Win7! Was mach ich falsch? wo liegt das Problem?

psporting

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22
Hallo!

Ich habe gestern angefangen meinen Desktop-PC zu formatieren und auch versucht wieder Windows 7 aufzuspielen.

Nun hab ich folgendes Problem, der PC soll im AHCI-Modus laufen und ist auch schon so mit Windows 7 gelaufen. Jedoch kann ich verschiedenste Platten bei der Installation nicht als Systempartition dann auswählen.

Ich bekomme immer dann die Fehlermeldung:

"Beim Setup konnte keine neue Systempartition erstellt werden oder eine vorhandene Systempartition gefunden werden. Weitere Informationen finden Sie in der Protokolldateien zum Setup."

Im IDE-Modus lässt sich Win7 aber installieren jedoch wenn ich dann nach der Installation dann im Bios auf AHCI umschalte fährt er nichtmehr hoch <--- ist aber auch glaub völlig normal das dies nicht geht...

Nun als Motherboard hab ich ein "A780GM-A von ECS Elitegroup". Festplatte ist eine der möglichen eine Samsung eine andere eine Seagate und die letzte eine Maxtor, aber daran wird es nicht liegen meiner Meinung.

Hat jemand mir ne Möglichkeit wie ich es installiert bekomme?? Bei Google find ich auch nichts wirklich brauchbares...

Gruß und Danke schonmals für antworten...
 
H

HW-Mann

Gast
Zuletzt bearbeitet:

Kein Plan

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.118

psporting

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22
Hey ich hab immer nach der Fehlermeldung die mir Windows auspuckte gegoogelt...

Aber trotzdem bin ich mir ziemlich sicher das ich das damals nicht so machte...

PS: Ich sitze nicht umsonst heute schon den ganzen Tag dran und formatiere Platten, stöpsel um, tu Datenmengen wieder auf ne andere Platte verschieben etc...
 

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.624
Hallo,

das sich mancher PC nicht im AHCI Modus installiert läßt, da gehen die Meinungen auseinander. Leider gibt es mit AHCI noch sehr große Probleme verschiedener Mainboardhersteller, Gerätehersteller und auch insbesondere von Microsoft. Aber gerade die Mainboardhersteller haben eine Hintertür mit dem NATIVE IDE Mode eingebaut ... Außerdem haben sie auf neueren Boards einige SATA-PORTS an Board integriert, die separat zu den anderen eingestellt werden können. Microsoft hat die Hintertür mit der Registry eingebaut.

Stößt man bei seinem PC auf ungeahnte Probleme bei der Installation im AHCI Mode, sollte man sein Betriebssystem im NATIVE-IDE Mode installieren, der dafür genau erdacht und erarbeitet wurde.

Hat man dann Windows 7 installiert, läßt sich ganz einfach per Registryänderung (anders und viel einfacher als bei XP und Vista) auf AHCI umstellen. Die vorher vorliegenden Installationsprobleme wegen AHCI, sind dann in den meisten Fällen Vergangenheit.

Wie man ganz einfach von NATIVE-IDE auf AHCI umstellen kann, hat man dir hier schon geschrieben. Und erfährst du hier noch einmal :
Link. Ausführlichere Anleitung gibt es denke ich nicht mehr und mit der Boardsuche hättest du diese auch finden können.
Ohne Registryänderung jedoch, läßt sich Windows 7 nicht im AHCI Mode starten, wenn es im NATIVE IDE Mode installiert wurde, weil es ohne Treiberunterstützung nicht starten kann. XP kann man überhaupt nicht im AHCI Mode installieren, wenn der PC kein Diskettenlaufwerk oder die Treiber nicht in die Setup CD/DVD integriert wurden. Es sein denn, man verfügt über ein Board mit separat einzustellenden SATA-PORTS.

Das aller wichtigste, woran sehr viele nicht denken, ist, die SYSTEMPLATTE gehört IMMER an den ERSTEN SATA-PORT auf dem BOARD (entweder als SATA-0 oder SATA-1 gekennzeichnet).

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Kein Plan

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.118

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.624
Dann gibt es Probleme ... ganz stark davon abhängig, an welchen Ports die Platten hängen.

