Windows 10 - überwachter Ordnerzugriff

navi.

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
103
Seit dem 1803 Windows Update gibt es ja jetzt die Option auf überwachten Ordnerzugriff.


Mal die Frage in die Runde:

Welche Erfahrungen habt Ihr bisher gemacht?

Nutzt Ihr die Funktion?


Bei mir meldet der Spaß selbst Windows Prozesse und blockiert diese teilweise.

Bezüglich anderer Software gibt es auch noch keine Möglichkeit einer voreingestellten Whitelist.
Alles muss manuell hinzugefügt werden.
Da sind andere Anbieter weiter, die gängige Software automatisch erkennen und zulassen.

Auch muss Software selbst bei Freigabe häufig neu gestartet werden damit man überhaupt speichern kann.
Dazu gehört unter anderem sogar Microsoft Word, was einfach nur lächerlich ist...
Hatte ein Dokument bearbeitet und konnte dieses zuerst nicht speichern.

Allerdings habe ich die Funktion trotzdem aktiviert, da ich die Sicherheitsfunktion gut finde.

Ich finde generell die ganzen neuen Sachen von Microsoft gut, denn man integriert vieles,
wofür man bisher eine extra Sicherheits-Software benötigt hat, wie z.B. den Ramsoware Schutz.

Dennoch wundere ich mich, dass das eine Weltfirma wie Microsoft nicht besser gebacken bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

JimPanse1984

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.681
Hm? Diese Funktion gibt es doch schon seit 1803, sprich seit Anfang diesen Jahres. Warst du bisher mit einem 17xx build unterwegs?
 

navi.

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
103
Ne, ich hatte auch 1803, habe es eben im Eingangstext angepasst. ^^
 

DPXone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
492
Dazu gehört unter anderem sogar Microsoft Word, was einfach nur lächerlich ist...
Das ist nicht lächerlich, sondern gut so.
Word, Excel und Co. können Makros enthalten, die dann anfangen die Dateien zu verschlüsseln. Sei es durch das Makro selbst oder durch Nachladen eines Tools.

Wie oft liest man ...
Gut aufgemachte Mails von irgendeinem Provider suggerieren ein Rechnung, Mahnung oder sonstwas im Anhang.
Der unbedachte User lädt die Datei herunter und erlaubt beim Öffnen die Makro-Ausführung ...

Außerdem sind hier standardmäßig ja nicht alle Pfade betroffen, sondern erstmal nur Standard-Pfade im Userprofile in denen private Dokumente abgelegt werden.
Dazu zählen z. B. der Desktop und der Dokumente-Ordner.
Nicht aber Ordner wie C:\Temp oder C:\BlaBla
 
Top