Upgrade von I5 4670k auf I7 4790k als Übergang? (PUBG)

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
218
#1
Moin, moin,

eins vorab: im Sommer wird auf Ryzen 3000 gewechselt.

Bis dahin ist die Überlegung die stärkste CPU für den jetzigen Sockel zu holen. Was haltet ihr davon? Darf ich viel erwarten? Hat jemand Erfahrung damit?

Das Problem ist Bottleneck im PUBG mit unschönen Frame-Drops...
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
515
#2
Bitte nicht so viele Informationen zur Auflösung, den Settings usw.
Falls überhaupt deine CPU limitiert (kann dir so keiner sagen), gucke dir Benchmarks an und entscheide ob dir x% FPS x€ wert sind
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
33.361
#3
profitiert PUBG denn von den zusätzlichen threads? wenn nicht wird der wechsel praktisch nichts bringen.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.354
#4
Wieso auf Ryzen 2 wechseln, wenn man Gaming betreibt? PUBG hat nur Quadcore Support? Die Drops kommen woanders her.

AMD ist sehr ehrlich bei den Benchmarks und es hat einen Grund, warum der Cinebench gezeigt wurde und nicht Tomb Raider oder 3D Mark. Die Kollegen spielen alle PUGB und tendieren zum 8700k oder 8086k mit OC auf 5,0-5,3 Ghz samt DDR4-4000+. Das Game ist dermaßen schlecht optimiert, dass man nur mit maximaler Rechenleistung die FPS hoch halten kann. Ich würde also bei den sinkenden Preisen eine Intel CPU jeder AMD CPU beim Gaming vorziehen.

Die 2080 hat laut dem Forum hier überall Framedrops und Lags. Das liegt, warum auch immer, am Treiber und der Kommunikation zum Bildschirm. Ich hoffe G-sync ist aus?
 

Lepti

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
218
#5
Anscheinend schon. Stimmt, das kommt ja auch noch dazu. Dann wird es ja schon was bringen^^ Hatte das irgendwie gar nicht auf den Schirm...
1547204068885.png


Nicht nur Quad, skaliert auch mit mehr als. Auch mit Ryzen 2700x würde es super laufen. ich möchte aber bis Sommer warten, vllt. neue Boards PCI E 4.0 usw.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
4.361
#6
Also mein PUBG Erlebnis hat vom Wechsel vom i5 3550 auf einen Ryzen massiv profitiert, die Frametimes sind Welten besser. Von daher sagt meine Erfahrung: ja, PUBG profitiert von den Kernen.

Allerdings wird der TE einen 4790 nur verhältnismässig teuer finden, von daher seh ich nicht wirklich einen Grund für diese Investition einfach nur als Übergang.
 

Coca_Cola

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.302
#7
Nur wegen HT aufzurüsten ist meist fürn Popo.
Und auch das Spiel profitiert nich riesig....
 

Kraudi2k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
72
#8
Moin, moin,

eins vorab: im Sommer wird auf Ryzen 3000 gewechselt.

Bis dahin ist die Überlegung die stärkste CPU für den jetzigen Sockel zu holen. Was haltet ihr davon? Darf ich viel erwarten? Hat jemand Erfahrung damit?

Das Problem ist Bottleneck im PUBG mit unschönen Frame-Drops...
Ich kenne das Problem, nicht nur beim PUBG. Hatte den i5-4690 und fast jedes aktuelle Spiel hatte nen CPU Bottleneck. jede Menge Frame-Drops, Mikroruckler usw. Wenn du eh auf Zen 2 gehen wirst, würde ich persönlich für die 5 Monate nichts mehr machen. Klar, du hast vlt 10-15% mehr Leistung, könnte mir aber vorstellen das du in manchen Spiele trotzdem an der Grenze hängen wirst.