Sagen wir mal, du läßt während der Installation von Windows 7 die Platte mit XP angeklemmt an einem SATA PORT, überschreibt Windows 7 den Bootloader von XP und ersetzt diesen durch seinen. Die Platte von XP wird zum SYSTEM- und STARTLAUFWERK. Allerdings wird XP im Bootloader mit aufgenommen. Mit Linux kenne ich mich nicht aus, kann nichts dazu schreiben. In diesem Fall sollte auch die XP Platte am ersten SATA PORT angeklemmt sein und die Platte für Windows 7 dahinter.

Anmerkung: Installiert man sein System im AHCI Mode oder stellt später vom Native-IDE auf AHCI um, kann XP nicht mehr starten, auch wenn es im Bootloader mit aufgeführt wird. Es sei denn, man hat die AHCI Treiber bereits in XP installiert.

Die XP Platte muss an einen SATA PORT der im BIOS separat auf NATIVE-IDE eingestellt werden kann. wenn man die AHCI Treiberinstallation für XP nachholen will ... Die anderen PORTS bleiben beim Start von XP auf AHCI eingestellt, damit man die AHCI Treiber in XP installieren kann. Sind die AHCI Treiber dann installiert, kann man im BIOS ALLE PORTS wieder auf AHCI umstellen.

Dies kann auch der Grund sein, warum du NICHT im AHCI Mode installieren kannst ! Die XP Platte ist für Windows 7 das SYSTEMLAUFWERK.

Will man getrennte Systeme, gehören die Platten von XP und LINUX abgeklemmt während der Installation von Windows 7.
Windows 7 Platte an den ersten SATA PORT, nach der Installation von 7 die XP und Linux Platten an die PORTS dahinter.
Mit dem BIOS BOOTMENÜ kann man nun entscheiden, welche Platte als Startplatte fungieren soll.

Oder man schafft mit EasyBCD um ein eigenes Bootmenü für alle System zu schaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

psporting

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22
Ja wie gesagt ich hab nach der Fehlermeldung halt gegoogelt...

Regt mich schon ein bisschen selber auf, aber ich war auch der Meinung das man den Modus nicht dannach auf AHCI umstellen kann... Das war wohl bei Win XP noch so!

Hab dafür einige Daten gelöscht so ein Terrabyte und dann noch 1,8 verschoben... Hab parallel mit 2 Laptops gearbeitet, Festplatten ausgebaut dies des und das...

Gruß
 

psporting

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
22
ja ich fand XP net schlecht... Aber Win7 hat halt optisch und auch funktionsmässig einige Vorteile...
Wobei ich bei Win7 die Suche wie es sie in XP gab sehr vermisse...
 

Kein Plan

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.118
@psporting: gerne :)
@ Schildkröte09: Danke!
 

DJServs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.086
Also zum Thema AHCI nachträglich aktivieren, da stoße zumindest ICH mit meinem Board auf probleme. Das A8R32 hat eine Uli Southbridge, welche scheinbar nciht mit dem Microsoft AHCI treiber kompatibel ist. bei nutzung des ms ahci treibers wird das system so langsam, dass damit ein arbeiten nicht mehr möglich ist.
Die beste lösung ist also, sich die aktuellen chipsatz treiber seines mainboards auf cd zu brennen und windows 7 gleich beim start des setups damit zu füttern. So läuft das jedenfalls bei mir wesentlich besser, als über irgendwelche umwege mit native ide mode usw!
 

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
7.624
BITTE ! @Kein Plan.

Ein Problem im Zusammenhang mit AHCI kann es mit AMD Treiber geben, da der AMD Chipsatztreiber IMMER noch nicht TRIM unterstützt !
Außerdem schreiben einige SSD Hersteller den Microsoft bzw. INTEL Treiber zwingend vorraus.

z.B. CORSAIR :

TRIM Support Checklist:

1. Microsoft Windows 7 operating system
2. SSD with TRIM-enabled Firmware
3. Storage Controller configured in IDE or ACHI mode
4. Default Microsoft Storage Driver (MSAHCI) or Intel 9.6.0.1014 Drivers with Intel ICH and PCH Controllers

http://blog.corsair.com/?p=3468
Also @DJServ, die beste Lösung ist es nicht.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Top