News Ubisoft baut Spieleplattform Uplay aus

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.150
Valves Online-Plattform Steam ist nach wie vor der Platzhirsch im Spielebereich, allerdings rüsten Electronic Arts mit Origin und Ubisoft mit Uplay mittlerweile nach. Vor allem Ubisoft hat zuletzt die Bemühungen verstärkt, das ehemals als Online-Kopierschutzsystem gestartete Uplay zur vollwertigen Spieleplattform auszubauen.

Zur News: Ubisoft baut Spieleplattform Uplay aus
 

nebulein

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.327
Tja liebes Ubisoft leider ist eure Plattform gegenüber Steam einfach nur grottenschlecht und daran solltet ihr mal arbeiten. Auch war es für mich lang eine Hemmschwelle Anno2070 zu kaufen eben wegen besagtem Uplay, inzwischen hab ich 3 Plattformen auf dem Rechner und muss ehrlich sagen, Origin und Uplay können nichtmal ansatzweise von den Funktionen und Bedienkomfort mit Steam mithalten.
 

Bloodie24

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.869
Konkurrenz belebt das Geschäft, allerdings ist nicht davon auszugehen, dass sich Origin und Uplay bei den Preisen gegenseitig unterbieten werden. Es wird wirklich nur dazu da sein eine grössere Nutzerzahl zu bekommen, um ein wenig mehr Druck auf Steam ausüben zu können.
 
W

WolfAW

Gast
Angebote wie auf Steam wird weder Origin oder Uplay anbieten, weil die sich einfach weigern und weil die nicht sehen, das man wenn den Preis so sehr runterschraubt bei Angeboten, man im Endeffekt viel mehr Gewinn macht als immer die Spiele auf dem gleichen Preis zu lassen und dann dementsprechend einfach weniger verkauft. Aber wen interessierts. Solange Steam da ist sind mir die anderen eigentlich egal.
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.804
Also ich finde uPlay nicht schlecht. Gut ein fetter Minuspunkt ist, dass man die Spielecodes nicht über eine Eingabe aktivieren kann. Man muss das Spiel erst immer installieren und eventuelle Ingameerweiterungen mussten bisher über das jeweilige Spiel aktiviert werden.

Aber was für Nachteile bleiben denn noch über ausser, dass man dann Origin, uPlay und Steam auf dem Rechner braucht? Wäre uPlay zuerst gekommen und Steam danach, wäre dann Steam das ungeliebte Zweitsystem? Denk mal darüber nach.
 

luda

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.936
Vor allem ist die Kommunikaton seitens Steam mit anderen einfach größer. Wobei das bei mir auch daran liegt, dass sich in den letzten 10 Jahren auch 'ne Menge "Freunde" angesammelt hat. War halt früher leichter Spieler über CS 1.6 etc. zu adden. Wen soll ich denn heute noch in meine Uplay Freundesliste packen? Im Prinzip hab ich in Origin und Uplay nur 3-4 Spieler, die ich auch in Steam habe, grade weil die halt auch genau das eine Spiel spielen. Das wars dann aber auch schon. Hier und da taucht mal einer in Origin auf wegen FIFA 13 / BF3. In Uplay seltenst noch wer für z.B. Far Cry 3. Dafür sind im Steam immer 5-10 Leute mindestens online, auch wenn die grade mal nichts spielen.
 
W

WolfAW

Gast
Wäre uPlay zuerst gekommen und Steam danach, wäre dann Steam das ungeliebte Zweitsystem? Denk mal darüber nach.
Valve ist schlau und weiß genau wie man Geld machen und trotzdem Kunden gute Preise bieten kann. Das Erfolgsrezept für viel Umsatz. Uplay und Origin sind nicht so schlau und viel zu sehr auf nur Geld machen aus. Und so werden sie nie an Steam rankommen, egal was für Features sie in ihre Clients reinpacken.
 

knuF

Banned
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.547
Bin da nicht so im Thema da ich kein Origin und Uplay nutze, aber gibt es noch kein 3rd-Partys Tool welches alle 3 Plattformen unter einen Deckel bekommt?
 
