News Wochenrückblick: Lara Croft die Dritte trifft auf drei neue iPhones

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.196
#1
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.264
#2
"Lara Croft die Dritte" (dem Titel des Artikels nach) waere streng genommen eigentlich Tomb Raider III - Adventures of Lara Croft ;) @ Wolfgang, aber im Artikel selbst wird es natuerlich klar gestellt :).

Fuer den kommenden Wochenrueckblick tippe ich, dass nVidias Turing RTX Grafikkarten ganz oben stehen werden (nicht, dass ich beabsichtige da kommentartechnisch kraeftig mit zu mischen ... nur so ein Gefuehl :D, auch wenn die RTX 2080Ti laut Anandtech wohl einen verzoegerten/nach hinten verschobenen Start hinlegen duerfte, "a.k.a. Paperlaunch", wenn auch zeitlich verschmerzbar).
 
Zustimmungen: Jan
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
877
#3
Die neue Grafikkartengeneration von Nvidia hat mich am meisten wegen den interessanten Spezifikationen aber auch am wenigsten interessiert, weil ich nicht so viel Kohle für eine Graka zum Zocken ausgebe. Von der Kohle kann man sich ja ein Auto von kaufen.

Vor allem für eine 850,- Graka, die kaum mehr Leistung als eine 1080 Ti besitzt und deren RT-Funktion gar nicht nutzbar ist, weil sie offenbar viel zu langsam ist. Und wer spielt denn bei der 2080 Ti nur auf einem 1080er Display mit RT-Funktion? Das ist in die Hose gegangen. Solche Karten kaufen sich nur Spieler, die zu viel Geld haben oder die kein vernünftiges Verhältnis zum Geld haben. Aber für solche Leute gab es doch schon längst Karten von Nividia, die wesentlich teurer als die 1080 ti waren. Warum haben diese Personen nicht damals sich schon z. B. eine Titan geholt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.434
#4
Solche Karten kaufen sich nur Spieler, die zu viel Geld haben oder die kein vernünftiges Verhältnis zum Geld haben. Aber für solche Leute gab es doch schon längst Karten von Nividia, die wesentlich teurer als die 1080 ti waren. Warum haben diese Personen nicht damals sich schon z. B. eine Titan geholt?
Puhh *sinnier* - lass doch einfach jeden kaufen was er möchte - wenn jemand meint er müsste 1300 € für ne RTX 2080ti ausgeben dann soll er das machen - wenn jemand meint er müsste sich für 125.000 € nen Koi-Karpfen für den Gartenteich kaufen dann soll er das machen - leben und leben lassen.
 

SKu

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
6.550
#5
Vor allem für eine 850,- Graka, die kaum mehr Leistung als eine 1080 Ti besitzt und deren RT-Funktion gar nicht nutzbar ist, weil sie offenbar viel zu langsam ist. Und wer spielt denn bei der 2080 Ti nur auf einem 1080er Display mit RT-Funktion?
Ich würde mit der Einschätzung erst einmal abwarten, denn es gibt bereits Beispiele, die liefen in 4K mit 60fps und RT-Features. Beim Beispiel Battlefield wird eher davon ausgegangen, dass Dice bei der Entwicklung nur auf Tensor-Cores zurückgreifen konnte und das bisher gezeigte Material quasi Alpha-Status hatte.
 

.Snoopy.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
429
#6
Naja, Vissi hat hier schon in ein paar Punkten recht. Gut finde ich das nVIDIA versucht neue Wege zu gehen. Das aber mit der Brechstange zu machen, ist glaube nicht der richtige Weg.
Viele die ich kenne welche früher die TOP Karten von nVIDIA gekauft haben schreckt der hohe Preis ab und wollen warten. Vor allem höre ich oft, wenn die 4k nicht sehr viel besser abliefern kann will man vorerst auf der 1080Ti bleiben. Die interessiert FHD nicht. Etliche habe 4k Setups daheim stehen und wollen es endlich ausreizen, was ggf. mit der neuen RTX Serie nicht so geht wie die sich das wahrscheinlich mal erhofft hatten.

