Bericht Windows 7: ﹡2009 – † 2020

BmwM3Michi

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.493
ja, läuft noch sehr gut! Seit ein paar Jahren halt im Multi-boot mit Windows 10!

Aber retten mußte ich es schon ein paar mal! -) Also immer schön Backups machen!
 

pseudopseudonym

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.653

nhunk_corris_

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
29
Genau aktuelle Hardware läuft wie geschmiert mit Win7. Viel Spaß weiterhin. Auch klar das Win10 nur schlechter laufen kann als 7. Das wusste ich bisher gar nicht. Vielen Dank für die Aufklärung.
Gibst du mir bitte meine 3500 Punkte in 3Dmark SkyDiver zurück. 😄
Selbst wenn ich das System am Anschlag OC habe, Ram+CPU+GPU komme ich unter Win10 nicht mal ansatzweise an meinen schlechtesten Wert unter Win7 ohne OC ran.
Vom besten besten Wert unter Win7 und Win10, fehlt mir 10,3% Performance, weil moderne Hardware ja so verdammt kacke unter Win7 läuft, jaja.

Jetzt kommen bestimmt welche ,so ja aber aber der Test ist doch alt, und der Win10 Scheduler blabla und Thread-Hopping blabla und RyzenCCX blabla und der wechsel zwischen den CCX bla bla.

Mir sagt das nur eines, MS bekommt es mit dem Supertollen Win10 anno 2020 nicht hin mit Ryzen, die es sein Anno 2017 gibt richtig zu arbeiten. Dagegen macht der Windows 7 Scheduler von anno 2009 mit einer CPU aus Anno 2018 scheinbar alles genau richtig in Anno 2020.

https://www.3dmark.com/compare/sd/5746789/sd/5778371#

Nur so nebenbei, in dem Test führe ich in der Kombi Ryzen 2600+GTX1070, die Liste an(Mit Win7)
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.059
Die Suche lässt sich über die Lupe in der Taskleiste am rechten Rand auch gut verwenden, wobei die letzten Windows Updates mit den vergrösserten Suchergebnissen etwas in die falsche Richtung gingen.
Ich verwende beides, und da die Suche manchmal hängt muss die Maus her
Wenn die leiste rechts ist lässt sich so herrlich von oben nach unten steueren
 

KuestenNebel

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
597
Linux ist ja nicht schlecht, aber für den 0815-Anwender wahrlich nicht geeignet. Denn auch dieser kommt nicht drum herum, vllt. mal etwas installieren zu müssen, was nicht standardmäßig läuft.
Das Argument mag Anno 2002 noch Gültigkeit gehabt haben, ist im Jahre 2020 aber kompletter Humbug. 08/15-Software installiert der 08/15-Nutzer über das zentrale Softwarecenter, über das jede 08/15-Distribution verfügt. Einfach. Per Mausklick. Ohne Adware. Schafft sogar meine Schwiegermutter und kann ihrem Schwiegersohn dann stolz Bericht erstatten.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.562
Ja genau. Der Ottonormalverbraucher. Wenn das alles so egal ist, warum krebst Linux dann bei ein paar Prozent herum?
Das liegt eher daran, dass die Ottos einen Laptop inklusive OS kaufen und wie viele Laptops hast du in den letzten Jahren irgendwo im Geschäft gesehen, die ein Linux vorinstalliert hatten? ... Ein OS installieren ist für Otto eben ne andere Hausnummer als eines zu nutzen. Es sind also die Hersteller schuld, dass Windows so verbreitet ist im Vergleich zu Linux und nicht, weil die Zielgruppe nicht vorhanden wäre, oder Windows für die das bessere OS ist.

Vielleicht weil es eben doch nicht so viele Ottos da draußen gibt wie immer angenommen wird.
Erst ging es darum, dass Linux für den Otto zu kompliziert ist und jetzt (wo das aus dem Weg geräumt wurde) gibt es plötzlich keine Ottos mehr, die eine Zielgruppe sein könnten. So kann man sich natürlich auch argumentativ geschickt aus der Schlinge ziehen.