L

LinuxNoob

Gast
Ich bin zwar auch ein Freund von Konkurrenz und Alternativen, aber ich sehe beide Plattformen nicht wirklich als Konkurrenz zu Steam. Sie werden wohl Stream immer "nachhächeln", aber ich gehe nicht davon aus das man Steam das Wasser so leicht ablaufen kann.
 

keldana

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
946
Origin und Uplay können nichtmal ansatzweise von den Funktionen und Bedienkomfort mit Steam mithalten.
Origin und UPlay gibt es im Gegensatz zu Steam wie lange ? Also echt ein Skandal, dass Plattformen die deutlich kürzer existieren nicht so gut sind wie eine alte Plattform .... NICHT !

Bin da nicht so im Thema da ich kein Origin und Uplay nutze, aber gibt es noch kein 3rd-Partys Tool welches alle 3 Plattformen unter einen Deckel bekommt?
Gibt es nicht und wird es auch niemals geben. Jeder dieser Betreiber will die Nutzer zu sich locken. Da wird auch keine neue Plattform die Erlaubnis bekommen, ALLE Titel von allen Plattformen anzubieten.
 
W

WolfAW

Gast
Origin und UPlay gibt es im Gegensatz zu Steam wie lange ? Also echt ein Skandal, dass Plattformen die deutlich kürzer existieren nicht so gut sind wie eine alte Plattform .... NICHT !
Bei den beiden Firmen Ubisoft und EA ist es völlig unrelevant wie lange es deren Clients im Gegensatz zu Steam gibt, weil bei beiden Firmen nur zählt wie man Leuten viel verkaufen kann und trotzdem bei den überteuerten Preisen bleiben kann. Das ist was der Unterschied zu Valve macht, nicht wie lange es welchen Clienten gibt.
 

Sturmwind80

Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.045
Also mir ist Steam immer noch lieber als die anderen beiden Plattformen.
uplay habe ich nur wegen Far Cry und Assassins Creed genutzt und Origin habe ich wegen Battlefield 3.

Alles andere läuft über Steam und damit bin ich seit Jahren zufrieden.

Bin gespannt was sich bei uPlay noch tut, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Steam damit irgendwie "angegriffen" wird.
 

nebulein

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.327
Origin und UPlay gibt es im Gegensatz zu Steam wie lange ? Also echt ein Skandal, dass Plattformen die deutlich kürzer existieren nicht so gut sind wie eine alte Plattform .... NICHT !
Trollen kannst du woanders. Unter der Argumentation müssten ja auch neuere MMO Titel schlechter sein als alte, was zwar teilweise stimmt, aber ich habe eine Plattform an der ich mich orientieren kann als Ziel, weil ich mit dieser Plattform konkurrieren will, dann sollte ich aber schon am Start wenigstens einigermaßen die Funktionen und Möglichkeiten bieten, oder eben etwas anderes.

Uplay dagegen ist ein Graus und das selbst nach nun über einem Jahr. Ich hab mir Anno zu Weihnachten gegönnt. Wusste erstmal nicht wie ich es bei Uplay zum laufen kriege, weil das ganze unübersichtlich ist. Gut kann ja sein das ich zu doof dafür bin. Aber dann kauften 3 Kollegen es bei den Steamdeals um im Multiplayer zusammen zu spielen und allen 3 ging es ganz genau so. Nämlich das man erstmal diese umständliche Aktivierung des Produktes nicht richtig verstanden hat. Wozu muss ich z.b. 2 mal den CD Key eingeben ?

Origin ist da meiner Meinung nach noch um einiges komfortabler zu bedienen. Uplay ist einfach Kundengängelung, weil Ubisoft vernarrt in den Kopierschutz ist. Nur haben ihre Verkäufe nach Uplay nicht merklich zugenommen, ganz im Gegenteil sogar... Wozu muss man z.b. dauerhaft online sein wenn ich Anno im Singleplayer spiele?

