Suche 2.1 Verstärker/AV-Reciver

Klokopf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
437
Hi,
Ich suche zur Zeit ein 2.1 Verstärkersystem für ca. 300 Euro. Falls es wirklich nix taugliches gibt, würd ich auch nen 5.1 Verwenden, jedoch nur ungern...
Die Verstärkerleistung sollte mindestens 150 Watt betragen. Boxen brauch ich dazu keine, da hab ich welche. Ich bin bisher nur auf einen Kenwood RA-5000 gestoßen, jedoch find ich den net sooo toll. Angeschlossen wird das ganze Über Cinch oder über einen optischen Anschluss.
Ich würd mich über Vorschläge freuen^^
mfg Klokopf
 

mimi347

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.143
Warum muss es denn zwingend 2.1 sein? Was ist an einem 5.1 Verstärker auszusetzen?

In dieser Preisklasse schenken die sich nicht viel, oder?
 

Klokopf

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
437
Im moment hab ich T 500.
Der Raum in dem das ganze steht hat ca. 40 m²
Aus Erfahrung weis ich jedoch das Verstärker die am grenze ihrer Leistung arbeiten meist relativ scheußlich klingen.
Ich muss jedoch gestehen das ich überlegt habe mir neue zu kaufen, weil bei einem der beiden der unterste Tieftöner net geht.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.842
Im moment hab ich T 500.
Der Raum in dem das ganze steht hat ca. 40 m²
Aus Erfahrung weis ich jedoch das Verstärker die am grenze ihrer Leistung arbeiten meist relativ scheußlich klingen.
Ich muss jedoch gestehen das ich überlegt habe mir neue zu kaufen, weil bei einem der beiden der unterste Tieftöner net geht.
Dann befass dich mal mit dem Wirkungsgrad von Boxen. Die T 500 schaffen mit einem einzigen Watt Leistung bereits 87 dB bei einem Meter Entfernung. [kurz (2.83 V / 1 m) 87 dB]

Am Ende wirst die Boxen also wohl nicht mit mehr als 20 Watt/Kanal belasten, da dir sonst die Ohren platzen ;)

-> Wattangaben sind meistens für die Tonne
 

Klokopf

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
437
der Wirkungsgrad von Lautsprechern ist mir wohl bekannt. Bei diesen Angaben fehlt jedoch die Frequenzangabe. Da Der Lautsprecher erheblich mehr Strom braucht, wen er einen Tiefen Ton wiedergiebt.
ich hab derzeit einen 2.0 Verstärker mit 60W/Kanal und der kommt mit den Boxen überhaupt nicht klar. Er ist zwar nicht leise wen man ihn mehr Aufdreht, jedoch leidet die Tonqualität gerade im Bassbereich enorm darunter. Vllt liegt das aber auch nur daran das meine Jetzige Entstufe so ziemlich Müll ist.
@ mimi347
Ein Kumpel von mir hat einen und das klingt irgendwie, naja wie soll ich sagen, es hat einfach nicht die Klangfülle die ich von nem anständigen Stereo Setup gewohnt bin.
 

mimi347

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.143
Gegen einen reinen Stereoverstärker ist ja auch nichts einzuwenden aber 2."1" ist doch recht ungewöhnlich (für ein AVR) und ich kann mir nicht vorstellen das die besser klingen als ein 5.1 System.

Ich las mich aber gerne eines besseren belehren :)
 

Klokopf

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
437
wen man einen 5.1 AVR mit einem 5.1 Lautsprechersystem einsetzt mag das sein, aber ein 5.1 mit zwei Lautsprechern hab ich noch nix Gutes von gehört. 2.0 kommen für mich kaum in Frage, da ich keine Lust hab immer so laut zu hören, das sich der Bass anhört wie er soll.
 

Hans Payne

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
622
sehe ich ähnlich @Klokopf

was für einen 2.0 verstärker hast du denn im moment?

für um die 300 euro kann ich den onkyo 9377 (stereo vollverstärker) empfehlen. betreibt bei mir boxen mit fast gleicher nennbelastung (150 watt) und gleichem wirkungsgrad. kann von "bassschwäche" o.a. nichts feststellen

subwoofer kannste an den auch anschließen, solange aktiv und high level input

edit:

an dem kenwood steht was von 6-16 ohm? die t500 haben 4-8, respektive 4 ohm min. widerstand, gibts da nich evt. probleme?


mfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Klokopf

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
437
Es sollten keine Auftreten. Der Wiederstant dient nur als grober richtwert zur Leistungseinschätzung. man sollte nur nicht auf anschlag aufdrehen^^
Im moment hab ich eine Stereo Endstufe von Sharp (omg) Die ist leider nicht genauer beschriftet. Die hab ich als "Mini-Hifi" - Anlage vor 2 jahren gekauft.

Der onkyo 9377 sieht auch ganz gut aus, ist da der Lautstärke ein Analog-Rad???
Ich hase diese gerasterten Teile...
Ich geh mal stark davon aus das der Subwoofer (XTZ 99 W12.16) auch mit nem high level input klarkommt, da er auch über Standart-Lautsprecheranschluss verkabelt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klokopf

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
437
sowas in die Richtung meinte ich.
bei den meisten ist es Mitlerweile leider so, das sich das sich das Lautstärkerad unbegrenzt weit drehen lässt, und das is einfach mist...
Den Subwoofer muss ich dan einfach an einen der Beiden Rechts und Links Anschlüsse hängen oder?
 

Hans Payne

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
622
(ist ein "analoges" rad mit hartem widerstand an min/max)

jup und dann am verstärker eben lautsprecherpaar A+B auswählen. kannst natürlich auch lautsprecher und sub an einen anschluss klemmen... siehe auch hier *klick* seite 6 1a) bzw. 1b)

mfG
 

Hans Payne

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
622
enttäuscht wirst du sicher nicht! leider ist der preis innerhalb eines jahres gestiegen, hatte ihn für 270€ neu bekommen, jezt liegt er bei ~330€ oO

natürlich könntest du wenn du nach gebrauchtem ausschau hälst noch ein wenig mehr leistung bekommen, kann aber nicht einschätzen ob dir das bei den t500 was bringen würde...

gruß
 
Top