Taugt der Coolermaster 4in3 HD-Käfig (STB-3T4-E3-GP) ?

Korgull

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
961
Moinsen.

Das Brummen meiner Samsung F1 und meiner WD Caviar Blue (alt...ide) nervt. Daher möchte ich die Dinger gerne entkoppeln (und kühlen). Erst dachte ich an den Scythe x4 + Kama Bay aber dann hab ich dieses 4in3 Ding von Coolermaster gefunden: Coolermaster Ding

Den Lüfter kann ich regeln, der ist egal (ausser das er leider diese blöde Beleuchtung hat), aber die Frage ist: Krieg ich das Brummen damit weg (oder zumindest akzeptabel) bzw entkoppelt das Ding einigermaßen ?
Also genauer: Hat da jemand Erfahrung ;) ?

Ach ja, für Coolermastergehäusebesitzer: Das Ding ist offenbar nicht baugleich mit den Stahlkäfigen in den Coolermastergehäusen, sondern eine (abgespeckte) Variante aus Alu. Wäre insofern nett, wenn ihr erwähnt, welche Variante ihr besitzt :)
 

nubi80

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
617
Ich habe die andere Variante für die Stacker Serie und kann nur sagen dass die entkopplungseigenschafften eher schlecht sind. Lediglich zum Platzsparenden Einbau und guter Kühlung taugt der Käfig. ein Geräuschdämpfungswunder darfst du nicht erwarten.

Greetz
nubi
 

Korgull

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
961
Danke für Eure Antworten.

@nubi80:
Das klingt ja schonmal schlecht. Man findet ja alles mögliche an Bewertungen, von super bis schlechte Geräuschdämpfung. Man weiß echt nicht was man kaufen soll, ich dachte ja der CM Käfig wäre immerhin besser als der Scythe Harddisk Stabilizer x4.

@N.Kuntze:
Ist dort denn eine andere Dämpfung installiert, als in dem oben erwähnten ? Auf den Bildern sieht das so aus, als wäre es das gleiche Prinzip. Weisst Du zufällig, ob man 'deinen' Käfig auch in andere Gehäuse einbauen kann ? Kannst Du das mit der Dämpfung aus eigener Erfahrung bestätigen ?

Vergessen zu erwähnen hatte ich, dass ich kein Coolermaster-Gehäuse habe, sondern eins von Casetek (Modell weiss ich leider nicht).
 

Korgull

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
961
Hmm, das überzeugt mich alles nicht und ist obendrein zumeist auch noch viel zu teuer. Ich versuche mal selbst was zu basteln. Mal schauen ob hier noch einer auf meine Fragen dazu antwortet, muss ja nich extra nen neuen Fred aufmachen:

1. Kann man Festplatten einfach auf Schaumstoff legen oder gibts da Kurzschlüsse im Betrieb ? Hab schon gesucht, aber ausser das manche Schaumstoffe leiten, bin ich da bisher auch nicht klüger. Ich mein, man sieht das ja schon ab und an auf irgendwelchen Moddingfotos. Aber nie schreibt einer dabei, dass ihm die Pladde nach ein paar Tagen abgeraucht ist...
2. Gibts da evtl ein Problem mit statischer Aufladung ?

Ich werd das Gefühl nicht los der Thread wäre im Modding-Forum eh besser aufgehoben gewesen :D.
 
Zuletzt bearbeitet:

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.820
Ich hab den 4-in-3 Käfig von Außen mit Dämmatten beklebt und ihn so in den 5 1/4" Schacht meines Stackers gelegt... keine Vibrationen mehr, leise und kühl.
 

Korgull

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
961
Danke für Eure Antworten.

Mir schwebt da jedoch mittlerweile eine andere Idee vor und für die müsste ich wissen, welchen Schaumstoff ich verwenden kann. Vielleicht wird ja ein Artikel draus :).
 

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.820
Die Platten auf Schaumstoff zu legen bedeutet etwa knapp die Hälfte der Kühlfläche zu isolieren... Kurzschlüsse sollten da dann irrelevant sein... hat schon nen Grund warum Festplatten meistens mit nem Lüfter gekühlt werden und dabei "frei" montiert sind (Ober u. Unterseite frei).
 

Korgull

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
961
Hmm, die Wärmeableitung sollte doch am meisten über Konvektion an die Seitenwände eines Käfigs abgeleitet werden, denke ich eigentlich. Wenn man so einen Gehäusekäfig mit drei Festplatten bestückt ist da zwischen den Platten ja auch Ende mit Luftzug. Außerdem sind viele Platten ja unten auch offen, haben also kein Blech für ideale Luft- oder Konvektionskühlung. Aber dein Einwand ist natürlich nicht ganz unbegründet. Die Wärmeisolierung wollte ich dann anhand der Temperaturen im Betrieb überprüfen. Die Seiten bleiben übrigens frei für Luft und die Platten stecken in einem Metallkäfig und von vorne bläst ein 120er dagegen, so wie ich mir das vorstelle. Ist also für mich erstmal nebensächlich.
Du hast mich aber auf eine neue Idee gebracht. Ich denke mittlerweile ist dieser Thread so nahe am Moddingforum, dass ich dort weitermache.

Thx @all.

EDIT:
Habe gerade noch was gefunden worauf ich auch selber hätte kommen können ;): Die Luftbläschen im Schaumstoff speichern und isolieren die Wärme besonders gut im Vgl zu anderen (nicht-geschäumten) Materialien. Hmm, naja mal gucken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top