Verständnisfrage - 800er und 1066er Ram

iRob

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
80
Hallo Leute!

Frohes Neues erstmal an alle!

Also ich habe nun bestimmt schon hundert Foreneinträge und Wikis gelesen, aber mir erschliesst sich das mit dem RAM immer noch nicht. Bei meinem alten System (6 Jahre alt) war alles viel einfacher. ;)

Ich habe mir nun nen neuen Rechner in Einzelkomponenten bestellt.

Unter anderem:


Nun verstehe ich das mit der RAM Geschwindigkeit gar nicht.

Ich möchte eigentlich erst in ca.2 Jahren übertakten, da ich den Rechner nur ab und zu zum Spielen brauche und er mir so wie er ist schon ausreicht.

Wenn ich nun den bestellten 1066er einbaue, läuft der dann auch mit diesen 1066 oder wird der als was niedrigeres im Bios erkannt? Läuft also gar nicht mit der Geschwindigkeit und ich hätte mir gleich den günstigeren 800er holen können, weil gleich schnell?

Z.B:

Preis für 4GB (2er Kit) OCZ Titanium XTC (OCZ2T800C44GK):

oder

Preis für 4GB (2er Kit) OCZ Platinum XTC Series (OCZ2P8004GK):

Ich weiß bisher nur, dass "wenn" ich mal übertakten will, der 1066er mehr Luft hat.

Aber für den "Normalbetrieb" frage ich mich, ob das jetzt viell sogar "langsamer" mit dem ist, als mit dem 800er, weil dieser ja näher am Synchronlaufen dran ist.

Kann mir das mal einer von euch verständlich erklären? Habe ich nen Fehlkauf für das System gemacht? Dachte mir die 5 Euro mehr sind auch egal.

Danke für euere Erklärungen!!:)
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.852
Also erstmal der Speicher wird als 800er erkannt das stimmt, aber das hat schon seinen Grund das man es dann manuell nachstellen soll wenn man möchte, dabei musst du dann auch die Spannung auf die Herstellerangabe erhöhen, sonst wird der Speicher instabil.

Bei der Geschwindigkeit wird der 1066MHz nicht langsamer als 800er sein er wird schneller sein, nur ist der Geschwindigkeitsunterschied so klein das man ihn nicht spürt, weil eigentlich müssen die Daten ja alle über den FSB als 333MHz und was schneller ist verpufft ja sozusagen weil der FSB die Daten nicht transportiert, es bringt aber trozdem minimal was wenn er über FSB läuft ist halt aber nur messbar.

Also ein Fehlkauf war es nicht wenn du später übertakten willst der Aufpreis war ja nicht so hoch.
 

BigKid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
743
behalt den 1066 wegen 6 € unterschied hast mehr platz nach oben
 

aodstorm

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
524
Nur noch eine Kleinigkeit von mir:

Kaufe KEIN 4x1gb Kit sondern lieber 2x2GB. Manche Mainboards machen Probleme bei vollbestückung aller Ramslots.

Edit:// Und man hat später noch Platz zum Aufrüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.604
Bei AMD sin Timings und Geschwindigkeiten wichtiger als bei Intel.
 

iRob

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
80
Erstmal danke für die schnellen Antworten! :)

Also wenn ich das richtig verstanden habe, würde der 800er genauso schnell laufen, wenn ich NICHT übertakte. Das heisst beide laufen dann REAL mit 667 MHz, weil FSB Takt ja nur 333 ist.

Wenn ich im Bios auf die vorgegebenen 5-5-5-18 bei ca. 2 Volt alles einstelle, dann habe ich damit aber nicht gleich die CPU übertaktet,ne?

später, wenn es mal "nötig" wird also so in 1-2 jahren wollte ich evtl. auf 400 fsb erhöhen. dann würde die CPU 3,6 GHz machen und der RAM ja real mit 800 laufen. Oder?

Also ich bin froh, das der nicht langsamer läuft, das hate ich ja fast befürchtet.. ;)

Grüße, Rob
 

zonte

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.500
Beim Timing umstellen wird nicht die CPU übertaktet. Ich frage mich allerdings, warum du ihn auf 800 laufen lassen willst? EInfach den Ramteiler ändern, und ihn bei 1066 laufen lassen, das ist das einfachste.
 

iRob

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
80
Jo, lasse ihn auch auf 1066 laufen. Meinte ja nur den Reaktakt... ;)

Danke allen für die Hilfe. Kann dann geschlossen werden. :)
 
Top