Test Test: Alpenföhn K2 CPU-Kühler

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
Mit dem K2 schickt die EKL-Endkundentochter Alpenföhn einen imposanten Zwillingsturm-Kühler für AMD- und Intel-Prozessoren ins Rennen. Mit acht Heatpipes und kombinierter 120-/140-mm-Doppelbelüftung ausgestattet, soll der K2 für neue Bestmarken sorgen. ComputerBase hat den knapp 1,4 Kilogramm schweren Koloss getestet.

Zum Artikel: Test: Alpenföhn K2 CPU-Kühler
 

lerdf777

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
88
Gute leistung, aber viel zu schwer:rolleyes:
 

Kvnn.

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.628
Hätte mit einem kleinen bisschen mehr Kühlleistung gerechnet. Trotzdem guter Kühler - auch wenn teuer.
Zu dem Preis kauf ich mir trotzdem lieber 'nen D14.
 

BadLuck

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.185
Wow! Da sieht man schon auf den Fotos, dass es ein riesiges Teil ist!

Alpenföhn spielt wirklich ganz oben mit!
 

Gram

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
807
Leute ich glaube ich bin blöd oder es ist einfach noch zufrüh.
Ich find die Temps aber sehr hoch,mein i7 930 kommt im Performance Modus maximal an 60 °C
 

supergreg

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
521
1,4 Kilogramm? Sollte dann vielleicht auf der anderen Seite abgestützt werden.
 

sp33d

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.558
super, auf den test warte ich schon lange! :)
wenngleich ich mir eine etwas höhere performance im passiv- / semipassiv-betrieb erwartet hatte...
 

tsingtao

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
12.661
Dort, wo es für mich darauf ankommen würde, also im Semi-Passivbetrieb oder im Betrieb mit langsam drehenden S-Flex, ist er alles andere als Top, kombiniert mit dem Preis dann gar nicht mehr zu empfehlen.

Lieber einen Thermalright HR-02 (Macho)....

Danke für den Test!
 

l33t_h4x0R

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
219
1,4 kG ist heftig. Wird gleich ein gestell mitgeliefert, mit dem man ihn noch im Caseinneren abstützen kann? Für grafikkarten ham das ja mittlerweile wirklich manche Gehäuse...
 

teeladen

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
14
Die "schlechte" Kühlleistung kommt doch auch sicherlich daher, dass die Grundfläche in der die Heatpipes eingebracht sind, im Vergleich mit der Heatspreaderoberfläche der CPU, zu groß ist und so nicht alle HP voll arbeiten, oder?
 

göschle

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.301
1,4kg - Also irgendwann hört's halt mal auf und ein derartiges Gezerre am Sockel werde ich meinem Board bestimmt nicht zumuten, zumal die Kühlleistung des "Monsters" deutlich hinter den Erwartungen bleibt. Da gibt's wirklich bessere Alternativen...
 

der_henk

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.689
Die "schlechte" Kühlleistung kommt doch auch sicherlich daher, dass die Grundfläche ... zu groß ist und so nicht alle HP voll arbeiten, oder?
Ich denke mal u.a. wird das wirklich eine Rolle spielen, ich bin deshalb echt gespannt, wie sich der K2 auf 'ner Sockel 2011 Plattform so macht, dort dürfte er dank seiner acht Heatpipes weit vorne liegen im Vergleich zur Konkurrenz.
Das schlechte Abschneiden wird aber auch am Testsystem liegen, in anderen Reviews schneidet er nämlich teilweise deutlich besser ab. Man sollte sich beim Kühlerkauf deshalb nie an einem einzigen Test orientieren.

@ 1,4 Kg Meckerer

Was zeiht ihr euch denn so am Gewicht hoch, die Konkurrenz wiegt genauso viel und teilweise noch mehr:

Phanteks PH-TC14PE: 1330g
Be Quiet Dark Rock Pro C1: 1550g
Noctua NH-D14: 1240g

Und das ist auch überhaupt kein Problem, solange der Kühler richtig montiert ist und man den Rechner nicht umschmeisst.
 
Zuletzt bearbeitet:

ph0biiia

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
455
Sehr schon von Alpenföhn, hoffe man sieht noch weitere produckte von der Firma. Wie immer saubere Arbeit, auch wenn es mit denn Temperaturen diesmal nicht ganz so gut aussieht.
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.013
Irgendwie ists Unsinn auf dem Kühler einen 140er Lüfter zu verbauen. Der Bereich bei einem Lüfter, in dem am meisten Luft gefördert wird, ist außen. Und schon der 120er schaut teilweise am Kühlkörper vorbei; der 140er dann vollends.

Da muss man einfach feststellen dass solche Monster, zu solchen Preisen, einfach "keinen" Mehrwert gegenüber billigen Kühlern bringen. Bei Referenzbelüftung liegt er gerade mal 4°C vor dem True Spirit, der ein drittel kostet. Und auch mit den Serienlüftern sinds 4-5°C Unterschied bei gleicher Drehzahl, aber doppelt so vielen Lüftern. Mit einem Lüfter sind die temperaturen Quasi gleich.

Der Vorteil des True Spirit ist dass man sich keine Gedanken machen muss ob der Arbeitsspeicher passt etc. - und man könnte mit den gesparten 45€ auch einfach die nächstbeste CPU kaufen.

Ein Grund warum der Alpenföhn so "schlecht" ist, ist dass die Heatpipes dämlich angeordnet sind. Das mag schön ordentlich aussehen, aber sie stellen einerseits eine "Wand" dar, wo der Strömungsquerschnitt gewaltig verringert wird, andererseits ist die Anordnung "Ganz außen auf der Bodenplatte = ganz außen am Turm" auch blöd. Die meiste Hitze entsteht in der Mitte des Heatspreaders, und wird nur auf etwa ein drittel der Kühlfläche verteilt. Da werden sicher 1-2°C verschenkt, vor allem bei niedrigen Drehzahlen.

mfg
 

LotruS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
280
Ich suche auch noch einen Kühler für meinen i5 2500k. Aber so etwas großes gedenke ich nicht einzubauen. Aber interessanter Test.

Apropro K2... gabs da nicht mal was zu rauchen? :freak: Ich weis es nicht mehr...
 

der_henk

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.689
Zitat von KainerM:
Ein Grund warum der Alpenföhn so "schlecht" ist, ist dass die Heatpipes dämlich angeordnet sind. Das mag schön ordentlich aussehen, aber sie stellen einerseits eine "Wand" dar, wo der Strömungsquerschnitt gewaltig verringert wird
Das glaube ich eher weniger, denn bis auf den Dark Rock Pro C1 haben so ziemlich alle Twin-Tower Kühler diese Heatpipe Anordnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

CB_KeinNameFrei

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
772
Optisch finde ich den richtig klasse.

Leider zu teuer, denn ein Thermalright Macho bringt ca. dieselbe Leistung zum halben Preis.
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.013
Welche denn? Der einzige, der eine Vergleichbare Anordnung bietet, ist der Noctua NH-D14 - mehr habe ich nicht gefunden. Ansonsten habe ich eine Vergleichbare Anordnung beim Prolimatech Armageddon gefunden, der extrem gut kühlt. Aber der setzt auf die von mir angesprochene verteilung der Heatpipes - die, die in der Mitte liegen, sind am Kühlkörper ganz außen. Insgesamt kühlt der verhälnismäßig winzige Armageddon besser als der K2 hier...

mfg
 
Top