Windows 7: Partition gelöscht und formartiert - Rettung ohne TestDisk möglich?

Develope_PC

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
120
Zwei Punkte sprechen gegen die Verwendung von TestDisk
  1. Ich weiß, dass es schon ein Tutorial zu TestDisk gibt, aber da es aber aus 2008 ist und Windows 7 zu dem Zeitpunkt gar nicht zur Diskussion stand, weiß ich nicht was sich unter Windows 7 geändert hat.
  2. Ich habe wahrscheinlich auf meiner Festplatte mehrmals Dateien, die größer als 4 GB sind.
    FAT32 kann aber nicht mit diesen Dateien umgehen und die TestDisk-LiveCD unterstützt nur FAT32.

Beschreibung meines Problems:
Ich habe meine Festplatte in drei Partitionen geteilt: C: System, D: Daten: E:Recover (vom Hersteller, für Treiber usw.), damit ich im Falle einer Neuinstallation nicht noch erst meine Daten von C runterkratzen muss.

Im Windows 7 Home Premium 64-Bit Setup hab ich zuerst die Partition C gelöscht und danach (aus Versehen) D gelöscht bzw. formatiert.

Danach habe ich das Setup abgebrochen und keine Schreibversuche unternommen.​

System
  • Medion Akoya P8614
  • Windows 7 Home Premium 64-Bit
  • Intel Core I3 M 370
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • WDC WD400BEVT - 22A0RT0] 640GB (so stand es im BIOS)
  • externe USB-Festplatte 300GB (Medion Drive-n-go)

Frage:
Wie komme ich nun an meine Daten?
Ich habe kein Betriebssystem auf einem externen Speichermedium, also brauche ich ein Tool für Linux (Ubuntu). Setupdaten lade ich mir gerade von meinem Zweit-PC herunter.
Das Tool muss kostenlos sein.

Zusatzinformation
Ich wollte zuerst mit der Computerbild Notfall-CD die Partition wiederherstellen, bin aber nach dem Lesen der schlechten Bewertungen eher vorsichtig.
Was mein ihr?​

Zu meiner Person
Ich bin relativ gut im Umgang mit dem PC und scheue auch nicht die Verwendung von englischen Kommandozeilenprogrammen. Programmierung und Systemverständnis ist auch kein Problem.​
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.537
Neu Installtion und Backup einspielen ist das leichteste und schnellste. Wenn kein Backup vorhanden ist --> Selber Schuld immer lesen bevor man auf etwas mit ja klickt vorallem wenn es um löschen geht.

Ansonsten HDD ausbauen extern anschließen und hoffen und mit Knoppix versuchen zu retten was es gibt.
 
F

Fiona

Gast
Testdisk Live-CD kann Partitionen wiederherstellen.
Geht nur ums Daten kopieren.
Geht nicht unter NTFS, da Freedos keine NTFS-Unterstützung hat.
Auch hat sich nichts seit Vista geändert.
Somit ist Testdisk auch mit Win7 kompatible.
Steht auch auf der Testdisk Homepage.
damit ich im Falle einer Neuinstallation nicht noch erst meine Daten von C runterkratzen muss.
Zumeist wird der Computer in den Auslieferungszustand wiederhergestellt.
Somit sind dann auch Daten weg.

Ich gehe bei dir vom Dateisystem NTFS aus?
Grund;
Im Windows 7 Home Premium 64-Bit Setup hab ich zuerst die Partition C gelöscht und danach (aus Versehen) D gelöscht bzw. formatiert.
Hattest du NTFS-formatiert?
Wenn FAT32 kann es mi Testdisk wiederhergestellt werden.
Wenn NTFS, dann wurde das Dateisystem überschrieben.
Ich gehe bei dir davon aus, das du deine Partition D: gelöscht, identisch erstellt und dann formatiert hast?
Auch bei einer anderen Partitionsgröße ist eine Wiederherstellung möglich.
Wenn du identisch formatiert hast, würde Datenrettungssoftware als sichere Alternative helfen.
Diese läuft zumeist unter Windows.
Alternative zum Booten wäre Uneraser.
Hat NTFS-Unterstützung.
Aber Shareware.
Freeware würde Dateinamen ändern und Ordnerstruktur ist dann auch nicht mehr vorhanden.
Ist somit viel Sortierarbeit, wenn es mehrere tausend Dateien sind.

Inwieweit Testdisk deine Partition mit Daten finden würde kann ich so nicht beurteilen.
Wenn du identisch formatiert hast, dann Datenrettungssofware bei Quickformat.
Wenn du lang oder normal formatiert hast, werden alle Daten überschrieben und sind vorort nicht wiederherstellbar.
Weil ab Vista führt Windows dann ein Sicherheitslöchen aus und übercheibt alle Sektoren mit Nullen.

Viele Grüße

Fiona
 

Develope_PC

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
120
Nur formatiert & Live-CD funktioniert nicht

Ich habe den Button "Formatieren" im Installationsmenü genommen und (war vorher schon so) mit NTFS formatiert.
Da das ganze sehr schnell ging und auch kein neues Fenster oder Fortschrittsbalken angezeigt wurde, gehe ich davon aus, dass es eine Schnell-Formatierung war.