Was soll er denn Kosten? Wenn du den i5 verkaufst und für einen geringen Aufpreis den i7 bekommst, kann man das machen. Solltest dir aber keine Wunder erhoffen.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.354
#9
Anscheinend schon. Stimmt, das kommt ja auch noch dazu. Dann wird es ja schon was bringen^^ Hatte das irgendwie gar nicht auf den Schirm...
Anhang 741689 betrachten



Nicht nur Quad, skaliert auch mit mehr als. Auch mit Ryzen 2700x würde es super laufen. ich möchte aber bis Sommer warten, vllt. neue Boards PCI E 4.0 usw.

Da stimmt was mit dem Benchmark nicht. Ich suche noch.

https://www.computerbase.de/2018-04.../#abschnitt_prozessorbenchmarks_in_1920__1080
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.090
#10
Wenn Du ohnehin auf Zen2 wechselst, könntest Du das System schon kaufen und bis es so weit ist einen Ryzen 2600 als Übergangslösung verbauen.

Natürlich nur wenn es eilt.
 

torf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
311
#11
Wenn du über 200€ für deine Übergangslösung ausgeben willst, dann hole dir doch lieber gleich einen günstigen Ryzen 2 und upgrade im Sommer auf Ryzen 3, falls du den Speed wirklich brauchst. Mainboard und Ram kannst du dann ja behalten. Die Variante fände ich deutlichlich sinnvoller als der überteuerte 4790k.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
4.361
#13
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.354
#14
Die Frage ist nicht was man kauft, sondern wo das Problem liegt.

Wenn PUBG laut Tomshardware, PCGH, CB ... nur 4 Kerne braucht, dann hilft es nichts irgendwas zu kaufen. AMD ist für ein schlecht optimiertes Spiel zweite Wahl.
 

Lepti

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
218
#15
Also G-Sync ist an und funktioniert auch gut ^^ Warum ausmachen? Die GraKa macht auch eine guten Job. Die anderen Spiele funktionieren prima und FPS werden konstant gehalten. Da mach aber auch der Prozzi mit.

Nur pubg macht da Stress, und ich weiss das der schlecht optimiert ist. Nutzt mir aber nichts. Zock das halt gerne.
Also der 4790+ geht jetzt so 210+€ los. Für den I5 wür ich noch so huni kriegen denk ich, vllt 80-90. Also ca. 120 € investieren? 10-15% mehr Leistung? Hmmmm.... blöd irgendwie
 

Kraudi2k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
72
#16
Also G-Sync ist an und funktioniert auch gut ^^ Warum ausmachen? Die GraKa macht auch eine guten Job. Die anderen Spiele funktionieren prima und FPS werden konstant gehalten. Da mach aber auch der Prozzi mit.

Nur pubg macht da Stress, und ich weiss das der schlecht optimiert ist. Nutzt mir aber nichts. Zock das halt gerne.
Also der 4790+ geht jetzt so 210+€ los. Für den I5 wür ich noch so huni kriegen denk ich, vllt 80-90. Also ca. 120 € investieren? 10-15% mehr Leistung? Hmmmm.... blöd irgendwie
Die anderen Kollegen über mir haben schon recht. Nehm die Kohle für den Ryzen 2600 und rüste dann auf Zen 2 CPU um. System verkaufen und AMD Sys aufbauen und dann den Zen 2 nachrüsten.
 

MaShIve

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
74
#17
Wenn der 4790 schon alleine 120€ mehr kostet, würde ich auch zum Ryzen 2600 für 150€ (+the division 2 gratis) tendieren. Das Mainboard und der Ram sollte auch zum Zen 2 kompatibel sein.
 

Lepti

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
218
#18
Ok... hatte auch kein wirklich gutes Gefühl bei dem Vorhaben. Ich spare mir die Kohle. Werde aber wohl bis Sommer warten. Möchte schon den 500-er Board holen.

Danke für die blitzschnelle Diskussion! Top! :daumen:
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.354
#19
G-sync verursacht Inputlag. Daher machen es die Leute bei Onlineshootern gerne aus, wenn sie eben die 100fps konstant halten können.
 

Lepti

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
218
#20
@Willi-Fi

Wenn ich G-Sync ausmachen - bleibt alles gleich + tearing. V-Sync macht input lag, das ja.
G-Sync funzt bis jetzt top. Will ich nicht mehr missen.
 
Top