Upgrade für ~700€

cr@zy

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.766
Servus =)

Ich soll einem bekannten ein paar neue Komponenten vorschlagen. Gehäuse, Netzteil (~600W Cougar), Brenner sowie Peripherie bleiben bestehen, der Rest soll/muss neu. Der PC muss dann auch erstmal für ein paar Jährchen halten, dass bitte beachten (derzeit hat er einen Athlon64 3200+ und ne 6800GT). Das Budget beträgt rund 700€.

Die Frage die sich mir in erster Linie stellt: i5-750 oder Phenom X6 1055T?

Quadcore ist natürlich ein muss, die Frage ist halt ob der X6 nicht vielleicht die bessere Wahl wäre... deswegen wende ich mich hier an euch ;)

Also, benötigt wird:
------------------------------------------------------------------
Board: ?
CPU: ?
Kühler: Scythe Mugen 2
RAM: ?
Grafikkarte: ATI (5850?)
Festplatte: WD6400AAKS
------------------------------------------------------------------

Festplatte steht eigentlich schon fest - größe ist vollkommen ausreichend und ich hab damit gute Erfahrungen gemacht. Der Mugen 2 sollte für beide CPU´s ausreichend sein. 4GB RAM sind erstmal ausreichend, wird ggf. noch aufgerüstet. Grafikkarte sollte eine ATI sein (nVidia ist mir eigentlich lieber, aber Fermi ist ja mal ein absoluter Reinfall...), wenn möglich nicht all zu laut.

So... hoffe mal das ihr mir da weiterhelfen könnt :)




cya
cr@zy
 
A

AMD User

Gast
zukunftssicherer 6 kerner und würde ein mb mit 890 gx chipsatz nehmen.soll auch weniger strom verbrauchen. am besten eins von gigabyte .die sollen bereits hexa core ready sein.
 

Matutin

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
810
Also ich würde hier sogar den 965 BE von AMD mit ins Spiel werfen. Vom P/L-Verhältnis noch nen Ticken besser als die X6er und zum Zocken in meinen Augen völlig ausreichend. Dazu das ASUS M4A89GTD , 4 GB 1033er RAM (Marke ist mMn. egal, wenn er nicht übertakten will) und als Graka die HD 5850 von Sapphire.
Da wärste dann bei ca. 500 Euro und solltest für die nächsten Jahre Luft haben...
 

Histerecke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
502
Wozu dient der Rechner?

Der Rest sollte sich durch die FAQ und tausenden von beiträgen ergeben...

Und dieses Zukunftssichergeschwafel kann ich langsam nicht mehr hören, als ich vor zwei Jahren en c2d gekauft habe waren die quads auch "zukunftssicherer", ich kann aber für meinen Zweck noch alles mit dem Zweikerner machen... und Spiele laufen auch noch auf mit voller Quali...
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Ich würde hier auf ein 890gx Mobo setzen, evtl. von gigabyte oder von Asus.
Dazu nen Phenomx6 1055T, den man noch n gutes Stück übertakten kann.
Mehr Kerne sind für später mit Sicherheit Trumpf.
Den Sockel 1156 von Intel wüde ich generell nicht haben wollen, da man später nicht mehr aufrüsten kann.
Die i5/ bzw teuren i7 prozessoren sind da anscheinend schon die letzten, welche ihren Platz auf dem Sockel finden werden.
Bei AMD kann noch auf Bulldozer aufgerüstet werden.
Ich würde hier ein Be Quiet 450, Superflower 500Watt oder ein Cougar 400 bis 500Watt Netzteil verwenden, mehr Leistung brauchts nicht.
Als Grafikkarte würde ich eine HD5850 PCS+ bevorzugen, welche sehr leise ist und über ein akzeptables Overclocking- Potentzial verfügt. Leiseste und beste ATI Karte.´ca 10% langsamer als die GTX470
4GB Ram sind mehr als ausreichend.
DAs System sollte locker mit einem Marken 500Watt Netzteil auskommen, auch bei Overclocking.
DDR3 Ram 3 bis 4GB.
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.210
@Histerecke:
Wir sind grad aber nicht ganz am Anfang eines Umbruchs Dual vs. Quad, wo die Spiele noch nicht Multicore ready waren, wenn dann vielleicht DualCore.
Wenn du jetzt was neues kaufst, macht es Sinn, darüber nachzudenken ob Quad oder Hexacore, v.a. bei dem P/L, das AMD grad hinlegt mit dem 1055T.