Auch ich bin hier etwas enttäuscht was die neue Serie angeht und hoffe das nVIDIA mit der nächsten Serie endlich eine Karte auf dem Markt bringt wo man alles problemlos in 4k Spielen kann ohne immer am Regler drehen zu müssen bis es halbwegs vernünftig flüssig läuft. Vielleicht schafft AMD in dem Bereich nun aufzuholen, wünschenswert wäre es.

Das Lara vorne steht beim Wochenrückblick, gönne ich EIDOS und Square Inix. Auch dem zweitplazierten hätte ich dem ersten Platz gegönnt. War doch eine sehr interessante Zeit wo AMD vor 15 Jahren 64 Bit in Serie auf dem Markt gebracht hatte.
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
877
#7
Puhh *sinnier* - lass doch einfach jeden kaufen was er möchte - wenn jemand meint er müsste 1300 € für ne RTX 2080ti ausgeben dann soll er das machen - wenn jemand meint er müsste sich für 125.000 € nen Koi-Karpfen für den Gartenteich kaufen dann soll er das machen - leben und leben lassen.

Lass ich doch. Ich bin ja nicht militant gegen solche Menschen.

Lass mir aber meine Meinung über Menschen, die so viel Geld für eine Grafikkarte ausgeben. EIne Meinung tut ja niemanden weh und zwingt niemanden, keine 1300,- Euro für eine 2080er TI auszugeben.

Auch Menschen die einen Koi-Karpfen für 125.000 Euro kaufen, haben offenbar keinen vernünftigen Bezug zu Geld. Die haben definitiv zu viel davon. Das ist meine persönliche Meinung.

Ein Außerirdischer hat mir mal erklärt, dass die meisten Außerirdischen reicher sind als die reichesten Menschen aber keiner von ihnen würde eine Villa besitzen, solange auch nur ein Mensch hungern müsste, wenn sie denn Menschen wären. Das ist Charakter. Natürlich habe ich ihn auch gefragt, warum sie uns Menschen nicht helfen, wenn sie denn so reich aufgrund ihres extrem hohen Alters wären. Da hat er mir erklärt, dass viele Außerirdische die Erde als Erfahrungsraum benutzen, von niedrigen Epochen lernen würden, sie darauf angewiesen wären aus diesem Raum Denkarbeit zu generieren und diesen Raum großartig zu manipulieren, aus diesem Grund verboten wäre.

Das bedeutet zumindest, ein Meteor, ein Planetenkiller kann uns nicht auf den Kopf fallen :daumen:.

Im Übrigen ist der Konsum von Fleisch bei denen eine grausame Straftat, die Fleischherstellung und somit auch der Konsum ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit (die Pflicht ausreichend Mitgefühl für ähnlich empfindsame Lebewesen zu haben).
 
Zuletzt bearbeitet:

SKu

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
6.550
#8
In Bezug auf RT-Features haben wir aber bislang nur nicht optimierte Resultate gesehen. Enlisted läuft mit einer RTX2080 in 4K und RT-Features mit über 90FPS und RT kommt bei dem Titel für globale Beleuchtungseffekte zum Einsatz.

Was man bislang in Tomb Raider oder auch Battlefield sehen konnte ist und war eher eine Schnelllösung, um RT-Features noch rechtzeitig zur Pressekonferenz zeigen zu können. Jetzt ist es Aufgabe der Entwickler die Raytracing-Features so einzusetzen bzw. so zu optimieren, dass eben auch die Leistung passt. Wir haben da also bislang nur Alpha-Lösungen gesehen, die einfach drüber gestülpt worden sind, ohne das auch nur ansatzweise etwas optimiert wurde.

Die Tests nächste Woche werden da keine neuen Erkenntnisse bringen, weil das bislang einzige Spiel Tomb Raider erst noch einen RT-Patch bekommen wird und sich Eidos/Square Enix bereits zu der RT-Kritik äußerten und daran arbeiten, dass auch alle vorhandenen "Zylinder" für Raytracing benutzt werden.

