Test Test: Kingdoms of Amalur: Reckoning

uburoi

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
671
Für mich stellen diese Online-Aktivierungen die größte Hürde dar. Nachdem ich lange Zeit "Oblivion" gespielt hatte, musste ich "Skyrim" unbedingt haben; trotzdem habe ich nach Erscheinen noch einige Wochen hin und her überlegt, ob ich wirklich einen Steam-Account will. Ich habe dann in den sauren Apfel gebissen (und bin nach wie vor alles andere als begeistert davon) -- aber Origin für ein Spiel, das nicht mindestens verspricht, der absolute Kracher des Jahres zu sein? Kommt für mich nicht in Frage ...

Gruß Jens
 

CougarOne

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.600
Das einzige was ich wirklich nicht verstehe ist, wie kann man heutzutage immer noch solche unsichtbaren Wände überall platzieren? An nem kleinen Abhang kann ich nicht runter springen, aber bei einem Absprungpunkt auf einem 100Meter hohen Berg kann der Spieler natürlich ohne irgendwelche Brüche runter springen.

Ich stehe vor einem Stein so groß wie eine Ratte oder einem Holzbrett das auf dem Boden liegt und der Spieler kann nicht darüber laufen und springen erst recht nicht. Solche Sachen sind für mich persönlich nicht verständlich.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.192
Das Kampfssystem bzw. das was ich bisher aufschnappen konnte, übertrifft Skyrim schon mal deutlich, finde ich.
Die Grafik ist typisch kindisch, bunt, so wie der durchschnittliche, minderjährige Kunde es auch mag und ich natürlich total hässlich finde.

EA + Origin wäre für mich aber Grund genug, das Spiel grundsätzlich nicht zu kaufen.
 

mironicus

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
770
Ehrlich gesagt ist mir die Handlung bei diesem Spiel egal, der Action-Part und die Steuerung mittels Xbox 360-Pad ist extrem gut gelungen und das Kämpfen ist richtig "geschmeidig", das Metzeln macht hier einen Heidenspaß. Die Waffen haben alle möglichen (teilweise auch versteckten) Features, die man erst mal herausfinden muss.

Es ist selten, dass ich ein Game bis zu 10 Stunden am Stück gespielt habe. Skyrim ist mir dagegen einfach zu öde und zu langatmig.
 

buzz89

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.054
Für mich stellen diese Online-Aktivierungen die größte Hürde dar. Nachdem ich lange Zeit "Oblivion" gespielt hatte, musste ich "Skyrim" unbedingt haben; trotzdem habe ich nach Erscheinen noch einige Wochen hin und her überlegt, ob ich wirklich einen Steam-Account will.
Naja du bekommst ja auch einges dafür geboten.
Das aktuelle Editor Pack ist sehr selten geworden, die Mods die dadurch erstellt werden bekommst du ohne Probleme via Steam bereitgestellt.
Hier jammerst du auf hohem Niveau.
(kannst es auch mit einem No Steam Crack spielen)

Die Kritik seitens Origin ist berechtigt, und auch mein Grund dieses Stück Software zu meiden.

Leider vermisse ich in dem Fazit The Whitcher 2 welches ja auch nicht so schlecht war.
 

Konvar

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
84
Schonmal der Aspekt das es mich nicht einschlafen lässt,mich nicht im Übermaß mit langweiligen Dialogen nervt,es rein vom Gameplay her einfach flüssig rüberkommt.

Nicht das KoA:R nicht auch genug Kritikpunkte bietet,so ist das Menu/Inventar zum beispiel noch umständlicher als es bei Skyrim der Fall ist,ist es aber der GenreMix der neue Dinge bringt und nicht so krampfhaft simulationslastig ausfällt wie bei Skyrim.

Skyrim kommt mir so vor wie das Spiel zum Buch..leider gibt es kein Buch.Das Spiel ist trocken und lahmarschig angefangen von den lieblosen Animationen und seelenlosen Charaktern bis hin zum quasi nicht vorhandenen weil völlig unwichtigem Craftsystem.

ich will jetzt kein Fazit über Skyrim ausrollen,für mich scheint KoA:R aber mehr Langzeitmotivation zu haben,allein schon durch das Kampfsystem.

