Umzug auf SSD

Rowana

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
264
Hallo,
ich plane, meine Win7-Installation auf eine SSD umzuziehen. Das reine Kopieren der Daten sollte kein Problem darstellen, das werde ich wahrscheinlich mit Partition Wizard erledigen. Ich möchte bei der Gelegenheit gerne die 100MB Sinnlos-Partition entsorgen, die mir einst automatisch mit eingerichtet wurde. Was als nächstes? Die Partition auf der SSD als aktive Partition markieren? Booten wird der PC dann wohl noch nicht, weil der Bootloader fehlt (der steht jetzt ja in der 100MB-Partition). Wie bekomme ich den fehlenden Bootloader auf die SSD?

Welche Probleme kann ich noch erwarten? AHCI ist im BIOS schon aktiviert. Was ist mit dem Alignment? Das soll bei SSDs ja so wichtig sein - durch das Kopieren der Windows-Partition auf die SSD sollte die neue Partition aber eigentlich bei Sektor 0 beginnen. Oder vielleicht doch nicht? Muss danach die alte Win7-Installation unsichtbar gemacht werden, damit Windows keinen Schluckauf bekommt? Fragen über Fragen ...
Grüße allerseits.
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
lass die 100mb partition wie sie ist. die wird ja nicht sooo störend sein.
 

RiseAgainstx

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
6.318
lass die Finger von der systemreservierten Partition und spiegel die Systempartition einfach auf die SSD. Wobei ich nie verstehn kann warum man nicht einfach ne Neuinstallation macht, gerade bei ner SSD ist das doch in "Nullkommanix" erledigt, die neusten Treiber drauf und fertig. Geht doch nix über ein frisches System ;)
 

deepflowx

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
725
wie wärs wenn du einfach neu installierst?! dauert doch nur viertel stunde mit ner ssd :p
 

FusseLWooW

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
800
würd neu installieren.

gabs da nicht mal nen bug, dass wenn man nur spiegelt, windows 7 nicht erkennt das es ne ssd ist und defragmentiert usw.?
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.498
Willst Du die 100MB-Partition loswerden musste wohl neu installieren, in der Partition befindet sich nämlich das Boot-Werkzeug von Deinem Windows. Hast Du richtig erkannt.
Wenn Du viel Zeit hast kannst Du ja versuchen die fehlenden Dateien durch eine Boot-Reparatur durch die Win7-DVD neu zu installieren. Keine Erfolgsgarantie.

Aligement: Sollte ich das Tool drum kümmern mit dem Du kopierst. Prüfst Du nachträglich mit z.b. AS-SSD-Benchmark. Das zeigt Dir an ob es stimmt.

Auf was musst Du noch achten: Die Suchfunktion hier im Forum. Ist ja nicht so als würden andere User nicht vor den selben Fragen stehen, und dann kann man eigentlich schon sicher sein dass sie 100x gestellt und 100x beantworten wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

etking

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.411
Beim Umzug aufs Alignment achten, die 100MB Partition kannst Du problemlos löschen, wenn Du vorher in der Geräteverwaltung sicherstellst, das sie nicht zum Starten verwendet wird, sonst mit EasyBCD den Bootmanager auf die neue Partition kopieren und diese aktiv setzen.

Wozu Neuinstallation? Never change a running System und die wochenlange Arbeit einer Neueinrichtung kann man sich echt sparen. Es soll leute geben, die ihren PC nicht nur zum surfen nutzen und hunderte, den eigenen Bedürfnissen entsprechend konfigurierte Programme haben.
 

RiseAgainstx

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
6.318
die wochenlange Arbeit einer Neueinrichtung
hahahaha ist nicht dein ernst oder? ^^
mit treibersuche allerhöchstens 1 Tag, die Einrichtung selbst auf ner SSD, pfffff, 1 Stunde

ja ok mit individuell konfigurierten Programmen kanns wirklich länger dauern aber doch keine Wochen ^^

und wenn er nach "never change a running system" gehen sollte dürfte er auch schon garkeine SSD kaufen :/
 
Zuletzt bearbeitet:

Rowana

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
264
wie wärs wenn du einfach neu installierst?! dauert doch nur viertel stunde mit ner ssd
Weil die Installation von dem winzigen Rest, den man noch zusätzlich braucht (Anwendungen, Virenscanner uvm) locker einen ganzen Tag in Anspruch nimmt. Zumindest wenn man es perfekt machen will.
Aber eigentlich habt ihr Recht - ich werde es mir überlegen und W7 wohl trotz allem komplett neu draufhauen. Dann erspare ich mir den Umzugsstress und es läuft ohne Frickelei. Die 100MB werde ich dann wohl los, indem ich die SSD mit einer Partition komplett belege und erst dann installiere. Trotzdem danke für die Tipps.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.498
Du könntest Deinen Appdata-Ordner (C:\User\Deinname\Appdata) backuppen und in die neue Installation einspielen. Da legen fast alle Programme ihre Einstellungen ab. D.h. Du ersparst Dir das Einrichten der Programme, eine simple Installation reicht dann meistens und alles ist wie früher.
 

Rowana

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
264
Das mit dem AppData-Ordner ist eine super Idee. Da ich eine reine Systempartition habe, liegen alle Anwendungen woanders. Wenn der Großteil davon nachher wieder anstandslos anläuft, dann spart das sicher Zeit ohne Ende. Leider legen viele Programme auch in der Registry Daten ab - diese werde ich wohl neu aufsetzen müssen.
 
Top