News Synology DS1618+: 6-HDD-NAS mit Intel C3538 für über 30 % mehr Durchsatz

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.398
#1
Synology hat ein erstes NAS der +-Serie mit Intels Denverton-Prozessor in Aussicht gestellt. Im Mai dieses Jahres soll die DS1618+ in den Handel kommen, schon jetzt hat Synology erste Details verraten. Demnach wird beim Schritt vom Intel Atom C2000 zum Atom C3000 ein Intel Atom Denverton C3538 in der DS1618+ zum Einsatz kommen.

Zur News: Synology DS1618+: 6-HDD-NAS mit Intel C3538 für über 30 % mehr Durchsatz
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.807
#2
Günstig wird es nicht :(

Ich finde es aber schade das Synology immer noch mit den Atoms, auch wenn es Denverton sind, arbeitet. Ich würde lieber einen kleine AMD oder Intel Prozessor drin sehen. Gerne auch die Wahl in einem Build to Order.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.325
#3
Preis wird wohl weit jenseits von Gut und Böse sein. Dann verstehe ich allerdings auch nicht warum man nicht die Hardware so auslegt, dass 10 GBE NICs vollgemacht werden. Die paar EUR mehr für ausreichend dimensionierte Hardware werden doch nicht der Grund sein?

Dann doch leider lieber ein Selbstbau, schnell genug für 10 GBEs.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
195
#5
Interessanter wären Informationen bezüglich H265 Kompatibilität und Performance.
Warte sehnsüchtig auf eine Ablösung für meine DS415+ als Plex Server und Datengrab. Würde gern meine Filmsammlung auf H265 konvertieren.
 

Weyoun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
822
#6
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
4.955
#9
Dann verstehe ich allerdings auch nicht warum man nicht die Hardware so auslegt, dass 10 GBE NICs vollgemacht werden. Die paar EUR mehr für ausreichend dimensionierte Hardware werden doch nicht der Grund sein?
Was gibt es da nicht zu verstehen? Das ist Marktsegmentierung vom Feinsten.
Und die NAS Hersteller haben das besonders unverschämt drauf.

Wenn du das willst, sollst du doch bitte zur Business statt nur der Premium-Home/small Business Lösung greifen.
Letztere kostet dabei allerdings bei Synology schon ihre bald 1000€ und die Business Lösung dann eben noch mal das Doppelte :rolleyes:

Hauptsache, der Kunde bekommt nicht zu viel Gammel-Low Power Hardware für sein Geld.
Soll es ein Core i sein? Na dann eben noch mal ein paar 100er drauf. Ein Xeon mit ECC? Ohje - das wird teuer :freak:
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.807
#10
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
202
#11
Wäre toll wenn Synology einen Smart Switch rausbringt mit einer GUI die auch normale Menschen nutzen können um ihr Netzwerk einzustellen.
 

DonConto

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.506
#12
Stellt dich die Fage, ob das an der GUI liegt oder am mangelnden Wissen...Aber ja, die GUI ist bei den Geräten meist suboptimal. Ich bin aber der Meinung, dass man damit klar kommt wenn man weiß was man da eigentlich machen möchte. Davon abgesehen kann ich mir nur schwer vorstellen, was der Normalo denn so unbedingt einstellen muss...
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
202
#13
DonConto, ja mir fehlt das Fachwissen so ein Switch richtig Einzustellen das die Daten nur dort hinfließen wo sie sollen. z.B. LAN Kamera darf nur an mein NAS senden. TV darf nur ins Internet, nicht keine Daten von anderen Geräten empfangen oder senden.
Da Programmiere ich nun 30 Jahre, selbst Server und aus irgendeinem Grund muss man ein Switch so kompliziert verwalten das man dafür Stunden oder Tage lang suchen und sich einlesen muss? Ich glaube das ist eine Marktlücke.
Könnte mir gut vorstellen das Synology ein tolles Interface dafür erstellen könnte.
 

braintumor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
311
#15
Interessanter wären Informationen bezüglich H265 Kompatibilität und Performance.
Warte sehnsüchtig auf eine Ablösung für meine DS415+ als Plex Server und Datengrab. Würde gern meine Filmsammlung auf H265 konvertieren.
Kenne deine problem... Nutze schon seit ewigkeiten Plex und hab einen Synology DS1815+ als Plex Server und hab seit einem jahr die video decoding last client seitig gelegt und dafuer gesorgt das all meine Plex clients alle codecs unterstuetzen die ich brauche und hab seit dem keine problem mehr.

Das hat letztendlich viel mehr sinn gemacht, weil ich hab mittlerweile auch schon die ersten 4K filme auf dem server und es waere unmoeglich gewesen mit oder ohne H265 unterstuetzung auf dem server mehrere video streams gleichzeitig laufen zu lassen... Schont auch die hardware und es ist guenstiger die plex clients zu wechseln als den server.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.031
#17
Vermutlich, wobei ich bei den ganzen NAS Kisten nie verstehe wieso die Leute so viel mehr für die HW bezahlen, aber manche brauchen wohl den Support weil sich nicht trauen selbst ein Linux aufzusetzen oder auch nur eine frei NAS Distribution zu installieren. Der Atom C3538 ist jedenfalls nicht teuer:
Recommended Customer Price: $75.00[/QUOTE[
Dann doch leider lieber ein Selbstbau, schnell genug für 10 GBEs.
Eben, zumal bei 10GbE die Singlethreadperformance für SMB schon wichtig wird, auf meinem Xeon-D 1541 hängt der smbd Prozess bei 100% CPU, nutzt also einen Kern voll aus und damit schaffe ich so 660MB/s über 10GbE beim Lesen oder Schreiben vom NAS.
Die Denverton Atoms sollen ja 10 Gbit/s Ethernet unterstützen. Kann die DS1618+ das dann auch (notfalls via PCIE-Nachrüst-Karte?
Ja der C3538 hat 2 10GbE Ports: Synology hat sich wohl die PHY dafür gespart und sie einfach mit billigen PHY für Gbgabit Ethernet bestückt. Durch Nachrüsten lassen sich diese 10GbE aber nicht nutzen, da muss man dann auch einen NIC nachrüsten, die 10GbE Funktion des C3538 bleibt dann ungenutzt. Aber immerhin haben sie ja dessen ECC RAM Unterstützung ausgenutzt, bei sehr vielen NAS mit den Atom C2000ern war dies ja nicht der Fall.
 

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.532
#18
Hä? Was ist bitteschön ein MeshRouter?
Soll ich jetzt davon 3 Router kaufen um mir ein Mesh Netzwerk aufzustellen? Sollte es sowas nicht als AP geben ohne Router funktion? Und zwar für weniger als 250.-
Wobei das ding von Synology ist... wohl eher 300+
 

DonConto

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.506
#19
Könnte mir gut vorstellen das Synology ein tolles Interface dafür erstellen könnte.
Nein. Du hast leider eine völlig verzerrte Vorstellung davon, was Netzwerktechnik ist. Da hilft dir keine GUI. Eine tolle Entwicklungsumgebung macht aus mir auch keinen Programmierer. Da hilft es auch nicht, dass ich fast 20 Jahre lang Netzwerke geplant und betreut habe.

Noch ein Tipp: Das was du willst, wirst du mit einem simplen Smart Switch (was übrigens ein recht nichtssagender Begriff ist) nicht zufriedenstellend lösen können.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.409
#20
WLAN-Hardware ohne Löcher für die Wandmontage und ohne ausrichtbare Antennen, schaut mir jetzt nicht so total überzeugend aus.
 
Top