Warum KoA:R kein Skyrim sein will und dennoch einen gewissen Spielwert bietet,haben und werden hier noch andere erklären.Ich fand den Vergleich einfach unpassend..obwohl ich jetzt selbst irgendwo in diesen Fettnapf getreten bin.

Ne ist klar, alle offline RPGs sind für dich langweilig, du spielst sie aber trotzdem. :D
Wenn man schon lügt, dann bitte mit Sinn und Verstand. ;)

Sind sie leider..ja.Im Prinzip fehlt mir bei allen Spielen ohne Online Modus etwas...ausgenommen Strategie und Aufbauspiele.
Warum ich dann trotzdem offline RPGs spiele?Weil die Hoffnung zuletzt stirbt..

Warum das ne Lüge sein soll weiß ich nicht.Ich spiele hin und wieder auch mal CoD zombie/survival und finde dennoch das fast die komplette CoD Reihe eine sehr bescheidene ist.
 

Chicolino1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
101
KoA ist mir definitiv zu bunt und erinnert eher an WoW :rolleyes:
Allein schon vom Trailer bekam ich Kopfschmerzen bei so stechenden Farben.

Das es über Origin aktiviert werden muss, sagt mir ausserdem nicht zu.

Hier vergleiche mit Skyrim zu ziehen, finde ich doch sehr mysteriös :D
Ne, ich zocke noch Skyrim zu Ende, dann wird Anno 2070 begonnen und sobald Risen2 released wird, gehts da weiter ;)
 

Ölpest

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
289
Hallo

Sicher geniesst jeder Author die Freiheit seinen eigenen Stil in den Artikel zu integrieren. Hier fehlt mir jedoch der "rote" Faden. Wie kommst du darauf ein "Schlauchlevel" RPG bereits in der Überschrift mit Skyrim zu vergleichen? Das hier Kollege Hinkebein sofort auftaucht ist vorprogrammiert. Nur wegen "RPG"?

Die ständigen "aber Dragon Age, aber Skyrim" Unterbrechungen im Review machen es leider auch nicht gerade lesenswerter. Wieso nicht genauer auf die klassischen Elemente eingehen, mal ne ganze Quest beschreiben, oder gar mal auf die Kampfmöglichkeiten eingehen( gibts Verzauberungen, Säurepfeile, Schutzzauber, hinterhältige Angriffe etc pp)

Wie stehts um die Diebesfertigkeiten? sinnvolles Skillen? Oder wenn schon immer die Vergleiche kommen, so lächerlich und stümperhaft wie in Dragon Age?

Kurz um: Mehr Spielbeschreibung fände ich als geneigter Käufer hilfreicher als die dauernden Abgleiche zu den beiden zu oft genannten RPGs.

mfg

edit:
@cob
mag ja sein, das Kampfsystem ist nicht toll. Nur würde eine genauere Beschreibung jedem die Möglichkeit geben, dies selbst zu entscheiden. Aber mit Diablo in 3d kann ich was anfangen,danke.
Skyrim und Langeweile? Bezog sich wohl nicht auf meinen Post..
so long
mfg
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

cob

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.521
So toll ist das Kampfsystem ja nicht,
selbst wenn man die Tatsache außer Acht lässt, dass es total unrealistisch ist,
man stickt einen Gegner und haut so lange bis er tot ist, er kann sich nicht mehr wehren...

Das ähnlich einem Diablo nur eben in 3d:)

Das Rumgespringe wirkt lächerlich und kindisch, was daran so toll sein soll, weiß ich nicht,
für die Konsole mag das der Standard sein, für den PC ist das unzureichend.

Skyrim ist nicht langweilig, es ist realistisch! ^^
(Soweit man bei einem Fantasy-Spiel über Realismus sprechen darf)
 

osf81

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
616
Hi,
ich finde es sehr gut das eine Demo für Kingdoms of Amalur rausgekommen ist.Habe diese direkt heruntergeladen.
Für mich sind solche Spiele Neuland.

Kaufen werde ich es mir aber nicht, da ich es von der Grafik und dem Gameplay nicht ansprechend finde.
Würde gerne auch Skyrim "ausprobieren", möchte aber nicht die Katze im Sack kaufen...
schade eigentlich.