Naja, ich würd sagen, 890er Board (n günstiges Gigabyte UD3 sollte es tun), ne 5850 und 4GB Ram, vllt 1600er wenn du OCn willst, das NT lässt OC ja definitiv zu. Die HDD ist schon i.O.
 

cr@zy

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.766
Oh hier gehts ja fixer zu als in anderen Threads :D

Also...

@D1rty
Sehr hilfreich, danke :rolleyes:

@Matutin
Auch nicht verkehrt, allerdings würde ich dann (Quadcore) wohl eher zum Intel greifen. Wie sieht das eigentlich mit dem RAM aus? Ist der Unterschied zwischen 1333 und 1600 groß oder eher zu vernachlässigen? Habe unten den 1600er genommen~

@Histerecke
Oh sry, ne berechtigte Frage (dachte allerdings das es aufgrund der GraKa klar wäre :p): Wird praktisch nur zum Spielen verwendet. Und mir ist klar das es keinen zukunftssicheren PC gibt, allerdings möchte ich jetzt das bestmögliche mit dem Budget machen, dabei immer in Hinterkopf das er ein paar Jahre nicht aufrüsten wird. Und ich persönlich denke das die Zahl der Cores in den nächsten Jahren deutlich ansteigen wird und auch verwendung bei Games finden wird.

@Schaffe89
Bezüglich dem Netzteil stimme ich dir zu - aber es ist schon da und soll weiter verwendet werden~

-----

Also ich hab mal kurz was zusammengestellt:


Ist etwas über den 700€, aber wie gesagt waren rund 700€ veranschlagt und er kauft sich Hardware immer nur in größeren zeitlichen Abständen... deshalb denke ich mal das das noch drin wäre ;)

Meinungen dazu?




cya
cr@zy
 

Cashney

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
932
Die 6 Kerne wirst du beim Spielen noch längere Zeit nicht brauchen (meine Prognose). Es wird so ähnlich sein wie beim Umschwung Dual auf Quad. Selbst jetzt läuft der Großteil der Spiele ja noch hervorragend auf den hochgetakteten Dualcores. (Gut, es gibt Ausnahmen), aber der Fokus sollte auf ner guten Grafikkarte (wie der HD5850) liegen + eine CPU mit möglichst hohem Takt... Hier eignet sich meiner Meinung nach der X4 955/965 besser, mit gutem Luftkühler auf 3,8 GHz takten und Spaß haben ;)
(Ist übrigens, gerade nachgeschaut, auch die Meinung von den Computerbase-Redakteuren wenn du dir das Fazit im Test zum X6 1055T durchliest.)

€dit: Computerbase im Fazit des 1055T
Diese Empfehlung gilt aber nur dann, wenn mit der CPU viel gearbeitet wird. Stehen primär Spiele im Vordergrund, dann kann man weiterhin einen großen Bogen um die Sechs-Kern-Prozessoren machen. Performanceeinbrüche in Spielen wie Colin McRae: DiRT 2 oder Armed Assault 2, die sich insbesondere bei Tests in niedriger Auflösung zeigen, sind bei Prozessoren mit sechs Kernen leider noch an der Tagesordnung. Hier ist man mit einem hochgetakteten Quad-Core-Prozessor deutlich besser bedient.
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.210
Ich find deine Zusammenstellung so gut. Natürlich kann man sich x4 oder x6 noch überlegen. Aber wenn er nur in großen Abständen aufrüstet---> den Rest kannst dir denken ^^
 
