Test Test: Viermal Radeon X800 und X800 XL

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.098
#1
Die Radeon X800 und die X800 XL aus dem Hause ATi entwickeln sich langsam aber sicher zum Geheimtipp für Besitzer eines neuen PCI Express-Boards. Wir nehmen vier Vertreter dieser Serie, die in ihrer Ausstattung und dem Lieferumfang unterschiedlicher nicht sein könnten, genauer unter die Lupe.

Zum Artikel: Test: Viermal Radeon X800 und X800 XL
 

tom77

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.534
#2
Oh man, das kommt schon ins Grübeln ob man sich nicht die HIS holen soll.

Ich habe mir die Karte erst vor ein paar Tagen bei Geizhals mal angesehen und da fand ich die Karte schon sehr interessant.

Nur habe ich eine Leadtek 6600T und die jetzt schon in "Rente" schicken, ich weiss einfach nicht. :rolleyes:

Der einzige Nachteil ist an der Karte das sie "nur" Shader 2.0 kann und meine Geforce ja schon Shader 3.0.
 
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
200
#3
Naja alles gut und schön mit diesen "Ultimate" und "Turbo" Karten und was weiß ich.
Nur wegen diesen anderen Kühlern rechtfertigt das in meinen Augen nicht so einen hohen Preis.
Ich hab eine Club3D X800XL :king: und ich höre sie garnicht und habe nur 290€ dafür bezahlt.
Naja nur beim Systemstart halt ... aber das ist halt bei geregelten Karten.

Ich habe aber auch sonst ein sehr leises System, so dass die Karte sofort auffallen würde, wäre sie laut.
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
244
#4
welches prog wurde zum uebertakten benutzt? wuerd mich mal interessieren . . .

und habt ihr da auch an den graka-ram timinings rumgeschraubt oder andre bios versionen benutzt?
 

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.098
#5
1. Rivatuner
2. Nein, nur an den Taktraten gedreht und einmal 3DMark05 durchlaufen lassen.
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.765
#7
Schade dass die Club-3D X800 XL dabei war.
Ich hätte gerne mal die Lautstärke im Vergleich mit den anderen Karten gesehen. Mein subjektiver Eindruck ist nämlich, dass der Lüfter sehr leise ist. Es hätte mich mal interessiert, ob zu der HIS noch ein großer Unterschied besteht.

Aber alles in allem ein guter Test. Der zeigt mal wieder, dass die XL eine wirklich gute Wahl ist, wenn man eine gute Grafikkarte für einen noch erträglichen Preis bekommen möchte.
 

kingkong

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
78
#8
nehmt ihr auch mal ein amd testsystem
für andere test?
oder ist intel euer sponser?
 

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.098
#9
Zitat von kingkong:
nehmt ihr auch mal ein amd testsystem
für andere test?
oder ist intel euer sponser?

Das Testsystem ist doch absolut egal. Es geht nur darum, eine Plattform zu haben, auf der man Grafikkarten vergleichen kann. Ob das nun eine Intel- oder eine AMD-CPU ist, ist dabei vollkommen egal. Außerdem ist es bei Intel-Systemen eher möglich gewesen, eine Basis zu finden, auf der man halbwegs zuverlässig AGP- und PEG-Karten vergleichen kann.

Eine Antwort auf die Frage, ob Intel uns sponsort, spare ich mir.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
74
#11
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
4.207
#12
OC: "Doch vergleicht man dies alles mit der Speichertaktsteigerung der RX800, verblassen die guten Ergebnisse doch schnell. Diese konnten wir sage und schreibe 210 MHz über dem Standardtakt der Grafikkarte betreiben. Trotzdem ließen sich die 2,0-ns-Chips der RX800 am schlechtesten von allen hier getesteten übertakten. 700 Punkte mehr im 3DMark05 sind aber trotzdem drin."

Das hatte ich nicht ganz verstanden. Daher mal eben den Taschenrechner hinsichtlich der erzielten OC-Ergebnisse bemüht:

HIS X800XL IceQ2

+436 Punkte oder +8,9%

Sapphire X800XL Ultimate

+591 Punkte oder +12,5%

MSI X800XL

+481 Punkte oder + 10,2%


MSI X800

+682 Punkte oder +18,7%


Anders als ein Computermagazin (rechnen muss), rechne ich den Leistungsgewinn durch OC immer fest mit ein. In allen Rechner hier laufen alle Grakas immer auch so. Daher rechne ich für mich das Preis/Leistungsverhältniss immer auf Basis der wirklich möglichen handeingestellten Endleistung aus.


(Eine Nvidia 6600GT PCIe, getaktet mit 585/1240 für rund 4.000 Punkte im 3D05, zu Preisen ab 149,- Euro zur Zeit wohl best value for money.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.098
#13
Zitat von natu:
Moin erstmal

Wisst ihr wo ich die HiS Radeon X800 XL IceQ II iTurbo am günstiegsten kriege??