Ich hab z.b. meine EA Games mit Origin verknüpft, musste dazu nur einmal den CD Key eingeben und schon lief das alles wunderbar. Da muss ich fairerweise mal EA loben, auch wenn ich von diesen ganzen Plattformen nicht viel halte.

An Weihnachten war das Netz hier stark an der Belastungsgrenze, sprich mein DSL wählte sich einen halben Tag nicht mehr ein, wodurch ich dann Anno nicht spielen konnte. Ist ja kein Problem, macht man halt was anderes aber das ist eben schon traurig wenn man nichtmal mehr den Singleplayer ohne dauerhafte Onlineverbindung genießen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.804
Also gut das Thema Freundesnetzwerk ist bei Steam natürlich besser da es Steam länger gibt. Hier wäre ein Client unabhängiger Dienst wie x-Fire angebracht. Aber gut wenn wer Bock hat dann kommt derjenige eh zu uns ins Teamspeak, man ist also nicht auf den Freundesdienst von Steam angewiesen. Und dein Argument, dass dort dann parallel mehr Freunde online sind hilft dir auch nur dann wenn sie Lust haben das jeweilige Spiel zu zocken.

Bei den beiden Firmen Ubisoft und EA ist es völlig unrelevant wie lange es deren Clients im Gegensatz zu Steam gibt, weil bei beiden Firmen nur zählt wie man Leuten viel verkaufen kann und trotzdem bei den überteuerten Preisen bleiben kann. Das ist was der Unterschied zu Valve macht, nicht wie lange es welchen Clienten gibt.
Welcher Depp kauft bitte direkt in dem jeweiligen Client ein? Ausser wenn es jetzt mal ein super Sonderangebot gibt oder Angebotswochen oder sowas.

Ansonsten werden die Keys doch eh über Keyshops verkauft und dann ist das schnurz egal ob Origin, Steam oder uPlay. Der Preis ist dann ähnlich niedrig oder hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightwind

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
507
ich habe kein Problem mit Aktivierung von Spielen, aber dieses Dauer-Online Kopierschutz mit UPlay ist einfach zu nervend,

ironischerweise sind Ubisoft und EA Spiele bei weitem günstiger im Einzelhandel als import als bei den Platformen selbst (z.B. Heroes 6 ab 4€, Anno 2070 ab 9€), nur bei solchen Preisen sind viele bereit überhaupt ein Dauerkopierschutz zu akzeptieren
 

Arikus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
452
Origin und UPlay gibt es im Gegensatz zu Steam wie lange ? Also echt ein Skandal, dass Plattformen die deutlich kürzer existieren nicht so gut sind wie eine alte Plattform .... NICHT !
Die Basisfunktionen hatte Steam schon seit anbeginn, diese Funktionen haben UPlay und Origin auch nach über einem Jahr noch nicht so gut ausgebaut. Zudem Haben es Ubisoft und EA einfach gehabt, es gab ein Vorbild und man musste nur Funktionen kopieren bzw. erweitern. Valve hatte damals eine neue Plattform geschaffen.

Und womit kam UPlay am Anfang raus? Mit einem Onlinezwang für Offlinespiele.
Bei Steam gab es den Offlinemodus, der zwar anfangs nur umständlich funktionierte, aber dennoch nutzbar war.

Steam hat sich anschließend durch eine Reihe von Aktionen beliebt und bekannt gemacht.

Midweek sale
Weekend sale
Summer sale
Winter sale
Holiday sale

Und wie die ganzen Verkaufsaktionen noch alle heißen.
75% Rabatt, da kauft man gerne mal einen etwas älteren Titel.
 
Zuletzt bearbeitet:

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.629
Neeeeiiiin... warum machen EA und Ubisoft nicht einfach bei Steam mit? Aus sicht des Kunden wär das doch ideal weil man nur einen Client und nur einen Account braucht. Jetzt haste gleich drei an der Backe, das nervt doch einfach nur.
 

DirtyOne

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
989
Sobald ein Spiel nur mit UPlay läuft kaufe ich es nicht ! Die Plattform ist das letzte !

Ansonsten hätte ich bereits Anno2070 in meinem Schrank stehen.
 
Top