B

B.A.S.E Jumper

Gast
CPU: AMD Phenom X4 965 = 160 Euro
Ist bei aktuellen Spielen schneller wie der 1055T, erst in 2-3 Jahren werden die Spiele auf Hexacore ausgelegt werden, außerdem werden dann die Bulldozer kommen und dann sind die Hexacore noch günstiger. Der Hexacore würde sich bei Spielen nur lohnen, wenn man übertaktet.
CPU-Kühler: Scythe Mugen 2 = 35 Euro
Ram: 4 GB G-Skill 1333 MHz Cl7 = 100 Euro
GPU: HD 5850 = 270 Euro
HDD: Samsung Spinpoint F3 500 GB = 45 Euro
Ist noch schneller wie dei WD und kostet nur geringfügig mehr.

Kostet zusammen nur 610 Euro.
 

Bazooka_Joe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
479
Mein Vorschlag für ein AMD System:

Board: Gigabyte GA-880GA-UD3H 880G, ca. 100€

oder wenn es etwas mehr sein soll

Gigabyte GA-890GPA-UD3H 890GX, ca. 110€

Hab schon viele Gigabyte Boards gehabt und war immer zufrieden, evtl. kann dir ja noch jemand eine andere Marke empfehlen...

CPU: AMD Phenom II X4 955 (C3) Black Edition, 4x 3.20GHz 955, 140 € Sollte noch ne Weile reichen aber wenn er wirklich das Geld hat, lieber nen 6 Kerner kaufen. Falls nicht kann er dann auch noch im nächsten Jahr aufrüsten, wenn Bulldozer kommt und gut ist...

oder wenn es etwas mehr sein soll

AMD Phenom II X6 1055T 125W, 6x 2.80GHz 1055T, 175 € Den würde ich dann aber ein wenig übertakten (mit dem Mugen2 und guter Belüftung kein Problem), um in Spielen nicht schlechter als mit dem 955er dazustehen. *korregiert mich falls dem nicht so ist

RAM: Kannste eigtl. den billigsten nehmen aber ich find den hier ganz gut G.Skill ECO DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL7-7-7-21,DDR3-1333, ca. 100€ ...ist aber teuer. Der läuft mit "nur" 1,35 V.

Kühler und Platte zusammen ca. 90 €

Bleiben noch ca. 225€ Für ne Graka, wenn du jetzt die teuersten Komponenten nimmst. Würde dann lieber beim RAM und Board "spaaren" und das Geld für ne 5850 im Referenzdesign ausgeben oder nochmal Geld rauflegen und ne PowerColor Radeon HD 5850 PCS+ nehmen, die hat hier gute Bewertungen bekommen und soll relativ leise ihre Arbeit verrichten.

edit: beim RAM reicht eigtl. 1333er, der Unterschied - selbst zu DDR2 RAM - ist kaum Vorhanden...
 
Zuletzt bearbeitet:
B

B.A.S.E Jumper

Gast
Ich würd auch den 955er nehmen und ein 770er Chipsatz Board. Und auf jeden Fall die Powercolour HD 5850 PCS+.
 