An den Partitionen habe ich nichts geändert, d.h. Partition C habe ich gelöscht und wollte dann zur Sicherheit auch nochmal formatieren.
Menschlicher Fehler: statt C war D (mit meinen Daten) angewählt und formatiert.

@Cool Master
Warum ausbauen? Live-CD starten und reparieren.

Hinweis
Ich wollte Ubuntu 10.10 von meinem Laptop (Medion Akoya) als Live-CD starten, aber nach dem Auswählen des entsprechendem Buttons zeigt er kurz eine DOS-Meldung an (auf Bildschirmgröße, kein Fenster) und einen Cursor.
 
F

Fiona

Gast
Wenn formatiert wurde, bringt auch eine Live-CD nichts.
Lade dir einfach mal die Testversion und prüfe es, was an Daten angezeigt wird.
Wenn im Fall mit Testdisk bei dir was zu machen würde, gibt es auch ein Bart PE-Builder CD.
Da kann Testdisk integriert werden und du hast vollen NTFS-Zugriff.
Auch hat Testdisk im Ordner plugins ein PE-Builder-und Winbuilder-plugin.

Sehe aber gegenwärtig keine Chance außer Datenrettungssoftware.

Viele Grüße

Fiona
 

Develope_PC

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
120
Live-CD & Dattenrettungssoftware

Danke für den Tipp mit Bart-PE.
Was hälst Du von der ComputerBild Notfall-CD?

Uneraser wäre Datenrettungssoftware, oder?
Wenn ich falsch liege, müsste mir jemand den Unterschied zwischen Tools wie TestDisk und Datenrettungssoftware.
Im Prinzip machen beide doch das gleiche: Daten retten.

Unerase werde ich erst heute Abend testen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Testdisk ist in erster Linie Partitionen direkt wiederherzustellen.
Innerhalb von Sekunden sind alle Daten wieder da.
Testdisk bezieht sich in erster Linie auf Problem mit der Partitionstabelle und den Bootsektor.
Kann aber bei einem beschädigten Dateisystem noch Daten anzeigen die Windows nicht mehr anzeigt und diese kopieren.
Kann auch gelöschte Dateien wiederherstellen.

Du hast kein Problem mit dem Dateisystem noch mit der Partition.
Grund ist, du hattest formatiert.
Dabei wird das Dateisystem überschrieben.
In dein Fall helfen Unformat-Programme.
Früher unter Win3.1 gab es noch ein Unformat-Tool.
Unformat in heutiger Zeit bedeutet Datenrettungssoftware.
Diese liest die Daten in den unterliegenden Sektoren und zeigt diese dann für eine Wiederherstellung an.
Aber die Daten müssen dann immer auf ein anderes intaktes Laufwerk kopiert werden.
Uneraser in dein Fall wegen Live-CD.
Weil du kannst dein Computer gegenwärtig nicht booten.
Option wäre auch Festplatte in einen anderen Computer einbauen und von dort aus mit herkömmlicher Software scannen.

Im Fall würde ich Restorer Ultimate in der Netzwerkversion benutzen.
Hat eine Emergency-CD, kann über Netzwerkkabel oder Seriell angeschlossen werden.
Dann kann auch ein nicht bootbarer Computer gestartet werden und die Daten von einen anderen Computer gerettet werden.

Aber wie gesagt, gibt viele Optionen.
Wihtig ist nur, keine Änderungen oder Screibzugriffe auf deiner D:-Partition vorzunehmen, da du dann unterligende Daten in Sektoren überscheiben würdest.

Viele Grüße

Fiona
 

Develope_PC

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
120
Uneraser völlig ungeeignet

War gerade eben auf uneraser.com um mir die Testversion herunterzuladen. Am Ende der Seite stand das:
Capabilities
Explore the features of Active@ UNERASER with the free Demo version. You can scan drives and preview deleted files. Only the commercial version allows recovery of deleted files.
Fähigkeiten
Erforsche die Featuture von Active@ UNERASER mit der kostenlosen Demo-Version. Es ist möglich Laufwerke zu scannen und die gefundenen Daten zu überprüfen. Nur die Vollversion kann gelöschte Dateien wiederherstellen..
Restorer Ultimate sieht da schon besser aus. (vgl. Tabelle am Ende der Seite des Links)

_____________________________
21.04.2011 11:24
Bastel mir gerade eine Bart-PE Installation (auf CD o.a.)

Restorer Ultimate würde wahrscheinlich funktionieren, aber knapp 150 GB und ca 10.000 Dateien (7500 MP3s) durchs Netzwerk zu pressen dauert wahrscheinlich Jahre. Bin mit dem Laptop via WLAN ins Netzt, aber genau das wird vom Restorer nicht unterstüzt. Zweites LAN-Kabel müsste ich erst kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Update)

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.537
F

Fiona

Gast
Ist normal, das in der Testversion keine Daten wiederhergestellt werden können.
Die Testversion reicht aber für eine Diagnose um zu sehen, ob Daten gefunden werden.

Auch Bart' PE-Builder kann keine Daten von einer formatierten Partition wiederherstellen.
Auch gint es keine Option über eine andere Live-CD.
Grund, an einer identisch formatierten Partition gibt es nichts zu reparieren.
Im Fall wird Datenrettungssoftware benötigt, die unterliegende Daten in den Sektoren auslesen kann.

Viele Grüße

Fiona
 
Top