News Versicherungsschutz vor Virenschäden

<LORD>

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.384
und wieder ein neuer grund mehr geld von den kunden zu scheffeln obwohl im streifall dann (wenn man keinen guten vertreter hat) eh zu gunsten der Versicherung entschieden wird.......irgendwie nerven mich solche Unternehmen immer mehr.....leben von der Angst der menschen.......
 

Miniwinni

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.271
Hi.
Jo nettes Feature.

Aber das heisst nicht in dem Absatz "dieser das System als Horst missbraucht" :) > Host

Gruss
 

Gandalfx86

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
734
Für so einen Blödsinn brauch ich keine Versicherung. Ich schütze meinen Rechner so gut es geht (Hardware- und Software Firewall, täglich aktualisierter KasperSky, Sicherheitspatches, ...). Man kann natürlich niemals sichergehen, dass sich irgendwas doch im System einschleicht, und anderswo Schaden mit meinem Absender (IP-Nummer,...) entsteht. Aber da sollen die mal versuchen mich zu verklagen. Ich denke da kommt keine Firma in Deutschland mit durch. Schließlich sind die Richter mit Sicherheit selber von der Viren und Würmer Flut nicht verschont worden.
 

Lichterer

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.335
@Miniwinni
Wieso, ist doch ein schöner Name.

Fragt sich nur, wenn wirklich der Fall eintritt, nach welchen Kriterien die bei den Antiviren-Programmen vorgehen, Aktualität, Hersteller,...

Ich stell mir grade vor:
Versicherung: Es ist kein Virenscanner vorhanden!
Versicherter: Hab doch AntiVir installiert, sogar ganz aktuell.
Versicherung: Wir haben aber auf Ihrem PC kein Norton Antivirus gefunden.
 

oflow

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
317
Versicherung: Es ist kein Virenscanner vorhanden!
Versicherter: Hab doch AntiVir installiert, sogar ganz aktuell.
Versicherung: Wir haben aber auf Ihrem PC kein Norton Antivirus gefunden.


Das ist bestimmt nicht mal fern ab der Realität. Da werden wahrscheinlich nur best. zugelassene akzeptiert.
 

TB|BlackEagle

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
609
Naja eigentlich ziemlich schwachsinning aber wer es braucht y not! :) Wundert mich nur das es sowas hier in DE gibt hätte jetzt eher an die USA gedacht da kann man ja für alles versichert werden :)

PS :I love my localHorst :)
 

triumvirn

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
solche versicherungen sind doch nur zur beruhigung des eigenen Interesses. Im streitfall muss man erst mal seine eigene Versicherung verklagen dass sie den Schaden übernimmt.
Prinzip: 1. Möglichst viel Geld verdienen und Kunden/Opfer in Sicherheit wiegen.
2. Immer zuerst schauen wie man sich vor schadensleistungen drücken kann.
3. Kunden irgendwelche unhaltbaren Unterstellungen machen und das Gegenteil beweisen lassen
4. wenn alles nicht hilft ausnahmsweise zahlen.

wie man hier sieht habe ich keine besonders hohe meinung von Versicherern bzw keine guten Erfahrungen. :mad:
 

mitschu

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
195
Das wäre also nichts für mich, aber ist ja egal.
Ich hoffe mal, ein installiertes Antivirenprogramm allein reicht nicht aus. Zumindest aktuell sollte es schon auch sein und immer geupdatet werden...
 

Fu Manchu

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.604
Ich denke eher das die Versicherer in ihren AGB bestimmte Produkte voraussetzen um den Versicherungsschutz nutzen zu können.
Das wird ähnlich ablaufen wie bei speziellen Fahrradversicherungen, da wird auch ein ABUS Granit vorausgesetzt, dessen Besitz mit einer Keykarte und Rechnung der Versicherung bekannt gegeben werden muss.

Ich denke, der Kaufbeleg einer kommerziellen Virensoftware und evtl Screenshots vom Installierten System (gesichert auf einer CD) sollten ausreichen. Ansonsten, wer sich hier aufregt kann ja beim Versicherer anfragen.

PS: Wer hier vom Geld scheffeln redet hat keine Ahnung. Es wird niemand gezwungen sich zu versichern und es gibt genug Fälle von DAUs, die sich bestimmt gerne versichert hätten. Es gab doch erst vor kurzem den Fall vom Kaufmann, der seine Kundenliste verloren hatte.

PPS: In England kann man sich gegen Entführungen von Ausserirdischen versichern und keiner hier regt sich auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Breakout_Basti

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.136
das mit den aliens und england find ich gut, schon mal darüber nachgedacht warum das nur auf grad dieser insel geht? ich lass den kommentar mal offen dazu........
 

Holger-4C

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
296
@ 8:
Die Versicherung übernimmt die Schadenersatzansprüche die von einem Dritten an Dich herangetragen werden. Wenn die Versicherung den Schaden ablehnt, weil sie z.B. der Ansicht ist, das keine gesetztliche Grundlage besteht, dann muss der Geschädigte klagen, das er Geld bekommt!!!

Wenn ein Schadenfall aber nicht über eine Versicherung gedeckt ist, kann der Dritte dennoch einen gesetzlichen Schadensersatzanspruch an Dich haben.

Über Sinn oder Unsinn einer solchen Versicherung möchte ich jetzt hier nicht debattieren. Nur bevor man hier sich über irgendwas auslässt, sollte man wenigstens ein bißchen Ahnung haben.
 

jsowieso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
272
Ideen muss man haben!
Brauch das überhaupt jemand außer Unternehmen?
 

Holger-4C

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
296
Es kommt immer drauf an. Sicherlich gibt es keine allgemeingültige Empfehlung ob ein Privatmensch das braucht. Dieses Produkt soll ja auch nicht die Kunden dazu verleiten sich "sorglos" durchs Netz zu bewegen. Daher gibt es bestimmt auch diverse Auflagen (Virenscanner, vllt ne Firewall) die den Versicherungsnehmern gemacht werden.

Wie die ganze Geschichte bei Unternehmenshaftpflichten ausschaut kann ich leider nicht sagen. Aber ich denke, von meiner Erfahrung her, das dort ähnliche Produkte entwickelt werden, bzw schon auf dem Markt sind.
 
Top