Umrechnung Brutto Kapazität -> Formatierte Kapazität - Denkfehler

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

re_sp4wn

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
532
Halo an alle,

habe grade irgendwie nen totalen Blackout.
Kann mit jemand verraten wieviel formatierte Kapazität ich in nem RAID Array mit nominellen 6 TB habe?

Mit fehlr grade der Umrechnungsfaktor kurz vorm Feierabend.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe ;)
 

Mika911

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.328
Ohne den RAID-typ und die Plattengröße zu kennen kann man da nix zu sagen.
Von 1 bis 6 TB würd ich sagen.
 

re_sp4wn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
532
okay, falsch formuliert

wenn ich ne 2 TB HDD formatiert hab kann ich 1,81 TB nutzen
wieviel ists bei ner 6 TB Partition ;)

PS: wenns interessiert: Synology DS413j im SHR1 RAID (RAID5) mit 3x 3TB oder 4x 3TB
Jetz bin ich grade am disponieren ob ich nun lieber gleich das ding voll mache oder es erstmal auch 3 HDD´s tun für die Daten die drauf sollen. Dafür brauch ich die Nutzkapazität :)
 
Zuletzt bearbeitet:

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Das Problem liegt an den verwendeten Einheiten. Das OS zeigt dir einen Wert mit 1024 (bzw. Basis 2) an, der Hersteller rechnet mathematisch korrekt mit 1000 (bzw. Basis 10). Für sie sind also 1 kB 1024 Byte und nicht 1000 Byte (k = Kilo = 1000 und nicht 1024).

Entsprechend kannst du es selber berechnen. Teile die Zahl (6 TB) so oft durch 1024 bis du zu Byte kommst (x TB / 1024 = y GB / 1024 = z MB, ...) und multipliziere dann mit 1000, bis du bei einer gewünschten Größeneinheit angelangt bist.
 

azereus

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.617

Raybeez

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
448
okay, falsch formuliert

wenn ich ne 2 TB HDD formatiert hab kann ich 1,81 TB nutzen
wieviel ists bei ner 6 TB Partition ;)
Nein das stimmt nicht. 2 terabyte sind formatiert immer noch 2 terabyte und die lassen sich auch komplett nutzen. Es gibt nur zwei unterschiedliche Arten von terabyte. Es gibt einmal das terabyte, dass 10^12 Byte groß ist und einmal das Terabyte, dass 2^40 Byte groß ist. Windows greift bei der Angabe der Größen auf die Zweierpotenzen zurück, während die Festplattenhersteller bei der Werbung auf die Zehnerpotenz-Schreibweise zurückgreifen.

Wie Na-Krul schon schrieb ist die Umrechnung sehr einfach. Bei der Zweierpotenz-Schreibweise ist Tera 1024-Mal größer als Giga und das ist 1024-Mal größer als Mega und das ist 1024-Mal größer als Kilo. In der Zehnerpotenzschreibweise ist tera 1000-Mal größer als giga und das ist 1000-Mal größer als mega etc.
 

DJND

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.002
wenn ich ne 2 TB HDD formatiert hab kann ich 1,81 TB nutzen
wieviel ists bei ner 6 TB Partition ;)
Klingt nach einer Matheaufgabe.

Du hast 2 Kilo Äpfel, von denen nach dem schälen und entkernen noch 1,81 Kilo übrigbleiben.
Wieviel würde übrigbleiben wenn du 6 Kilo Äpfel verarbeiten müsstest? ;-)

Wobei ich mich gerade frage, wie du auf die 1,81 TB kommst. *wunder* Müssten es nicht eigentlich 1,86 TB (2 * 10^9 / 1024^3) sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.906
Das Problem liegt an den verwendeten Einheiten. Das OS zeigt dir einen Wert mit 1024 (bzw. Basis 2) an, der Hersteller rechnet mathematisch korrekt mit 1000 (bzw. Basis 10). Für sie sind also 1 kB 1024 Byte und nicht 1000 Byte (k = Kilo = 1000 und nicht 1024).
Das ist so nicht richtig. Es war seit Einführung der PCs so das Kilo im Binärsystem für 1024 steht. Die Festplattenhersteller meinten nur dieses etablierte System nicht nutzen zu müssen um mit größeren und falschen Zahlen werben zu können.
Erst viel später wurden die Binärprefixe eingeführt (obwohl sie eigentlich vollkommen unnötig sind und waren).
Das ganze hat sich auch bisher nicht wirklich durchgesetzt (und wird es hoffentlich auch nie).

Die einzigen die seit jeher falsch rechnen sind die Festplattenhersteller.
 

re_sp4wn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
532
statt ne matheaufgabe zu lösen ging der weg hier auf den feierabend fixer. wiegesagt, totaler blackout. wie dem auch sei - 3x /1024 teilen hat mir schon gereicht ;)

thx :)

/closed
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
@ WhiteSharK
Bevor es PCs gab, gab es die SI Vorschriften und die Vorschriften für Vorzeichenverwendung. Die Basis 2 für die Vorzeichen wie z.B. k,M,, ... ist schlicht FALSCH. Die Binärpräfixe sind ein "Zugeständnis", dass die bisherigen Vorzeichen schlicht falsch verwendet werden.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.928
Bedenke bitte, dass Du beim RAID 5 von 4 gleichen Platten nur maximal die Kapazität 3 nutzen kannst und bei einigen Lösung noch etwas weniger weil diese extra etwas frei lassen, weil mal eine Platte getaucht wird und die Ersatzplatte ein paar Sektoren weniger aufweist.
 

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.906
@ WhiteSharK
Bevor es PCs gab, gab es die SI Vorschriften und die Vorschriften für Vorzeichenverwendung. Die Basis 2 für die Vorzeichen wie z.B. k,M,, ... ist schlicht FALSCH. Die Binärpräfixe sind ein "Zugeständnis", dass die bisherigen Vorzeichen schlicht falsch verwendet werden.
Sehe ich anders. KiloByte wurde zu Anfang immer als 1024 Byte definiert.
Dies hatte sich durchgesetzt und ist damit die völlig richtige Definition.
Erst vor paar Jahren meint irgendein Gremium das ganze neu definieren zu müssen, obwohl es klar verständlich definiert war.
Zum Glück scheint sich die neue Definition nicht durchsetzen zu können weil die bisherige zu etabliert ist.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Kilo war schon immer eine Präfix für 10^3, Mega für 10^6 usw. Das ist Definition des SI Standards, den es übrigens bereits seit 1790 gibt, kA wann sie die Präfixe aufgenommen haben. Erst SPÄTER kamen die Leute und meinten, für Byte sei es plötzlich 1024, das entspricht aber NICHT der Defintion der SI Präfixe (http://de.wikipedia.org/wiki/Vorsätze_für_Maßeinheiten). Was irgendjemand mit der Einheit Byte "definiert" hat ist irrelevant. Es "kann" schließlich auch keiner daherkommen und einfach die Präfixe für Meter auf 1024 (2^10) umändern, wenn man sich im Vakuum anstatt innerhalb einer Atmosphäre befindet.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top