"As the developer points out, there is still work that needs to be done to get the ray tracing portion running on all cylinders. Despite the underlying hardware support from the card’s dedicated RT Cores and AI-focused Tensor Cores, optimizations still need to be made on the software side, hence the demo’s current framerate. "
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.434
#9
Auch Menschen die einen Koi-Karpfen für 125.000 Euro kaufen, haben offenbar keinen vernünftigen Bezug zu Geld. Die haben definitiv zu viel davon. Das ist meine persönliche Meinung.
Doch, die haben meist sogar einen sehr vernünftigen Bezug zu Geld denn sonst hätten sie nicht soviel davon, gell - ist ja nicht jeder mit Kohle ein saudischer Ölprinz oder von Beruf Sohn. Es geht ums leisten, will ich mir das leisten und ist es mir das Wert - und das ist der Punkt wo die Schere auseinander geht - dem einen ist es das Wert, dem anderen nicht. Völlig okay.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.360
#10
Sehr interessante Woche, mit den technischen Details der drei kommenden GeForce RTX GPUs und der Vorstellung der drei neuen iPhones.

Sehr gut gefallen hat mir wie immer, der Beitrag von @Robert zur „Im Test vor 15 Jahren“ Reihe. Da gibt’s immer spannende Diskussionen und Retrofeeling gratis. Eine der besten Serien hier auf ComputerBase.

Leider hat NVIDIAs neue NDA dafür gesorgt, dass die technischen Details, der Test und die Benchmarks ziemlich fragmentiert sind und somit ein wenig von dem Charm eines Tests verloren gehen.

Wir bekommen jetzt schon so lange Informationen, Leaks und nun auch die technischen Details präsentiert, dass das ein wenig von der Spannung wegnimmt. Mal sehen ob NVIDIA daran beim nächsten Mal etwas ändern möchte, es wäre wünschenswert.

Jetzt freue ich mich dennoch erst einmal auf die Tests der RTX Serie, die ersten Tests des neuen iPhones und aktuell auf einen entspannten Sonntag.

@anexX +1 ... leben und leben lassen.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.006
#11
Interessant dass Aplle immer noch so hohe Wellen schlagen kann...

...andererseits ist diese Woche nicht viel passiert, da ist das ein leichtes.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.778
#12
Lustigerweise hatte ich auf irgendeinen Teil von Tomb Raider letzten Freitag so richtig Lust drauf und wollte eigentlich den letzten Spielen. Eher aus Zufall habe ich nachgeschaut wann der aktuelle Teil erscheint und war überrascht, dass an diesen Freitag erscheint und habe ihn mir gekauft.

Das Game macht richtig Laune. Manche Szenen sind sehr gut in Szene gesetzt und nutze eigentlich übertrieben oft den Fotomodus, dass hat bis jetzt noch kein Game geschafft. Ein bis zwei sind übliche, aber nur wenn mir die Szenerie gefällt. Hab das Game noch nicht mal die Hälfte durch und schon 35 Bilder gemacht.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.360
#13
Interessant dass Aplle immer noch so hohe Wellen schlagen kann...
Das Interesse an Apple und insbesondere am iPhone hat nie nachgelassen, vor allem hier in Europa nicht.

Einen großen Fehler den sehr viele hier immer wieder machen, sie vergleichen die Verkaufszahlen des iPhones mit denen der Android Devices, also einen Hersteller mit einen Gesamtmarkt. Denn neben dem iPhone (iOS) gibt’s nur noch Android Devices.

Verkaufszahlen des iPhones in 2018:

Q1/2018: 77,32 Mio.
Q2/2018: 55,23 Mio.
Q3/2018: 41,30 Mio.

Gesamt: 173,85 Mio. iPhones in 2018

Natürlich ist der Gesamtmarkt für Android Geräte größer, aber für einen einzigen Hersteller, der auch noch hochpreisige Geräte verkauft, ist das eine immense Anzahl an Geräten.

Man muss weder Apple noch deren Preispolitik gut finden, aber die machen da schon einiges richtig in Cupertino.

Liebe Grüße
Sven
 
Top