MfG osf81
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppde

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
69
mhh, erinnert mich eigentlich gar nicht an skyrim... eher so mmorpg mäßig das spiel. kann mir aber vorstellen, dass es ein sehr gutes spiel ist. die grafik/der kampf/die grafik während dem kampf ist aber meiner meinung nach nicht schön. der troll geht bei einem treffer immer wieder in eine bestimmte positon. würde gar nicht auffallen, wenn es nicht so ruckartig gehen würde...

als mmorpg würde ich es mal anspielen, aber so als normales rpg finde ich es nicht so gut...
 

JaboSammy

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
835
ich zocke sowohl skyrom alsauch Reckoning...

I used to be a Skyrim-Player, then I took a Kingdoms of Amalur in the Knee... ich finde, KOA ist wesentlich besser gelungen... bis auf die grafik finde ich das spiel wesentlich besser... skyrim ist auch gut... aber KOA ist besser, meiner ansicht nach!
 

motzerator

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.117
Skyrim hat es geschafft, mich über 250 Stunden zu fesseln, und mich diverse mal ins Staunen versetzt.

Um es mal für dich anschaulich zu erklären:

Skyrim ist der "FC Bayern München" unter den Rollenspielen, im Vergleich dazu ist Kingdoms of Amalur" durchaus mit Handa Rostock zu vergleichen, die beiden spielen einfach nicht in einer Liga... :)
 

chris233

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.667
ich finde nicht dass man Sykrim und dieses Spiel mit Dragon Age vergleichen sollte. Das Spielprinzip ist ja ganz anders
 

eLdroZe

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.105
Immer wieder diese Grafik Heinis hier...

Meine Güte, Grafik ist nicht alles... Lieber ein gutes Spiel mit "alter" Grafik, als ein schlechtes mit realistischer Grafik.

Die alten Rollenspiele sind eh noch die besten. Finde KoA durchaus gelungen und spiele es viel lieber als Skyrim.

Leute die solchen Games keine Chance geben nur wegen der Grafik haben einfach einen an der Waffel.

Und auch mal zum Schrwierigkeitsgrad... Wie wollen die Leute das denn alle schon wissen? Ich glaube nicht das jemand schon durch ist mit dem Game... Und ich für meinen Teil nach knapp 20 Stunden Spielzeit finde das es immer happiger wird.

Und wer sagt das die Gegner sich nicht währen können irrt sich, man muss die erstmal an den Punkt kloppen an dem sie quasi "verwundbar" werden. Und bis sie großen Brocken da sind setzen sie einem schon gut zu.

Ich finde das Game gut sogar eines der besten der letzten Zeit.
Aber das ist Geschmackssache, trotzdem sollte man es nicht schlechtreden nur weil die Grafik einem nicht passt oder sonstwas.

Es läuft stabil, macht Spaß, ist interessant und hatte bei mir bis jetzt noch keinen Bug...

Ich mag solche Spiele, nicht umsonst ist Fable mein lieblings RPG, Setting gefällt halt. xD
 
H

Hellbend

Gast
Hatte es heute sogar schon in der Hand und habs zurückgestellt!
Lese ich jetzt hier durch drei Seiten Kommentare bleibt nur zu sagen:

a.) ich besitze Skyrim und habe meine Seele somit schon an Steam verkauft
b.) Origin und EA unterstreichen doppelt dick "dieses Game können die sich vor's Knie nageln!"

Das xte KlickiBunti - ich verzichte gern und steck die Kohle in Besseres, sofern was Besseres kommt :cool_alt:
 

osf81

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
616
Du hast es auf den Punkt getroffen!

Natürlich steht die Grafik nicht im Vordergrund. Diese war ja auch nur ein Teil vom Gesamten was mir nicht gefiel. Wie ich schon erwähnte fand ich auch das Gameplay nicht besonders.

Wenn ich Revue passieren lasse, habe ich eigentlich nur Kisten zerkloppt, mich neu eingekleidet und mit Autoaim Pfeil und Bogen benutzt. :)
Dafür ist ja auch eine Demo da. Ich war ja nun schon so offen das Spiel auszuprobieren und meine eigene Meinung zu bilden.
Wie gesagt, würde auch gerne mal Skyrim ausprobieren.

MfG osf81
 
Top