Systemsicherung

matanceros

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
326
Guten Tag,

ich habe hier gerade einen neuen Laptop mit Windows 8 und möchte den nun bestmöglichst sichern.
Mein Ziel ist es falls sich der Laptop nicht mehr starten lässt, ihn entweder auf einen früheren Zeitpunkt zurückzusetzen oder in gänzlich neu zu installieren.

Wie kann ich das ganze nun bewerkstelligen ohne eine neue Windows 8 DVD zu kaufen? Ich möchte nämlich, falls ich ihn neu aufsetze, die aktuellen Treiber die von Haus aus drauf waren, nicht zusammensuchen müssen.

Wisst ihr da Rat?

Mit freundlichen Grüßen
 

matanceros

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
326
Hallo,

danke schon mal für den Hinweis.
Ich habe ja auch schon gesucht und den Hinweis mit dem Systemreparaturdatenträger gefunden, was ist aber wenn das Laufwerk nicht funktioniert?
Komme ich dan gar nicht in die Systemreparatur rein?
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.966
Hi,

ich weiß nicht was du mit Reparatur findest wenn du nach Sicherung suchst. Stichworte: Acronis True Image Backup.

VG,
Mad
 

areiland

Commodore
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.086
Ausserdem wird auf einem Systemreparaturdatenträger auch das Wiederherstellungsimage (Recoveryimage) des Herstellers abgelegt, deshalb ist es dann auch kein Problem das System damit auf Werkseinstellungen zu setzen. Es gehen aber die selbst installierten Programme flöten. Als weitere Möglichkeit gibt es das Kommandozeilentool Recimg.exe. Damit lässt sich die eigene Konfiguration, inclusive der selbst instalierten Programme, sichern und als Wiederherstellungsimage registrieren. Das wird allerdings nicht auf dem Systemreparaturdatenträger abgelegt und ist von dort aus auch nicht ansprechbar.

Es ist aber kein Problem, dieses Image wieder zu registrieren und zu benutzen, wenn man den Rechner vom Recoveryimage aus wieder lauffähig gemacht hat. Als letzte Möglichkeit natürlich Acronis True Image Home oder die Windows 7 Dateiwiederherstellung.
 

matanceros

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
326
Ausserdem wird auf einem Systemreparaturdatenträger auch das Wiederherstellungsimage (Recoveryimage) des Herstellers abgelegt, deshalb ist es dann auch kein Problem das System damit auf Werkseinstellungen zu setzen. Es gehen aber die selbst installierten Programme flöten. Als weitere Möglichkeit gibt es das Kommandozeilentool Recimg.exe. Damit lässt sich die eigene Konfiguration, inclusive der selbst instalierten Programme, sichern und als Wiederherstellungsimage registrieren. Das wird allerdings nicht auf dem Systemreparaturdatenträger abgelegt und ist von dort aus auch nicht ansprechbar.
Das lege ich mir dann am besten wohl auf eine externe Festplatte?

Danke für die ausführliche Antwort.
 

areiland

Commodore
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.086
Ja das legst Du dann auf eine externe Festplatte, so dass Du es später im Zugriff hast. Der Befehl dafür, in einer Eingabeaufforderung, lautet: Recimg /createimage "<Laufwerk\Verzeichnis>" ein Dateiname wird nicht angegeben, denn der Name des Image lautet immer CustomRefresh.wim. Für "<Laufwerk\Verzeichnis>" das gewünschte Laufwerk und gegebenenfalls einen Ordner angeben in dem das Image liegen soll. Das versetzt Dich in die Lage auf dem gleichen Laufwerk unterschiedliche Wiederherstellungsimages vorzuhalten, denn dann kannst Du mit der Änderung des Pfades ein weiteres Image speichern ohne den alten Systemzustand zu verlieren. Das zuletzt erstellte Image wird automatisch für die Auffrischung registriert. Der angebene Pfad muss in Anführungszeichen eingeschlossen werden, wenn er Leerzeichen enthält.

Das zur aktuellen Auffrischung vorgesehene Image lässt sich dann mit dem Befehl: Recimg.exe /setcurrent <Laufwerk\Verzeichnis> jederzeit wechseln.

Nachtrag: Es werden mit dieser Methode aber keine benutzerspezifischen Daten gesichert. Die werden beim normalen Auffrischen zwar gesichert und hinterher wieder in die Urspungsordner verschoben - sie sind aber nie im Wiederherstellungsimage enthalten. Sie müssen also separat gesichert werden, wenn Du diesen Weg gehen willst.
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag, Korrektur)
Top