MFG natu
Unter "Übersicht" habe ich in den Tabellen direkt die einzelnen Seiten der Grafikkarten bei Geizhals.at verlinkt. Etwas die Augen aufmachen, hilft also auch.
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
#14
Ich finds komisch, dass ihr so neue Grafikkarten mit nem extrem alten Catalyst 4.11 testet. :o

Ansonsten wars eigentlich klar wie sich die Benches entwickeln würden und dass ne GraKa mit umgelabeltem ArcticSilencer das grösste OC-Potenzial hat - war irgendwie auch logisch ;)

Schade nur dass die AGP-Versionen 30EUR mehr kosten als ihre PCIe-Varianten :(
(ja ja, ich weiss RialtoBridge und so - ihr braucht ATi nicht zu rechtfertigen!!)

Und sicherlich wird sich hier noch der eine oder andere 6800GT-Besitzer melden und irgendnen Stuss spammen um seine teure Sch!ant-Verlängerung zu rechtfertigen, aber was solls : die kommenden ATi X800XL sind die nächsten PreisLeistungsKiller! :king:
Jeder der im Moment ne 9800Pro besitzt und zufrieden ist, wird sich spätetens gegen Ende des Jahres eine XL holen (sofern nVidia nicht mit ner 16pipeline-6700GT@250EUR kontern kann :p ).
 

mapel110

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
989
#15
Zitat von Stinger:
Ich finds komisch, dass ihr so neue Grafikkarten mit nem extrem alten Catalyst 4.11 testet. :o
Zeitersparnis!

Ich würde den Test eher mal abspecken und eben nur die neueren Karten durchbenchen. Ergo 6600 GT/6800 GT/6800 Ultra und X800 Pro/ XT/XT PE (Der Rest ist eh zu lahm zum Zocken :p ).
Wer sich für das sonstige Kräfteverhältnis zu älteren Karten interessiert, kann ja in der Einleitung einen Link zu einem älteren Test bekommen.
Benchen mit Treibern, die fast ein halbes Jahr alt sind, find ich jedenfalls auch mehr als ungünstig.
 

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.098
#16
Neue Treiber gibt es spätestens, wenn die nächsten neuen Karten kommen. Ich habe einfach nicht die Zeit dazu, teilweise mehr als zwei Stunden jede Karte andauernd neu zu testen. Bin froh, dass ich hier zum Ausgleich überhaupt Artikel bringen kann. Außerdem hat ATi seit dem Catalyst 4.11/12 eh keine großen Performancesprünge gemacht. Bei nVidia hat sich da allerdings etwas geändert und das bringt mich auch etwas in Verlegenheit. Aber wie gesagt: mir fehlt einfach die Zeit. Tut mir leid. Allerdings wird durch die älteren Treiber für nVidia und ATi keiner richtig benachteiligt.

Entweder ihr nehmt das noch etwas so hin oder was weiß ich. :) Ich gelobe für die nächste Zeit Besserung. Mapels Ratschlag, nur auf die neuen Karten zu setzen, werde ich dann eh befolgen.
 

XXXLBurger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
322
#17
Zitat von mapel110:
Zeitersparnis!

Ich würde den Test eher mal abspecken und eben nur die neueren Karten durchbenchen. Ergo 6600 GT/6800 GT/6800 Ultra und X800 Pro/ XT/XT PE (Der Rest ist eh zu lahm zum Zocken :p ).
Wer sich für das sonstige Kräfteverhältnis zu älteren Karten interessiert, kann ja in der Einleitung einen Link zu einem älteren Test bekommen.
Benchen mit Treibern, die fast ein halbes Jahr alt sind, find ich jedenfalls auch mehr als ungünstig.
Hier mal eine Übersicht was so HL2 und CS Soure Spieler an Hardware haben.
http://www.steampowered.com/status/survey.html

Sehr überraschend:
meist genutzte Karte 9800Pro vor 9600 und FX5200!!!!

52% haben eine Intel CPU aber nur 23% davon HyperThreading (Celerons lassen grüsen)
 
Dabei seit
März 2003
Beiträge
989
#19
Zitat von XXXLBurger:
Hier mal eine Übersicht was so HL2 und CS Soure Spieler an Hardware haben.
http://www.steampowered.com/status/survey.html

Sehr überraschend:
meist genutzte Karte 9800Pro vor 9600 und FX5200!!!!

52% haben eine Intel CPU aber nur 23% davon HyperThreading (Celerons lassen grüsen)
Celerons? Da lassen eher Intel-CPUs unter 3,06 Ghz bzw unter 800 FSB Grüßen. Da gibts nämlich kein HTT.
Generell halte ich von der Umfrage nichts. hab da neulich ja auch teil genommen, hat bei mir doch glatt eine Gamingauflösung von 640x480x16 ermittelt. :freak:
 

dD1210

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
352
#20
Also, das einzige, was man aus dieser Steam-Umfrage ablesen kann, ist, dass die Hauptgruppe keine Hardcore-Gamer mit der neuesten Hardware sind, denn die Mehrheit ist noch auf dem Stand von vor ca. 2 Jahren (wie ich übrigens auch :D ).

MfG dD
 
Top