Test Test: NZXT Whisper

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.945
#1
Hochwertige Gehäuse mit Schalldämmung kosten oft 200 Euro und mehr. NZXT versucht mit dem Whisper, einen günstigeren Vertreter dieser Gehäuseklasse am Markt zu etablieren. Ob das gelungen ist und was die Schalldämmung tatsächlich bringt, werden wir in diesem Review klären, in dem aber auch Verarbeitung und andere Werte nicht zu kurz kommen.

Zum Artikel: Test: NZXT Whisper
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.039
#2
unter silent scheint es ja nich schlecht zu sein
aber unter normal doch eher durschnitt
da würde ich eher das ungefähr gleich teure fenriswolf eher nehmen
 

ripuli-6

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
265
#3
es ist sehr erfreulich, dass es ein weiteres gehäuse gibt, dass sich optisch nicht an transformers orientiert.
aber solllte es so schwierig sein dem antec zB das wasser zu reichen?
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
169
#4
Auf der ersten Seite des Tests nennt Ihr einen Preis von etwa 130€, auf der letzten Seite einen Preis von 120€ :)
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
2.769
#5
WOAH wenn ich dieses 0815 Blech und dessen Blau-Graue Farbe sehe, kommt mir die Galle hoch. Für ein Gehäuse aus dem Material würde ich keine 20€ Zahlen denn eher alles in ein Schuhkarton packen.
 

scrp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
503
#6
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.004
#7
Ich hatte ursprünglich vor, mir das Whisper zu kaufen. Doch nach dem lesen diverser Reviews hab ich es seien lassen, bei vielen Testern ist das Portkit noch während der Testzeit gänzlich abgebrochen. Sowas wollte ich dann doch nicht ;)
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
#8
Öhm... Völlige Fehlkonstruktion und zu recht keine Empfehlung.
Damit kann man vielleicht eine 45W CPU und ein Brett mit onboard
Grafik betreiben. Mehr nicht und selbst das nicht optimal.
Einziger Einsatzzweck: FileServer. Dafür ginge es aber kleiner.

Das kann ich ja selbst besser bauen!
Setzen, 6!
 
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.260
#9
Ein fehlkonstruiertes, schlecht verarbeitete Gehäuse für teuer Geld. Das klassische Produkt das niemand braucht ;)
 
D

done.

Gast
#10
Sieht ja mal nicht schlecht aus! Sollte es dazu trozdem mal ein Window-Kit geben, wäre das ne Option für mich. Bin ja mit meinem jetzigen NZXT auch sehr zufrieden (hat ja auch mal 90eus gekost). Man merkt eben, wer teuer kauft, hat auch nach > 2 Jahren noch was davon^^
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.334
#11
Ich frage mich ein wenig was die Dämmmatten an der Seite bringen sollen wenn das Gehäuse vorne und hinten quasi vollständig offen (ungedämmt) ist.
Der Sinn von so vielen Festplatten-Halterungen erschließt sich mir auch nicht wirklich, 2 Dämmboxen die nicht fest mit dem Gehäuse verbunden sind (evtl. ne Halterung oben und hängend über Gummibänder, ich halte nichts von den 3 mm-Gummi-"Entkopplungen") wären da sicherlich sinnvoller.

Imo versucht man hier vorzugaukeln, dass High-End sich mit Ultra-Silent verträgt, halte ich für eine Illusion. -> Bauernfänger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2004
Beiträge
147
#12
Das ist echt eine Frechheit. Der Preis ist überzogen, da bezahlt man für den Namen doch eine ganze Menge mit. Konstruktiv ist das Case ein reinfall.

Wer das Case kauft, sollt eigentlich ein Gutschein für ein weiteres bekommen... ;)
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.267
#13
Das mit Dämmung find ich gut, sollten mehr Hersteller so machen.
Jedoch gefällt mir dieses Plastik nicht so ganz, sieht einfach billig aus.

Ansonsten sicherlich gutes Gehäuse und wenn man Dämmung mit berechnet ist der Preis sehr fair.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.334
#14
Imo sollte das kein Hersteller so machen sondern in ner Form die funktioniert. Das hier ist nicht Fisch und nicht Fleisch, die Dämmung ist bei solchen Lüfteröffnungen bestenfalls Eye-Candy und die Temps sind zu hoch.
Entweder richtig dämmen (auch wenn man dann max Equipment bis 150W einabuen kann) oder es ganz bleiben lassen.
 

Daniel D.

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.049
#15
Disqualifiziert für den geplanten Einsatzzweck würde ich sagen.
 

dercoole

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
642
#16
Wäre vorne nur 6 Festplattenschächte und der Boden somit durchgehend frei und damit Platz für einen 360-Radiator, so hätte man ein gut geeignetes System für eine Wasserkühlung. Das würde dann auch die enorme Lüfteranzahl im unteren Bereich des Gehäuses erklären.
In der jetzigen Ausführung, dürfte ein Radiator durch das Netzteil und die Laufwerksschächte nur recht klein ausfallen.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
#17
Öhm... Völlige Fehlkonstruktion und zu recht keine Empfehlung.
Damit kann man vielleicht eine 45W CPU und ein Brett mit onboard
Grafik betreiben. Mehr nicht und selbst das nicht optimal.
Einziger Einsatzzweck: FileServer. Dafür ginge es aber kleiner.

Das kann ich ja selbst besser bauen!
Setzen, 6!
Sehe ich ähnlich ... Man hätte sich die Käfige unten sparen können dann wäre es ein wenig kleiner geworden so das man hätte Wechselrahmen nehmen können.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.116
#18
Hm, zuerst auf den kleinen Thumbnails dachte ich: das ist ma ein ansehnlicher Tower aber dann beim genaueren Betrachten und lesen: Omg was für eine billige Blechkiste für 130€, die Schaumstoff matten reißen den schlechten Gesamteindruck auch nicht mehr raus.

Ich habe mir damals vor 5 Jahren ein Casetek Server 1019 Alu für 99€ gegönnt und dazu ein passendes Set NB Evolution EQ-Platinum (überragende Schalldämmleistung) für 49€
Ich würde das System gegen so eine Blechkiste nicht im Traum austauschen, nicht mal für Geld.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
841
#19
unten passt kein 360er radi rein. das gehäuse ist für ne wakü gänzlich ungeeignet.

ich habs selber und war mit den temperaturen überhaupt nicht zufrieden. daher hab ich alle gegen noiseblocker mf12-s2 getauscht und nun gehts einigermaßen.

das manko dass das gehäuse innen in 2 bereiche getrennt ist und sodurch keine frischluft reinkommt ist relativ irrelevant. denn, das sollte vielleicht erwähnt werden, man kann sich von nzxt kostenlos das Front Fan Assembly liefern lassen (http://www.overclockersclub.com/news/23557/). ich habe das zusatzkit mal eingebaut und die Temperaturen haben sich nur um 2-3 grad verbessert. also bringt es meiner meinung nach nichts und die fehlkonstruktion im gehäuse ist egal.

zudem entsteht ein komisches fiepen durch das zusatzkit. eventuell ist der staubfilter zu nah am lüfter montiert ? auf jeden fall ist dann nichts mehr silent bei geöffneter frontklappe.

die inneneinrichtung ist genauso hochwertig wie die außen, nichts mit billig r0bby666, einzig die clips an den festplattenschächten wirken halt zu weich.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.116
#20
Top