Der DAU, von dem alle immer reden, der daheim auf dem Sofa seine Emails abruft und herumsurft und evtl. mal einen Brief tippt, der hat eh schon sein Android- oder iOS-Tablet am Start und ist da ganz raus aus der Diskussion.
Ja, PC-User werden immer weniger, aber es gibt noch genug Ottos, die nicht mehr als Linux bräuchten und damit auch klar kämen und das ist von allen PC-Nutzern (Gamern, Grafikern, was du halt so aufgelistet hast) sicherlich nicht die Mehrheit, aber ggf. sogar die größte Gruppe, bzw. zumindest keine kleine. Die Studenten hier haben fast alle ein Laptop (ohne dass die jetzt spezielle Software darauf nutzen, weil sie z.B. Grafik studieren) um darauf ihre Arbeiten zu tippen und ggf. noch ein bisschen zu surfen, Netflix zu schauen (weil kein Fernseher in der WG), etc. was halt alles super auch auf Linux funktionieren würde. Kenne eigentlich niemanden, der nicht noch mindestens einen Computer im Haushalt hat und die werden i.d.R. nicht für Gaming, Photobearbeitung, oder für spezielle Industriesoftware verwendet... Nein, für's bisschen surfen und mal nen Brief/ne Email tippen und kleine Office-Tätigkeiten könnten die meisten problemlos allesamt auf Linux umsteigen und würden nichts vermissen... Warum machen die es nicht? Weil von denen niemand weiß wie man ein OS installiert. Wenn der Laptop/PC im Haushalt langsam wird, wird halt ein neuer gekauft und das darauf installierte OS genutzt. Das ist dann auch die Hauptgruppe, die dafür sorgt, dass ältere Windows-Versionen noch immer eine gewisse Verbreitung haben ...

Edit:
btw. wer nutzt bitte diese ganzen 300 bis 500€ - Laptops, die es überall gibt... Gamer? sicher nicht - Leute, die Video, Foto, oder Musik bearbeiten? sicher nicht - oder werden die für spezielle Industriesoftware verwendet? eher auch nicht... gibt es dafür etwa keine Zielgruppe, weil alles, was du aufgezählt hast, greift im mobilen Bereich eher zu deutlich teureren Optionen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.378
Warum versucht man sich freiwillig vor dem so ziemlich besten Windows zu "retten"? Will mir einfach nicht in den Kopf.
Die beste Spy- Bloatware vom Marktführer. Mit nicht abschaltbarer Telemetrie samt Option zum beliebigen nachladen von Code. Spytana, Store, Zukünftiger Kontozwang, Zwangsupdates bei dem die Einstellungen alle 6 Monate auf Datenschutzdurchzug stehen, Subunternehmer aus China... The best of the best!

Als Launcher zweifelhaft, als Produktivsystem vollkommen unmöglich einsetzbar.
 

KuestenNebel

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
597

jray

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
153
Habe mit Windows 7 eine schöne Zeit gehabt. Ich habe zwar überall Windows 10, aber mir geht der Telemetrie-Wahnsinn trotzdem auf den Sack. Windows 10 hat trotzdem seind Vorzüge. Wenn ich ein Programm starten will, suche ich es kurz und habe es super schnell zur Hand. Allerdings hat man bei jedem Upgrade das Gefühl, dass man wieder alles neu einstellen muss, was Datenschutz angeht.
Windows 7 werde ich wohl auf einem Retrorechner weiter betreiben für ältere Spiele. salut
Ja mein Win7 läuft jetzt noch einwandfrei. Jedoch sobald der neue Intel-Prozzi endlich mal lieferbar wird mit der neu zusammengebaute Kiste natürlich auf Win10 gewechselt! Win7 war für mich das beste Betriebssystem!
 

nhunk_corris_

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
29
Warum versucht man sich freiwillig vor dem so ziemlich besten Windows zu "retten"? Will mir einfach nicht in den Kopf.
Warum lässt man sich Nackig machen und gibt seine Privatsphäre für ein Service auf? Ja richtig Win10 ist kein BS.