Ebicola

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
116
also meiner meinung nach sollte das eher so sein:
cpu: 955 BE (140 €)
ram: irgendeiner mit 1333 cl9 oder cl7 (je nach dem was günstiger is) (90 €)
board: das gigabyte MA770TA-UD3 (80 €)
graka: 5870 (350 €)
hdd: die wd von oben von mir aus (50 €)
cpu-kühler: mugen 2 (35 €)
macht zusammen überschlagen: 745 € (also ähnlich wie oben, aber die preise sind alle nur überschlagen, hab keine lust zum nachgucken ;) )
da is mehr leistung zum zocken drin, als oben. den 8er chipsatz braucht man nich unbedingt, das 770er gigabyte hat auch alles, was das 8er kann (nur halt über zusatzchips, aber das is ja wurscht, wer weiß, ob man das überhaupt braucht)
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Eine HD5870 lohnt sich a) wegen dem deutlich höheren Verbrauch nicht
wegen b) des Preises und
c) der sehr geringen Merhleistung 15 bis 20 %.
PCGH hat bereits bei Anno 1404 die starke Performance bei den Phenomx6 besonders bei den Minimum Fps festgestellt.
Ich würde mich dank des Mugen 2 Kühlers klar für einen x6 entscheiden und ihn etwas übertakten (3,2ghz).
Wenn es eine Anschaffung für länger ist, dann kann man ruhig auch ein bisschen in die Zukunft investieren, sind ja letztlich nur 40 Euro Aufpreis zum 955BE.
 

Ebicola

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
116
naja, so deutlich höher is der verbrauch auch nich, das sind 10 % bezogen auf die maximale Leistungsaufnahme (laut cb: 279 W (5850) zu 305 W (5870)) und dafür dann 15-20 % (bzw. eigentlich sogar über 20 %) mehrleistung, da passt das verhältnis doch recht gut ;) das einzige was vllt. dagegen spricht is wirklich der preis, aber das wäre ja bei dem budget grad noch so machbar
 
Zuletzt bearbeitet:

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Wäre vom Budget her nicht machbar, außer er baut sich nen langsameren Phenom2 x4 ein.
Die Grafikkarte kann man immer wieder aufrüsten.
 

ChaosBimpf

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.544
die beste lösung momentan wäre wohl ein x4 955 mit einem 890er board (zb asrock extreme 3 890 gx ->sehr gutes board für unter 100€ http://www.pctreiber.net/2010/asrock-890gx-extreme3.html). dazu die gskill ecos 1600 cl 9 (kosten genauso viel wie 1333 und laufen dabei mit sicherheit auch mit cl7, sehr gut zum übertakten). dazu ne 5850 von powercolor. scythe mugen 2 dazu und du müsstest gut damit auskommen. der aufpreis vom 955 zum 965 lohnt sich nicht, übertaktbar sind beide meist gleich. falls du dann nächstes jahr auf bulldozer aufrüsten willste haste dir beim prozessor jetz schon was dafür gespart ;)
 

cr@zy

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.766
So, erstmal danke für eure Antworten und sry das ich mich erst jetzt melde. Hatte die Tage andere Sachen im Kopf und konnte auch vorher nicht mit meinem Kollegen reden.

Es sieht jetzt wie folgt aus:
Von dem X6 bin ich erstmal wieder weggekommen, denke das ein Quadcore erstmal ausreichend/besser geeignet ist. Meinem Kollegen habe ich geraten das er erstmal eine etwas kleiner GraKa kaufen soll (besseres P/L-Verhältnis) und diese später austauschen soll, womit er auch einverstanden war.

Ich habe deshalb jetzt nochmal 2 Systeme zusammengestellt und würde dazu gern eure Meinung hören.

AMD Sys:

Anmerkungen:
Habe das 880G Board gewählt wegen USB 3.0 und der integrierten Grafik (für den Fall das die GraKa mal defekt ist und der PC weiter genutzt werden kann). Den 945er aufgrund der geringeren TDP. Übertaktet wird auch nicht, weshalb ich die Black Edition für unnötig halte.

Intel Sys:

Anmerkungen:
Board wegen USB 3.0. Würde auch das GA-P55-USB3 nehmen... wenn mir jemand den Unterschied nennen kann!? Ist nämlich ein paar €uro billiger

RAM, GraKa, Kühler und Festplatte sind bei beiden Systemen die selben und bleiben sofern nicht begründete Besserungsvorschläge von euch kommen :p

So dann haut mal raus was euch nicht passt :D




cya
cr@zy
 
Top