[Suche] Neue PC Lautsprecher

passi0509

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
532
Hey,
ich hatte immer ein Logitech Z323 sind allerdings heute kaputt gegangen.
Könnt ihr mir ein neues 2.0 oder 2.1 System bis ca. 70 € empfehlen? Am besten über Amazon.
MfG
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.112

passi0509

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
532
Die Teufel scheinen ja gut zu sein, aber die Microlab kann ich in meinem Zimmer vergessen, das Holz passt hier 0 rein.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Die Microlab klingen aber EXTREM viel besser, als die Teufel Tröten.
 

passi0509

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
532
Mag sein, trotzdem kann ich die vergessen.
 

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Die Microlab klingen aber EXTREM viel besser, als die Teufel Tröten.
Welche? Die Microlab B77? Auf einen direkten Vergleich lasse ich mich nicht ein, ich meine die B77 haben ein Problem im Grundton. Der TMT klingt nach meinem Enpfinden blechern und alles andere als ehrlich, der HT geht für´s Geld i.O. Die B20 haben dafür ein unschön ausgeprägtes Frequenzband im Bereich der unteren Höhen. Beide sind im Vergleich zu guten LSP Tröten.
 
Zuletzt bearbeitet:

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
Was erwartest Du von einem Aktivlautsprecherpaar für rund 60,-? Perfekten Klang und reichlich Tiefgang bei gleichzeitig brillianten Höhen und Mitten? Das kann kein Hersteller liefern!
Aber das Fazit im Test zeigt doch eigentlich, wo der Hase lang läuft:

"Die eigentliche Überraschung im Testfeld war allerdings das Microlab B77. Das System, das schon optisch so gar nicht ins Testfeld passt, spielt auch akustisch mindestens eine Liga über den anderen Testkandidaten. Dabei liegt es mit einem Straßenpreis von rund 57 Euro nur im oberen Mittelfeld. Das Microlab-Paar muss sich nicht einmal vor doppelt so teuren (und damit ihrerseits immer noch sehr günstigen!) Nahfeldmonitoren verstecken. Wer seinen PC musikalisch auf Vordermann bringen will und das günstig, der kann hier wirklich zuschlagen."

Perfekt ist so ein System mit Sicherheit nicht, aber aus klanglicher Sicht nunmal das Beste, was man in der Preisklasse neu kaufen kann!



@ TE

Wenn Dir das B77 oder B73 optisch nicht zusagen, dann wären die nächstbesten Alternativen die Edifier R1600T/R1900T. Allesamt besser als die Teufel... ;)
 

Relaxo32

Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.968
Die B77 konnte ich schon mal Probehören und ja, sie sind im Mitteltonbereich als auch im Bass nicht die Besten (im Gegensatz zu den Solos von Microlab). Dafür haben sie damals aber auch nur knapp 50€ gekostet, inzwischen liegen sie bei 65€ schon, leider.
Ich hätte ja noch die Samson Media One 3a empfohlen, die kosten aber auch schon 79€ und damit über dem Budget des TE.

Für 70€ wird man wohl an Neuware nicht so viel rausholen können. Vllt kann dir ja Audioliebhaber was bezüglich Gebrauchtware empfehlen, er ist da ja immer gut findig.

Edit wegen Kammerjäger: Auf Amazon kosten die RT1600 leider auch schon über 80€, dachte auch noch an die, aber...

Bleiben wirklich nur die B77 wenn der TE bei maximal 70€ bleiben möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Vielleicht ein Pärchen JBl Xe-2 (Gebraucht um die 30€) plus irgendein gebrauchter Amp.
 

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Ich denke er sollte sich die B20 mal anhören, die Microlab sind eh schon raus.
 

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Nichts außer deine Meinung, die man nicht teilen muss.

Du meinst Microlab ist relativ oft das beste für´s Geld, ich meine das ist nicht so.
Mit wenigen Ausnahmen klingt Microlab für mich nur mittelmäßig, Alternativen gibt es viele.
Von den von mir gehörten Microlab-Produkte, kann ich nun mal keins anstandslos Empfehlen.

Die B20 empfehle ich, weil sie - für ihre Größe keinen schlechten "Klang" bereitstellen kann.
Ich nörgle nicht, ich schreibe meine Meinung.

Alternativen sind alle Lautsprecher-System die man kaufen kann und im Budget liegen.
Wie gut oder schlecht eine andere Möglichkeit sein kann, liegt nicht in deinem Ermessen.

Die B20 macht messtechnisch keine groben Fehler, dass ist ein Indikator dafür das die Weicheinbeschaltung recht anständig arbeitet. Das man hier Abstriche beim Tiefgang machen muss ist klar, deswegen ist es aber noch kein schlechter LSP.

Wenn du meinst die B20 ist schlecht, ist das doch in Ordnung.
Ich finde für den aktuellen Preis, kann man sich die mal anhören.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.170
Ja, die B20 sollen recht ausgewogen sein. Aber sehr sehr wenig Tiefgang. Die gehen nur bis 80 Herz runter.
Wenn man auf Bass verzichten kann, warum nicht.
 

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.261
"Sehr sehr wenig Tiefgang" ist auch sehr nett ausgedrückt. :D
50% bei Elektrosongs würden wahrscheinlich im Vergleich zu anderen Lautsprechern fehlen.
 
Top