Nur das Windows 95/98/SE/ME alles dasselbe OS ist und heute doch nur als Service pack versteht. Damals hat man einen neuen Namen mit neuem Preisschild drangehängt.
XP hatte ich bis SP1 ausschließlich schlechte Erinnerungen dran. War auch nur eine Evolution von NT/2000.
Das 7 eigentlich nur ein SP für Vista war, wurde ja schon mehrmals gesagt.
Erst mit 8 kam was neues und das hatte dasselbe Problem wie Windows Phone, Microsoft ist zu blöd ihr Produkt zu erklären/vermarkten. Unter der Haube ist Windows 8 ein super OS.
Windows 8, 8.1 und 10 sind alles nur SP's von Win7 😄 , nur leider mit einer grauenhaften diskontinuität in Sachen GUI, die ihresgleichen Sucht.
Ergänzung ()

Wie bitte? Veraltete Software läuft auf einem veralteten Betriebssystem tatsächlich besser?

Zeit das zu ändern :D
Pack dein Windows 7 schonmal raus :D
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.793
Welche sind das? Bisher habe ich da nur XBox features entdeckt, - die ich selbst mit XBox Controller nicht benötige.
Ist schon n bissl her, kann mich nicht mehr an alle Details erinnern. Weiß aber noch das es ein Spiel gab bei dem es auffiel: Recore. Die Demo davon lief nicht wenn man die XBox App deinstalliert hatte. Fehlten wohl so Sachen wie Zugriff auf die Achivements im XBox Netzwerk oder so.


Und zu den anderen Apps aus der Liste: really? Regt man sich da echt drüber auf wenn MS ne Sammlung kleiner Utilities mit beilegt und installiert? Das ist auf nem durchschnittlichen Desktop-Linux deutlich mehr quatsch vorinstalliert...
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.784
@

0-8-15 User
Nochmal zur Erklärung: Windows ist danach aktiviert, aber nicht lizensiert. Microsoft hat die Aktion offiziell beendet. Wenn du einen Keygenerator verwenden würdest, hättest du den gleichen Effekt: Ein aktiviertes Windows dessen Lizenz aber ungültig ist.

Ich halte es deswegen für irreführend hier von einem kostenlosen Produkt zu reden.

Genausogut hättest du dir bei vorherigen Windows-Versionen die Aktivierung auch komplett sparen können. Diese funktionieren größtenteils, hier redet man aber auch nicht von kostenlosen Versionen.
Griffelspitzerei sonst nichts ...
 

Micha45

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.189
Das Argument mag Anno 2002 noch Gültigkeit gehabt haben, ist im Jahre 2020 aber kompletter Humbug.
Das Argument gilt wohl auch heute noch. Ansonsten wäre Linux auf viel mehr Rechnern vorinstalliert, wenn es für den Normalo-Nutzer denn wirklich so einfach zu bedienen wäre.
Außerdem blickt nicht nur der Normalo-User aufgrund dieser unzählig im Umlauf befindlichen Distributionen mehr durch.
Ach übrigens: Das Beispiel mit der Schwiegermutter, die angeblich mit Linux sehr gut zurecht kommen soll, hat mittlerweile einen drei Meter langen Bart und zieht einfach nicht.

Ich trauere Windows 7 nicht nach. Es war ein solides Betriebssystem und hat mir über viele Jahre treue Dienste geleistet. Aber auch nicht von Anfang an. Zu Anfang gab es doch das ein oder andere schwerwiegende Problem. Das vergessen viele.

In Bezug auf Produkte nehme ich es so, wie es kommt. Bin ich zufrieden, kaufe und nutze ich es so lange es geht.
Wenn nicht, übe ich Verzicht oder trenne mich davon.

Ich kann aktuell über Windows 10 nicht klagen. Es läuft wie ein geölter Blitz und wird, so hoffe ich, in Zukunft noch besser werden.
 

Schmarall

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
606
Erst ging es darum, dass Linux für den Otto zu kompliziert ist und jetzt (wo das aus dem Weg geräumt wurde) gibt es plötzlich keine Ottos mehr, die eine Zielgruppe sein könnten.
Nein, du vermischst hier zwei Dinge. Für die einen ist es zu kompliziert sich Nicht-standardsoftware zu installieren, für die anderen bietet es gar keine Löösung für ihr Anwendungsgebiet.

So kann man sich natürlich auch argumentativ geschickt aus der Schlinge ziehen.
Das kann ich nur zurück geben!
 
Top