear readonly

Die Datenträgerattribute konnten nicht mit DiskPart gelöscht werden.

DISKPART> create partition primary

Fehler in DiskPart: Unzulässige Funktion.
Weitere Informationen finden Sie im Systemereignisprotokoll.


Im Systemereignisprotokoll konnte ich folgenden Fehler dann finden:

Fehler beim E/A-Vorgang an der logischen Blockadresse "0x10" für den Datenträger "1" (PDO-Name: \Device\00000041) aufgrund eines Hardwarefehlers.



Crystal Disk Mark erkennt die SSD problemlos.

Unbenannt.png
 
das gleiche phänomen hatte ich auch schon, einfach wine win 7/8/10 installation von usb/DVD starten und da die platte löschen , das geht super schnell
 
Riecht für mich irgendwie nach SSD-Controllerfehler. Würds sie sicherheitshalber nochmal in einem anderen PC ausprobieren.
 
Du meinst Linux Live CD/USB, richtig?
 
Schliess sie mal intern direkt an SATA. Vielleicht ist auch nur das ext. Gehäuse defekt.
 
ja kannst auch eine live cd nehmen oder einfach eine windows inatallation ...
 
firexs schrieb:
Schliess sie mal intern direkt an SATA. Vielleicht ist auch nur das ext. Gehäuse defekt.

Habs nun intern angeschlossen:

DISKPART> create partition primary

Fehler in DiskPart: Datenfehler (CRC-Prüfung)
Weitere Informationen finden Sie im Systemereignisprotokoll.

Systemereignisprotokoll:
Fehlerhafter Block bei Gerät \Device\Harddisk1\DR1.
 
@TE

Genau das Problem hatte ich auch mit der Crucial M-Serie. Egal was ich gemacht habe, die SSD ließ sich nicht mehr formatieren. Ich habe dann Kontakt mit Crucial in England aufgenommen und habe es denen eingeschickt. Innerhalb von 2 Wochen habe ich eine komplett neue SSD erhalten, sogar von der neusten Serie. Ich würds an deine Stelle genauso machen, wenn du noch Garantie darauf hast. Crucial gewährt dir 3 Jahre Garantie auf die SSD. Du hast dann nur die Hinsendekosten nach England, lohnt sich aufjedenfall.
 
Mache bei Diskpart nach dem Select Disk ein CLEAN und dann versuche die Partition zu erstellen! Schau vorher mit Detail Disk ob Du wirklich die richtige ausgewählt hast.
 
Zurück
Oben