Win10 erkennt USB Stick nicht

PCUsr

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
21
Hallo,

Stick wird im Gerätemanager und in der Datenträgerverwaltung angezeigt. Der Laufwerksbuchstabe lässt sich jedoch nicht ändern, und um den Laufwerksbuchstaben unter Diskpart (MsDos) zu ändern, wird der Stick erst gar nicht angezeigt. Was kann ich tun?

Danke
 

alQamar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.272
welche Kapazität in GB hat der Stick insgesamt?
Diskpart in Windows cmd oder wirklich unter DOS?
 

PCUsr

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
21
Der Stick hat 32 GB, USB 2.0.
Ich habe auch noch einen 64 GB 3.0 Stick.
Beide von der Marke Intenso.
Wollte jetzt nicht extra Win10 neuinstallieren und einrichten.
Ehm, Diskpart unter cmd mit Adminrechten aufgerufen,
dann die Befehle eingegeben...
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.987
Funktioniert der Stick denn noch? Ist er neu oder alt? Was für ein Stick ist das?
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.431
Nimm halt nen anderen USB Stick
 

PCUsr

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
21
@All

sry, für die verspäteten Antworten, aber ich bekomme hier die Meldung "Dieser Beitrag wartet auf eine Freischaltung und ist somit für normale Benutzer unsichtbar. " unter meinen Beiträgen, was vllt. auch daran liegt, dass ich den Torbrowser verwende.

hab ich ja bereits probiert, nur werden mir die Sticks nicht im Explorer von Windows 10 angezeigt, damit ich sie nutzen kann.

Vllt. liegt es daran, dass ich auf den Sticks "Tails" installiert habe, (zu einem anderen Zweck) also ein Linux Betriebsystem, dass auf Privatspähre hin abgehärtet ist, und irgendeine Formatierung, die jetzt die Erkennung der Sticks nicht mehr zulässt?
 
Zuletzt bearbeitet:

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.953
Wenn du ein Linux drauf installiert hast, erkennt Windows die Partitionen natürlich nicht, da dort normalerweise ext4 verwendet wird, was Windows nicht lesen kann. Am besten diskpart clean auf den Stick ausführen und danach in der Datenträgerverwaltung eine Partition über die gesamte Kapazität anlegen und mit NTFS formatieren und fertig.
 

alQamar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.272
wohl war, nur FDISK.

Der Stick hat 32 GB, USB 2.0.
Ich habe auch noch einen 64 GB 3.0 Stick.
Beide von der Marke Intenso.
Wollte jetzt nicht extra Win10 neuinstallieren und einrichten.
Ehm, Diskpart unter cmd mit Adminrechten aufgerufen,
dann die Befehle eingegeben...
bei 64 GB bitte daran denken, dass dieser nicht so einwandfrei mit UEFI boot / Windows 10 Stick funktioniert, wegen der Größenbeschränkung von FAT32. rufus macht es auch mit NTFS, jedoch nur unter Voraussetzungen, das Secure Boot temporär deaktiviert wird, daher meine Frage. 32 GB Stick ist grundsätzlich ok.

Im aktuellen Rufus lassen sich auch die offiziellen ISOs direkt herunterladen.
 

PCUsr

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
21
Da mir der Stick, bzw. die Sticks, die wohl mit Ext4 formatiert sind wegen dem Linux
(Wobei ich muss hier sagen, dass ich unter Windows auch schon, und da bin ich sehr sicher, Sticks mit Tails erkannt bekommen habe, mit der Meldung, ob diese formatiert werden sollen).
- Jedenfalls werden mir die Sticks ja nicht unter CMD mit Adminrechten angezeigt, um jetzt Diskpart Clean auszuführen....
Bliebe nur der umständliche Weg, direkt über Linux (also das Tails 3.6) die Sticks wieder auf FAT32 zu formatieren, damit sie wieder unter Windows angezeigt werden.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.987
Vllt. liegt es daran, dass ich auf den Sticks "Tails" installiert habe, (zu einem anderen Zweck) also ein Linux Betriebsystem
Dann ist da ein Filesystem drauf mit dem Windows nichts anfangen kann, zumindest nicht ohne zusätzliche Software/Treiber. Wenn das Linux da drauf bleiben soll, lass alles wie es ist und stecke den Stick einfach nicht ein, wenn Windows läuft. Wenn Du den Stick unter Windows nutzen möchtest, musst Du ihn plattmachen und neue Initialisieren.
 

PCUsr

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
21
Dann ist da ein Filesystem drauf mit dem Windows nichts anfangen kann, zumindest nicht ohne zusätzliche Software/Treiber. Wenn das Linux da drauf bleiben soll, lass alles wie es ist und stecke den Stick einfach nicht ein, wenn Windows läuft. Wenn Du den Stick unter Windows nutzen möchtest, musst Du ihn plattmachen und neue Initialisieren.
Jop.... Ich hatte Tails auch mal mit Rufus (Einstellungen unbekannt) und auch mal mit einem anderen Programm (Etscher), installiert... Vllt. war bei einem der Programme eine Option eingestellt, die zugelassen hatte, das der Stick zumindest im Dateibrowser erkannt wird.

Aber bis hier hin gut.
Da muss man sich (ich) mich noch weiter mit den IT/EDV Infos befassen um ein Gesamt-überblick und -wissen zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.987
Aber was willst Du denn? Willst Du unter Windows auf die Daten auf dem Stick zugreifen? Dann brauchst Du ein Tool mit dem Du auf das Linux Filesystem zugreifen kannst, musst mal danach google wie Du feststellen kannst welches Filesystem dies ist und welches Tool es da gibt.

Oder willst Du ihn platt machen um ihn dann unter Windows für was Anderes nutzen zu können? Im dem Fall kann man z.B. das HP USB Format Tool nehmen, oder mit Windows Boardmitteln wie DISKPART oder der Datenträgerverwaltung.
 

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.086
Die versenkten Beiträge kann man hier einsehen, die Diskussion darf gern in einen gesonderten Thread im passenden Forum weitergeführt werden, hier hat die nichts verloren.
 
Top